28.06.06 16:05 Uhr
 216
 

USA: Nach Waldbrand 1.000 Menschen eingeschlossen

Nach einem Waldbrand im US-Bundesstaat Arizona stürzten mehrere Bäume auf die einzige Zugangsstraße zu einem Teil des Grand Canyon. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich rund 800 Touristen und 150 Mitarbeiter dort.

Eine Sprecherin des Nationalparks beruhigt jedoch, dass das Feuer noch 50 Kilometer entfernt sei und auch die Nahrungsmittel würden noch mehrere Tage reichen.

Gemeinsam mit der Feuerwehr wird nun nach Wegen gesucht, um die Menschen zu bergen. Ebenso werden Wanderer von den Wildhütern vorsorglich gewarnt.


WebReporter: 19Sunny85
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mensch, Waldbrand
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt
Deutscher auf Betreiben der Türkei in der Ukraine verhaftet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?