29.06.06 10:18 Uhr
 3.337
 

London: Mann holte zum Gegenschlag aus und zerstörte das Haus seines Vermieters

In London bedrängte ein Vermieter einen Baggerfahrer mit der Forderung, seine ausstehenden Mietschulden in Höhe von umgerechnet 1.500 Euro zu zahlen so sehr, dass dieser die Nerven verlor und mit seinem Gefährt anrückte.

Damit zerstörte er neben dem Haus auch mehrere Autos des Vermieters. Beim Eintreffen der Polizei stand nur noch ein Teil des Gebäudes. Der Schaden beläuft sich auf etwa 750.000 Euro.

Neben der Sachbeschädigung muss sich der Mieter auch wegen versuchten Mordes verantworten. Während seiner Aktion war die Hausbesitzerin noch mit dem Frühstück beschäftigt, konnte sich schließlich doch noch in Sicherheit bringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, London, Haus, Vermieter
Quelle: www.sz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bad Kreuznach: Nächtliches Aufenthaltsverbot für Parks
Niedersachsen: Türkische Gemeinde für Vollverschleierungsverbot an Schulen
Als Frau verkleideter IS-Kämpfer auf Flucht gefasst: Er trug Bart

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2006 10:50 Uhr von mondwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich denke mal, dass 1500€ nicht soooo Unmengen an Geld sind und auch ein Baggerfahrer dürfte meiner Ansincht nach genug verdienen um 1500€+ aktuelle Miete zu zahlen, auch wenn ich nicht weiß was die so verdienen, dass geht bestimmt auch in Raten.
Mich würde interessieren womit der Mieter unter Druck gesetzt wurde, wie alt Mieter und Vermieter waren und was dass denn für Autos waren und vor allem wieviele Autos hat(te) der Vermieter denn? es hört sich ja so an, als wenn nicht alle zerstört worden wären... wenn der sich mehrere Autos leisten kann, dann kann er doch auch auf 1500€ warten oder wurden die Autos/der Sprit zu teuer?

Naja, ich will ja nichts rassistisches oder vorurteilsmäßiges sagen, aber manche Briten spinnen doch...
Kommentar ansehen
29.06.2006 11:06 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mondwolke: Sag mal, wie naiv bist Du eigentlich? 1500 EUR sind ein hübscher Stecken für einen Baggerfahrer. Und wie kommst Du auf die Idee, man könnte die Miete in monatlichen Raten zahlen? Selten so etwas dämliches gehört, sorry.

Hast Du gesehen, was für Kisten dieser Blutsauger vor seinem Palast stehen hatte? Da hat es ja wirklich mal jemand ganz Armen getroffen *gg
Schon ok, das Ganze, Wird Zeit, dass die Blutsauger mal merken, wie schnell sie ihr - auf dem Buckel anderer Leute erworbenes - Gut verlieren können....
Kommentar ansehen
29.06.2006 11:55 Uhr von Shiggar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bleissy: Wieso findest du eine Sachbeschädigung, die in die Hunderttausende geht, ok?
Wir leben nicht mehr im Mittelalter. Bei uns gibt es genug andere Möglichkeiten, sich legal zu wehren.
Kommentar ansehen
29.06.2006 11:55 Uhr von Volksspeer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schulden bleiben Schulden solange der Gläubiger nicht darauf freiwillig verzichtet.

Wenn Jemand sich etwas nicht leisten kann, sollte er es momentan bleiben lassen und sein Geld besser einteilen.

Wer weiß wie hart der Vermieter gearbeitet hat, um es zu seinem Vedrmögen zu bringen. Wenn er nun besser mit finanziellen Mitteln umgehen, dann sei ihm das auch gegönnt.

Um einen Schuldenerlass zu erhalten, gehört auch ein anständiges Benehmen. Vielleicht hätte der Baggerfahrer es mit freundlichem Bitten erreicht.

Ich erinnere mich an einen Nachbarn früher, der manchmal bei mir anklingelte und nach kleinen Dingen fragte: "Kannst du mir bitte eine Tüte Backmehl (Eier, Vanillinzucker, usw.) borgen?"
Aufgrund seiner Fragestellung erwartete ich, dass er mir die Dinge ersetzte. Auch wenn es nicht viel gekostet hatte. Hätte er nicht von ´borgen´ gesprochen, wäre die Sache anders! Es geht mir um das Prinzipielle.

Also, 1500 € sind ja wohl nicht viel, da habe ich weitaus mehr zurück zahlen müssen z.B. für BAFÖG.
Aber leider ist schon für sehr viel weniger Jemand umgebracht worden.

Ja, wir leben in einer dunklen Welt ohne GOTT!
Nur als gläubiger Christ hält man es noch aus mit der Hoffnung nach Erlösung.
Kommentar ansehen
29.06.2006 12:11 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@shiggar: So naiv möchte ich auch mal sein. Vor Gericht gehen kann auch nur der, der es sich leisten kann. Und was für tolle Möglichkeiten siehst Du denn in unserer ach so zivilisierten Welt denn sonst noch?
Kommentar ansehen
29.06.2006 12:15 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Volksspeer: <<<Nur als gläubiger Christ hält man es noch aus mit der Hoffnung nach Erlösung.

Genau. Selig sind die Armen im Geiste...! *g
Kommentar ansehen
29.06.2006 12:45 Uhr von theilheim-city
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ asmodai: Ich habe selten einen dümmeren und unsachlicheren Beitrag als deinen gesehen.

1. Wenn man sich eine Wohnung / ein Haus nicht leisten kann, dann sollte man eben nach etwas billigerem suchen.

2. Woher nimmst du dir das Recht zu behaupten, dass die "Blutsauger" ihr Gut auf dem Buckel anderer Leute erworben haben? Weißt du, was die Vermieter beruflich machen?

3. Es ist völlig legitim, rückständige Mietschulden einzufordern, egal ob man 1 oder 100.000 Euro auf dem Konto hat.

4. Selbst wenn die Miete für das Haus überteuert war steht es doch jedem frei, das Mietverhältnis zu kündigen oder erst garnicht zu unterschreiben, also was soll der Mist von wegen "Blutsauger"?

5. "Schon ok, das Ganze" - Gewalt und Sachbeschädigung ist für dich also ein angemessenes Gegenmittel, wenn der Vermieter das (ihm zustehende) Geld einfordert?

Ein Liter Feldweg hat mehr Hirn...
Kommentar ansehen
29.06.2006 12:47 Uhr von theilheim-city
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vorher hatte er 1500 Euro Schulden, jetzt das 500-fache und ein Verfahren wegen versuchten Mordes am Hals. Tolle Aktion!
Kommentar ansehen
29.06.2006 13:03 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@theilheim: Ist mir herzlich wurscht, was Du von meinem Beitrag hältst.

Scheint, Du hast Dich bei dem Begriff "Blutsauger" angesprochen gefühlt? Gut! Wird schon seinen Grund haben.

Ansonsten pass ein wenig auf, was Du hier vom Stapel lässt (Feldweg..). [edit;xmaryx]
Kommentar ansehen
29.06.2006 13:07 Uhr von numerobis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mondwolke: natürlich kann man mietrückstände in raten bezahlen. wenn der vermieter das ok gibt.
durfte ich auch schon.

asmodai
sie hat nirgends geschrieben, dass der junge die miete in raten bezahlen kann, sondern die 1.500 euro rückstände.

also das dämlich trifft auf mondwolke nicht zu.
mal einen suchen auf den das eher trifft.

gefunden
Kommentar ansehen
29.06.2006 13:11 Uhr von theilheim-city
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ asmodai: "Ist mir herzlich wurscht, was Du von meinem Beitrag hältst."
Das belastet mich nicht wirklich.

"Scheint, Du hast Dich bei dem Begriff "Blutsauger" angesprochen gefühlt? Gut! Wird schon seinen Grund haben."
Wie du meiner Visitenkarte entnehmen kannst bin ich 23. Du kannst also davon ausgehen, dass ich nicht über Immobilien verfüge, die ich vermiete. Im Gegenteil, ich wohne selbst in Miete.

"Ansonsten pass ein wenig auf, was Du hier vom Stapel lässt (Feldweg..). [edit;xmaryx:s.o.]"
Willst du mir drohen? Offensichtlich fühlst du dich ja angesprochen (Feldweg).
Kommentar ansehen
29.06.2006 13:26 Uhr von O.A.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@asmodia: Hmmm...da muss ich theilheim recht geben und
zwar in allem.
Sogar mit dem Liter Feldweg...naja...ich hätte gesagt "Wie ein stück Brot".lol
Muß ich jetzt auch Zähne spucken? Termin?

Aber ich denke mal er es vielleicht doch mit
hätte versuchen sollen den Mietrückstand auf Raten zu Zahlen. Alles mit den Bagger platt zu
walzen war glaube ich keine gute Idee.
Kommentar ansehen
29.06.2006 13:31 Uhr von Ali_Mente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sinnlose Tat eines Mietprellers war das, nichts weiter. Wenn man auf großem Fuss leben will sollte man sich das auch leisten können. Für die Tat gibts jedenfalls kein Verständnis.

@Asmodai

Bist du etwar auch so ein asozialer Mietnomade oder warum machst du hier den dicken Maxe von wegen "Zähne ausschlagen"? Bist ja echt voll peinlich!
Kommentar ansehen
29.06.2006 13:57 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ali: Halt Dich einfach raus, wenn sich Erwachsene unterhalten, Kasper.
Kommentar ansehen
29.06.2006 14:08 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich vermute, Du benutzt den Nick jedes Mal, wenn Du Dir selbst Mut zusprechen musst? *lacht
Kommentar ansehen
29.06.2006 14:10 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@theilheim: <<Wie du meiner Visitenkarte entnehmen kannst bin ich 23. Du kannst also davon ausgehen, dass ich nicht über Immobilien verfüge, die ich vermiete. Im Gegenteil, ich wohne selbst in Miete..

Dann werd einfach erstmal trocken hinter den Ohren.. vielleicht bringt Dir das ein wenig Durchblick.
Kommentar ansehen
29.06.2006 14:28 Uhr von Newticker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@asmodai: Also Du bist wirklich unterste Schublade. Wenn ich eine Leistung entgegennehme muß ich auch den vereinbarten Gegenwert zahlen. Zugegeben die Behausung des Baggerfahrers gleicht sicher Deiner, aber Vertrag ist Vertrag.

Ich habe übrigens nur ein beschädigtes Auto des Besitzers gesehen und das war lediglich obere Mittelklasse, ebenso wie das Haus des Vermieters. Viel war ja nicht mehr zu sehen davon. Er hat sicher gewußt, dass sich Leute im Haus befinden. Außerdem hat er das Polizeiauto platt gemacht. Also versuchter Mord. Mietsorgen hat er also die nächsten 15 Jahre nicht mehr.

Und Leute mit Deiner Einstellung sollte man nach Kuba oder Nordkorea deportieren. Aber da gibt es keine Harley oder was ist das fürn toter Ofen.
Kommentar ansehen
29.06.2006 14:30 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
edit: Och.. hat der Bubi sich bei der Mary beschwert... goldig!
Kommentar ansehen
29.06.2006 14:31 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicks: Vielleicht noch ein paar Nicks mit 700 oder 600 Punkten parat? Sammelst Du die? *lacht
Kommentar ansehen
29.06.2006 14:32 Uhr von derSchmu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
herrlich....wenn die news langweilig is...dann: les ich mir immer die kommentare durch...ein troll jagt den naechsten...wuerd gern ma wissen, wie s hier zugeht, wenn man die adresse im profil stehen haette...
so mancher laesst ja einfach die sachlichen argumente daheim und kommt direkt mit persoenlichen beleidigungen...

na... da is der feldweg auch net mehr weit...

zur news...
irgendwie is der baggerfahrer ne arme sau...nein nich wegen dem verfahren...obwohl verfahren hat er sich ja, nein er brauchte wohl mal diesen austicker...hat sich aber leider damit riesenaerger eingebrockt...
waer aber mal schoen, wenn ich auch so austicken koennte, einfach mal ausrasten und dampf ablassen...aber ohne aerger nachher...

was die 1500Euronen angeht, die meisten Vermieter sind kulant und lassen sich auf Ratenzahlung ein, sollte dann ja kein Problem sein,selbst fuer nen Baggerfahrer.
Ob der Vermieter n Blutsauger is, kann natuerlich auch sein...und ob er ihn grob angesprochen hat, ja auch...
aber es sind nicht immer die Vermieter die Asis...ich hab auch schon viele Mieter erlebt, die sich Benehmen wie sonst was und die Miete prellen. Solange der Mieterschutzbund die Lobby hat, werden da auch keine Gesetze fuer den Vermieterschutz erlassen...die sind naemlich mind. genausogefaehrdet, wie die Mieter...siehe London.
Kommentar ansehen
29.06.2006 15:39 Uhr von derSchmu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Klaus...is scho klar nur muss er dabei net gleich ausfallend werden...und was dich angeht...na gut...wenn das so eine Baggerfahrt rechtfertigt, weil das Geld ja schuld is...dann moecht ich dein Gesicht ma sehen, wenn beim WM-Finale ein Bagger auf deinem Fernseher in deinem Wohnzimmer parkt, weil einer kein Bock hat, seine Schulden bei dir zu bezahlen und alles auf das Geld schiebt.
Schliesslich haben wir aus dem einstigen Tauschmittel ein Wertaufbewahrungsmittel gemacht...sonst gaeb es sowas wie Zinsen garnet...
Kommentar ansehen
29.06.2006 15:49 Uhr von call.medic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie geil ist das denn? Ahso Klaus Ch. Wein, wenn jemand mit einem Bagger das
Haus seines Vermieter plattwalzt ist das für dich ein klarer
Fall von Artikel 20 GG, Absatz 4? Wow. Also ich hab jetzt
gerade keine Böcke den Artikel zu erklären, das kann man
ja googeln aber ich verspreche: es lohnt sich.

Geldkapital und Realkapital sind 2 Begriffe, die sich
volkswirtschaftlich vollkommen unterscheiden, du sagst
aber "Realkapital" gäbe es nicht, Geldkapital sei das einzige
Realkapital - genausogut kann ich sagen "Äpfel gibt es
nicht, alle Äpfel sind Kokosnüsse". Du schreibst von einem
künstlichen Ungleichgewicht zwischen Mietangebot und
Nachfrage um beispielsweise die Mieten hochzutreiben und
verpackst das als versteckten volkswirtschaftlichen Faktor,
wobei du die freie Marktwirtschaft vollkommen ignorierst in
der Angebot und Nachfrage sich gegenseitig regulieren;
sicherlich gibt es Oligo- und Monopole und jeder versucht,
sich ein so großes Stück wie nur möglich vom Kuchen
abzuschneiden aber solche Überlegungen sind in diesem
Fall (Vermieter droht Mieter, Mieter zerstört Haus des
Vermieters) vollkommen irrelevant.

Ich kann Asmodais Freude über den Vorfall durchaus
nachvollziehen, zumal man sich ja in Deutschland gerne
über sog. "Bonzen" freut, die auch mal eins auf die Nuss
bekommen. Ich hoffe übrigens, dass hier nie Adressen
veröffentlicht werden, sonst liest man demnächst über
verärgerte Forenuser, die sich gegenseitig die Bude
abfackeln, einreissen oder in die Luft jagen.
Kommentar ansehen
29.06.2006 15:54 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Klaus: Danke.. wenigstens einer hat´s begriffen!
Kommentar ansehen
29.06.2006 16:16 Uhr von derSchmu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
och mann wieso keine adressen das foerdert doch nur die natuerliche auslese...

hmm also naiver als paris hilton...na die, die ihr eigenes kapital in person ist....

nungut, vieleicht haben WIR nicht das Geld zum Wertaufbewahrungsmittel gemacht, aber das is halt Fakt und dabei bleibts auch ersmal, bis der grosse Knall kommt...
Ob da nun ein Bonze was auffe Schnauze gekriegt hat oder net (ja vor dem Haus stehen tatsaechlich relativ dicke Autos). Aber wie gesacht, das rechtfertigt nicht solch einen Aufstand. Man weiss ja nicht, wie er an die Kohle gekommen ist...
Da gibts andere, denen ich nicht nur ihr Haus abreissen wuerde.

Und, Klaus, wenn dich Fussball nich interessiert, genausowenig wie den Rest des miserablen Fernsehens, schoen, solche Leute, die gegen den Strom schwimmen brauchen wir...reformieren wir auch direkt mal den Kapitalismus...reformieren wir uns, uns reformieren? Die menschliche Natur, seit es Besitztum gibt, kann man nur reformieren, in dem wir uns alle in die Luft jagen und wir dann auf ne erfolgreichere sozialere Spezies warten.
Seit wir Leben will jeder das groesste Stueck vom Kuchen haben...obs nu in kapitaler Form oder in Form von anderen Gegenstaenden ist...voellig egal. Es hat sich nur weiterentwickelt zu einem komplexen System...da hilft einfach nur die schnoede Akzeptanz...oder ein Bagger...aber da nehm ich s lieber hin, bevor ich den Rest meines Lebens auch noch verpfusche...

Mag ja auch sein, dass Asmodai das auch gesacht hat, nur kann er leider nicht mit Gegenargumenten umgehen, so liest es sich jedenfalls...Radikale muessen sich ja nicht gleich radikal ausdruecken...
Kommentar ansehen
29.06.2006 16:54 Uhr von Maximus9382
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das die Leute immer so ausrasten müssen ist ja tragisch, es gibt doch immer einen weg um solche sachen zu klären.

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wird die klassische Gastronomie abgeschafft?
Bad Kreuznach: Nächtliches Aufenthaltsverbot für Parks
Großbritannien: Streit um todkrankes Baby beigelegt - Eltern geben auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?