29.06.06 08:26 Uhr
 73
 

Umsatz mit Computer- und Konsolenspielen gestiegen

Der Umsatz mit dem Verkauf von Computerspielen ist laut dem Magazin "Gamesmarkt" in Deutschland im letzten Jahr um vier Prozent gestiegen, während der durchschnittliche Preis für Spiele zum dritten Mal in Folge gesunken ist.

2004 lag der durchschnittliche Preis der Spiele bei 25,87 Euro während er im Jahr darauf auf 25,45 Euro gesunken ist. Zusammen wurden im letzten Jahr 41 Millionen Spiel verkauft.

In der Liste der meistverkauften Spiele liegt "Need for Speed: Most wanted" mit 587.000 verkauften Kopien auf Platz 1. Zweiter wurde "GTA: San Andreas" mit 531.000 verkauften Exemplaren, dritter wurde "FIFA 2006", von dem 472.000 verkauft wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Umsatz, Computer, Konsole
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur
Google möchte E-Mail-Scanning zu Werbezwecken einstellen
US-Behördenseiten gehackt: "Ich liebe den Islamischen Staat"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

1 FC Köln bricht Verhandlungen ab: Kein Wechsel von Anthony Modeste nach China
CDU-Bundestagswahlkampfwerber bezeichnet Angela Merkel als "überlegenes Produkt"
Facebook zeigt viele Champions-League-Spiele live: Aber nur in den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?