29.06.06 08:49 Uhr
 1.070
 

BlueGene/L hält unter den schnellsten Computern der Welt die Spitze

Professor Hans Werner Meurer von der Universität Mannheim erstellt seit dreizehn Jahren zusammen mit drei Kollegen eine Rangliste der schnellsten Computer der Welt. Dieses Jahr ist wieder, zum vierten Mal hintereinander, die IBM-Anlage "BlueGene/L" vorne.

Die Computereinheit steht im kalifornischen Lawrence Livermore National Laboratory der US-Atomsicherheitsbehörde. Die Anlage bewältigt 280,6 Billionen Rechenschritte in einer Sekunde - sie ist 35.000 Mal schneller als ein herkömmlicher PC mit hoher Leistung.

Unter den TopTen glänzt auch ein Supercomputer aus Deutschland. Ebenfalls von IBM, schaffte es der "Jülich BlueGene/L" ("JUBL") auf Rang acht. Das Rechenzentrum in Jülich hilft bei der Erforschung des Universums, in der Umweltforschung und der Medizin.


WebReporter: la_iguana
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Welt, Computer, Spitze
Quelle: www.wiesbadener-tagblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2006 02:37 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schnelligkeit ist Forschung und Wissen? Oft ist neben der Geschwindigkeit auch die Kapazität wichtig, um komplexe Analysen zu meistern. Ich denke da nur an die Netzwerke von privaten PCs die zum Beispiel beim SETI-Projekt genutzt werden.
Kommentar ansehen
29.06.2006 12:42 Uhr von Tiger_UP23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm falsche Wiedergabe: in der News!

du schreibst:
"Professor Hans Werner Meurer von der Universität Mannheim erstellt seit drei Jahren zusammen mit drei Kollegen eine Rangliste der schnellsten Computer der Welt."

quelle schreibst:
"Seit 1993 gibt Hans Werner Meuer, Professor an der Uni Mannheim, mit drei Wissenschaftlern die Weltrangliste der 500 schnellsten Rechner heraus."

1993 --> das sind schon 13 Jahre
Kommentar ansehen
25.07.2006 15:16 Uhr von i.kant
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Würde man solche netzwerke optimieren könnte weltweit eine enorme rechnerausnutzung erreicht werden ... wenn ich nur dran dneke wieviele rechner in meinem alten ausbildungsunternhemen (dtag) 24/7 durchliefen ... die könnten nachts so einiges reißen ;)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?