29.06.06 09:09 Uhr
 252
 

Stellenabbau in Deutschland verlangsamt sich

Laut Experten-Meinungen werden Stellen bald weniger schnell abgebaut. Nach Meinung der Großbanken ging zum Ende dieses Monats die Zahl der Arbeitslosen sogar um 120.000 auf 4,41 Millionen zurück.

Dadurch gab es schon eine Lockerung auf dem Arbeitsmarkt.
Die Bundesagentur für Arbeit will die offiziellen Arbeitslosenzahlen heute zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marshaus
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Stelle, Stellenabbau
Quelle: de.biz.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages
Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2006 10:09 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kunststück: Nachdem die Heuschrecken alle Stellen abgebaut haben, die abzubauen waren, ohne dass der verbleibende Rest unter der Mehrbelastung komplett zusammenbricht, scheint die Talsohle wohl erreicht zu sein. Die wirklich interessante Frage wäre aber, wie lange wir uns hier aufhalten werden...
Kommentar ansehen
29.06.2006 10:41 Uhr von Gumbex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja ne is klar: bald gibt es jauch nicht mehr viel zum abbauen.
Kommentar ansehen
29.06.2006 15:34 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer hat: denn diese Statistik gefälscht?
Kommentar ansehen
30.06.2006 00:43 Uhr von megaakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nix ist, da kann auch nix mehr abgebaut werden. Gut gemacht, danke Gobalisierung, danke Heuschrecken, danke an die Politik, usw usw
Kommentar ansehen
30.06.2006 14:03 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es geht aufwärts: sagte die Maus, als die Katze mit ihr im Maul die Treppe rauf lief.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?