28.06.06 16:05 Uhr
 215
 

USA: Nach Waldbrand 1.000 Menschen eingeschlossen

Nach einem Waldbrand im US-Bundesstaat Arizona stürzten mehrere Bäume auf die einzige Zugangsstraße zu einem Teil des Grand Canyon. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich rund 800 Touristen und 150 Mitarbeiter dort.

Eine Sprecherin des Nationalparks beruhigt jedoch, dass das Feuer noch 50 Kilometer entfernt sei und auch die Nahrungsmittel würden noch mehrere Tage reichen.

Gemeinsam mit der Feuerwehr wird nun nach Wegen gesucht, um die Menschen zu bergen. Ebenso werden Wanderer von den Wildhütern vorsorglich gewarnt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 19Sunny85
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mensch, Waldbrand
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner
Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?