29.06.06 08:26 Uhr
 74
 

Umsatz mit Computer- und Konsolenspielen gestiegen

Der Umsatz mit dem Verkauf von Computerspielen ist laut dem Magazin "Gamesmarkt" in Deutschland im letzten Jahr um vier Prozent gestiegen, während der durchschnittliche Preis für Spiele zum dritten Mal in Folge gesunken ist.

2004 lag der durchschnittliche Preis der Spiele bei 25,87 Euro während er im Jahr darauf auf 25,45 Euro gesunken ist. Zusammen wurden im letzten Jahr 41 Millionen Spiel verkauft.

In der Liste der meistverkauften Spiele liegt "Need for Speed: Most wanted" mit 587.000 verkauften Kopien auf Platz 1. Zweiter wurde "GTA: San Andreas" mit 531.000 verkauften Exemplaren, dritter wurde "FIFA 2006", von dem 472.000 verkauft wurden.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Umsatz, Computer, Konsole
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazons Sprachassistentin Alexa ist jetzt Feministin
Für zwei Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro
Polizei warnt vor dieser Betrüger-WhatsApp

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018
Juso-Chef Kühnert wirbt für "NoGroKo"
Meppen: Mann wird von mehreren Unbekannten krankenhausreif geprügelt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?