29.06.06 09:46 Uhr
 173
 

Israel verhaftet Hamas-Minister Mohammed el-Barghuti

Israel hat am Mittwochabend den palästinensischen Arbeitsminister Mohammed el-Barghuti bei einer Personenkontrolle nahe Ramallah verhaftet. Eine Stellungnahme des israelischen Militärs blieb bisher unter Verweis auf die laufenden Kampfhandlungen aus.

Die Verhaftung steht im Zusammenhang mit der Suche nach dem verschleppten 18-jährigen Ascheri, einem Israeli. Das radikale palästinensische Volksbefreiungskomitee kündigte die Tötung des 18-Jährigen an, wenn das israelische Militär nicht Halt mache.

Zudem ist offenbar ein 62-jähriger Israeli aus der Stadt Rishon Lezion südlich von Tel Aviv von der Fatah nahe stehenden al-Aksa-Brigaden verschleppt worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: infotop
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Minister, Hamas, Mohammed el-Barghuti
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt
Kohl-Trauerfeier: Michail Gorbatschow kommt aus gesundheitlichen Gründen nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.07.2006 01:31 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eigentlich falsch: die Israelis können/dürfen in einem fremden Land per Definition niemanden Verhaften. Aber wenn man schreiben würde, dass die Israelis jetzt wahllos Politiker und unschuldige Menschen entführen und vielleicht foltern (obwohl die den Aufenthaltsort wohl nicht kennen) dann wäre das ja Hetze auch wenn es Wahr ist.

Auch wäre es sicher Hetze wenn man die Zerstörung von Infrastruktur in einem eigentlich souveränen Land durch die Israelis als grausam, geisteskrank und illegal bezeichnet. Aber wahr wäre es trotzdem.

Aber solange wir von Medien wie dem Spiegel oder den RTL2 News (Zitat: Die Israelis suchen auch mit schwerer Artillerie nach dem entführten) weiter das Volk so veraschen und sich nicht trauen Israel für seine Verbrechen öffentlich zu beschuldigen und zu verurteilen, werden die Menschen halt weiter leiden ... ist ja egal sind ja nur Menschen oder?
Kommentar ansehen
01.07.2006 01:44 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Julizka84: "ist ja egal sind ja nur Menschen oder?"

Hätte da nicht stehen müssen "ist ja egal sind ja nur Palästinenser/Moslems oder ?" ?!?

Das täte es doch dann eher wieder geben was du sagen wolltest oder sehe ich das falsch ?
Kommentar ansehen
01.07.2006 14:41 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht: haben die Israelis N A C H W E I S E dafür, daß der sich an Terrorangriffen beteiligt hat. Dann werden wir demnächst einen schönen Strafprozess in der Sache haben!
Kommentar ansehen
01.07.2006 14:49 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz einfach: Man tausche den Minister gegen den 18-jährigen Israeli und alles ist wieder ´gut´.
Kommentar ansehen
01.07.2006 15:16 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stellung69: Austauschen! lol! Die Israelis werden denen was sch......!
Kommentar ansehen
02.07.2006 00:23 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@opppa: In Israel braucht man dafür keine Beweise.

Wer der HAMAS nahe steht ist dort automatisch ein Terrorist.
Letztlich sind für Israel alle Regierungsbeteiligten in dem noch nicht esixtierenden Palästina Terroristen.

Nur wer wirklich dazu gehört weiß keiner, ergo werden da auch herzlich wenige nach Beweisen suchen.


Wenn sie wirklich welche hätten, wäre es ja kein Problem, dann wäre die Verhaftung ja auch noch legitim.
Nur glaubt keiner daran das es welche gibt.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?