29.06.06 07:40 Uhr
 9.040
 

Ehemalige Adware-Firma Gator empfiehlt Kunden, GAIN zu deinstallieren

Gator, ein Softwareunternehmen das Ad- und Spyware-Programme produzierte, wird zu Claria. Gator hatte in vielen Anwendungsprogrammen das Adware-Programm GAIN, das wegen der vielen Popups mit Werbung nicht nur Freunde gefunden hatte.

Gators Nachfolgeunternehmen Claria will mit einem Neuanfang das schlechte Image Gators bereinigen. Da in Kürze kein Gator-Dienst mehr angeboten wird, empfiehlt die Firma den Anwendern, die Programme mit GAIN nutzen, letzteres zu deinstallieren.

Es könne durchaus sein, dass als Folge des Wechsels Anwendungen, die mit GAIN installiert wurden, nicht mehr richtig funktionierten. Allerdings sei eine Deinstallation der Software nicht einfach. Claria bietet Hilfe über E-Mail an.


WebReporter: la_iguana
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kunde, Firma, Installation
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2006 00:28 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach du liebe Zeit. Wer mal versucht hat ein Adware aus dem Registry raus zu kriegen... der weiss was die mit E-Mail-Support meinen. Manchmal hilft nichts anderes, als die Festplatte neu zu formatieren. Ich denke, das könnte einigen blühen.
Kommentar ansehen
29.06.2006 08:01 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: Anti-Adware? GAIN ist gerade KEIN Anti-Adware-Programm, sondern ein reines Adware-Programm!

Aber prinzipiell kann man solche Schritte nur begrüßen, obwohl ich mir diesen Wandel vom Saulus zum Paulus nicht wirklich vorstellen kann.
Denn offensichtlich lässt sich mit Userdaten ja einiges an Geld verdienen, wenn man mal betrachtet wieviele Adware-Programme am "Markt" kursieren.
Kommentar ansehen
29.06.2006 08:46 Uhr von Fanaticz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so schwer ist es nun auch wieder nicht.
Bis jetz habe ich jede spyware in höchstens 10 min
weg gekrigt ^^. Die registry ist was feines wenn man sich
auskennt. auch für die dateien die "grade" benutzt werden
kenn ich nen trick^^.

ein batch schreiben was der übergeordneten prozess killt
und dann blitzschnell das spywaredingens löschen ;-)

kann man mit taskkill und del machen.
-----------

Es bleibt abzuwarten wie gut die einem wirklich helfen.
Ich bezweifle das die einen wirklich nur helfen wollen.
Kommentar ansehen
29.06.2006 08:55 Uhr von konfetti24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Bitte was die Festplatte formatieren? Du bist ja krass drauf man. Da gibt es z. B. den Registry System Wizard, den Spybot und noch ein Haufen mehr um den Gator & Co zu entfernen. Aber warum einfach wenn es auch schwer geht gell :-)

PS: Nur zur Info . Gator & Co sind Schnüffelprogramme die das Surfverhalten ausspionieren... Das konnte man ua. bei PC Welt, PC Go etc nachlesen.
Kommentar ansehen
29.06.2006 10:23 Uhr von -xcx-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hahahah da wollte jemand mit kompetenz glänzen und nochn paar pkts
fürn comment ergeiern .. naja, so läufts hier halt. pwnD ;D

hijackthis, etc. gibt doch genug. (-.-´)
Kommentar ansehen
29.06.2006 10:41 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fanatics: Entweder du hast Anhnug von der Materie oder hast Glück gehabt.

Ich hatte ma den SpySheriff *hass* drauf und es hat mich einen ganzen Tag gekostet (inklusive durchkämmen zwecks Schlaumachung des Inets und diverser Foren).

Mit ner Kombination aus den Verschiedensten Proggis (Smitfraud FX, Spybot und einigen anderen), Löschungen aus der Registry und sonstwo im Rechner bin ich den endlich losgeworden.


Ich frag mich nur immer, wie sich diese Teile einfach so selbst installieren können.
Kommentar ansehen
29.06.2006 10:58 Uhr von DjFlocalis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja also eine Firma die anfangs spyware produzierte und nun in die gegenrichtung arbeitet ist mir irgendwie nicht geheuer...
Kommentar ansehen
29.06.2006 12:48 Uhr von indoxo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum wird das "Anti-Adaware" in der News nicht geändert? Wenn s beim nächsten lesen noch drin steht, muss ich leider eine negative Bewertung abgeben, weil die News faktisch falsch ist.
Kommentar ansehen
29.06.2006 14:06 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das "anti" - Korrektur: ist beantargt. Danke für die Unterstützung!
Kommentar ansehen
29.06.2006 14:15 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
heute gibt es software: die Adware erkennt und auch aus dem reg löscht. das war aber nicht immer so... Ist ja gut wenn es hier Experten gibt. Vielleicht brauch ich mal einen ;)
Kommentar ansehen
29.06.2006 19:30 Uhr von hiddenangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: 1. find ich es gut, dass der anbieter darauf hinweisst
2. support, kennen die das wort überhaupt ?
3.@autor : das entfernen ist das einfachste, entweder manuell mit ahnung oder mit proggi und faulheit :)
Kommentar ansehen
30.06.2006 04:22 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mr. Gato: Ha, den Spysheriff hatte ich auch schon.
Ist der Vorläufer vom Spyfalcon.
Habe 15 Minuten gebraucht, mittels Google und Killbox.
Allerdings hatte ich Übung durch das Entfernen von Spyfalcon. Der hat mich ca. 3 Feierabende gekostet -.-
Und hinterliess noch einen BHO im IE, der mich aber nicht sonderlich gestört hatte, Firefox sei dank. Und irgendwann hatte ich das Programm zum BHO-Entfernen auf meiner Backupdisk gefunden.
GAIN-Software hatte ich nur einen Bildschirmschoner, der war wirklich schön und hat auch funktioniert ohne zu stören. Bis ich mir irgendwo einen neuen Bildschrimschoner auf meine Spielekiste geschauffelt habe.
Also nur mit Registry, msconfig, Autostart-Einträgen kommt man nicht sehr weit bei Viren wie Spyfalcon.
Allerdings ist GAIN-Software fair gestaltet, also das sollte nicht so Probleme gestalten.
Empfehlenswerte Programme: Killbox, Spybot Search & Destroy, BHODemon, msconfig, sowie google, der einem sagt, aus welchen Dateien ein Virus besteht und man zu löschen hat.
Kommentar ansehen
30.06.2006 06:42 Uhr von XrayFF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich vermisse: bei den Autoren hier auch Adaware welches eigentlich auch vieles an Spyware erledigt.
Kommentar ansehen
30.06.2006 08:58 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jedenfalls kostet das Entfernen von Spy- und Adware Zeit, die man sinnvoller nutzen könnte.
Dabei fällt mir allerdings ein, dass ich früher viel öfter von diesen Dingern belästigt wurde als heute. Gerade dieses Gator mit dem komischen Krokodilskopf hat mich beinahe täglich gewaltig genervt.
Aber inzwischen kommt das recht selten vor, dass ich so nen Scheiß auf dem PC finde.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?