29.06.06 07:28 Uhr
 974
 

Hamburg - Polizei fahndet erneut mit Phantombild nach Sex-Täter

In Hamburg kam es erneut zu einem sexuellen Missbrauch an einer jungen Frau. Die 22-Jährige wurde in einer Fußgängerunterführung angegriffen. Auch in diesem Fall geht die Polizei mit einem Phantombild des Täters an die Öffentlichkeit.

Die 22-Jährige hatte sich gegen Mittag im Stadtteil Veddel mit zwei Freundinnen auf einer Grünfläche gesonnt. Sie wurden dabei von drei südländisch aussehenden Männern beobachtet. Gegen 13:00 Uhr verließen die jungen Frauen die Grünfläche.

Als die 22-Jährige sich später nicht mehr in Begleitung ihrer Freundinnen befand, tauchte einer der drei Männer auf, riss sie zu Boden und missbrauchte sie. Als es dem Opfer gelang dem Täter die Sonnenbrille zu entreißen, flüchtete er verunsichert.


WebReporter: Janina 2000
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Sex, Hamburg, Täter, Phantombild
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Familienvater gesteht in Prozess Mord an Joggerin
"Backstreet Boy" Nick Carter soll eine ehemalige Sängerin vergewaltigt haben
Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.06.2006 22:43 Uhr von Janina 2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht mal am hellichten Tag ist man in einer Großstadt sicher. Was ich besonders verwerflich finde: Die Polizei gibt sich sehr viel Mühe den Täter zu finden, und wenn er dann gefasst ist, müssen solche Leute meistens nicht einmal ins Gefängnis. Ich bin der Meinung, dass die Politiker endlich dafür sorgen müssen, dass das Gesetz in solchen Fällen keine Strafe auf Bewährung zuläßt.
Kommentar ansehen
29.06.2006 09:30 Uhr von RoyalMarokk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dänemark^^: Ich hab mal davon gehört das in Dänemark über ein Gesetz nachgedacht wurde, dass Kinderschänder kasstriert werden sollen. Sollte wohl aber in erster Linie als abschreckung dienen. Ich glaub dass Man(n) es sich zweimal überlegen würde eine Frau zuvergewaltigen wenn diese Strafe auf ihn wartet.
naja nur so ein gedanke...

Ich finde es grausam das sowas Menschen angetan wird, ich frage mich immer wieder wie man auf solch eine Tat kommt? Kurzschlussreaktion? Gestörte Triebe? Früher selbst vergewaltigt worden? Hässlich und bekommt keine ab? mir würde kein Grund einfallen jemanden zuvergewaltigen. Für mich macht es auch kaum einen Unterschied ob ein Kind oder Erwachsene vergewaltig wird. Die Opfer müssen ihr Leben lang, damit leben und die Täter kommen nach ein paar Jahren wieder aus dem Gefängnis raus(wenn überhaupt Gefängins) und vergehen sich wieder an jemandem!
Kommentar ansehen
29.06.2006 10:42 Uhr von mondwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
RoyalMarokk: also eigentlich kann ich dir nuir voll und ganz zustimmen obwohl ich einen Grund kenne:
Meine Freundin wurde damals von ihrem Exfreund vergewaltigt, weil sie einfach noch nicht mit ihm schlafen wollte...
Ich weiß auch nicht was in solchen kranken Hirnen vorgeht und schon gar nicht kann ich es nachvollziehen wenn mehrere sich dazu verabredet einen Menschen zu vergewaltigen, wenn mich ein Freund darauf ansprechen würde, ich würde ihm aber ordentlich die Meinung sagen und alles tun, dass er den Gedanken ganz schnell wieder verwirft.
Man sollte wirklich nicht nach dem Alter der Opfer gehen, sondern die Täter wirklich hart bestrafen, egal ob das Opfer nun 12, 22,40 oder 102 ist. Solche Typen gehören weggesperrt! Für 10-20 Jahre mindestens und da darf man keine Bewährungsstrafe geben. Mit dem Kastrieren müsste man mal ausprobieren ob das abschreckt, aber auf jeden Fall sollten die Politiker eher da was ändern als immer nur Mist zu labern und sich neue Geschichten auszudenken die dann eh nur wieder im Sande verlaufen und Verluste bringen. Aber dann müssten die ja denken, ich habe das Gefühl, da sind manche einfach gegen...
Kommentar ansehen
29.06.2006 12:29 Uhr von Phoebe5035
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ RoyalMarokk & mondwolke: also die kastration von sexualstraftätern überhaupt in betracht zu ziehen, finde ich doch sehr rückständig.
natürlich ist es schrecklich, dass leute anderen leuten solche schlimmen sachen antun können und natürlich gehören solche leute auch angemessen bestraft, jedoch müssen dabei die menschenrechte eingehalten werden.
und wenn wir sexualstraftäter kastrieren, dann werden bald den dieben die arme abgehackt, lügnern die zunge rausgeschnitten und spannern die augen ausgestochen und die todesstrafe wird wieder eingeführt. womit wir wieder im tiefsten mittelalter wären.
eigentlich bin ich ganz froh, dass unsere gesellschaft diesen teil der vergangenheit hinter sich gelassen hat.

bestrafung im sinne von "wegsperren um die restliche bevölkerung von dem straftäter zu schützen": definitiv ja. aber den straftäter verstümmeln: nein. (auch wenn etliche von ihnen es eigentlich verdienen würden)
Kommentar ansehen
29.06.2006 15:30 Uhr von RoyalMarokk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Phoebe5035 & mondwolke: @Phoebe5035
ernst gemeint war das von mir auch nicht, aber was ist denn mit den menschenrechten der opfer?
die täter sollte mindestens 20jahre weggesperrt werden.
@mondwolke
zu der sache mit deiner freundin und ihrem ex. was muss das fürn ein assi sein! meine freundin wollte am anfang auch nicht mit mir schlafen weil sie noch nicht so weit war, aber sie deshalb zuvergewaltigen, ich hoffe dieser kerl hat eine vernüftige strafe dafür bekommen, ansonsten gib mir ma seine adresse dann zeig ich ihm ma wie das ist, hilflos zusein.
Kommentar ansehen
11.08.2006 13:36 Uhr von MartinKoehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Menschrechtsverletzung mit gleichem vergelten?! Natürlich ist es eine Menschenrechtsverletzung Menschen zu Vergewaltigen. Allerdings sollte man sich nich auf das gleiche Niveau herablassen und eine Menschenrechtsverletzung als Strafe fordern. Es ist nämlich wirklich paradox eine Menschenrechtsverletzung zu Rechtfertigen, indem man es als Strafe gegen eine Menschenrechtsverletzung deklariert...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Familienvater gesteht in Prozess Mord an Joggerin
"Backstreet Boy" Nick Carter soll eine ehemalige Sängerin vergewaltigt haben
Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?