28.06.06 11:31 Uhr
 4.341
 

USA: Rechte Kolumnistin Ann Coulter verhöhnt die Witwen des 11. September 2001

Die 44-jährige blonde Ann Coulter, Kolumnistin und Buchautorin, ist in Amerika berüchtigt für ihre heftigen Angriffe gegen alles, was sie als links oder liberal bezeichnet und eine Ikone der Rechten, so wie Michael Moore für die Linken.

In ihrem neuesten Buch "Godless: The Church of Liberalism" hetzt sie nicht nur gegen Feministinnen und Regierungsgegner, sondern nimmt sich auch vier Witwen vor, deren Männer am 11. September 2001 starben und die Bush Vorwürfe machen.

Sie würden den Tod ihrer Männer genießen und wären dadurch zu Millionärinnen geworden. Doch gegen diese Äußerungen protestieren diesmal selbst ihre konservativen Weggefährten. Coulter selbst versteht die Aufregung nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: snickerman
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Recht, 2001, September, Witwe, 11. September, Kolumnist
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.06.2006 11:23 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr solltet mal ihre Webseite anncoulter.com lesen, da wird euch schlecht von den Gehässigkeiten, die diese Frau verspritzt! In diesem unseren Lande wäre sie für ihre Hassaufrufe längst weggesperrt worden- oder in einen Raum mit gepolsterten Wänden gesteckt worden!
Kommentar ansehen
28.06.2006 11:59 Uhr von YetanotherNick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: So krank einem die Amerikaner manchmal erscheinen mögen... DAS aber ist nun einmal Meinungsfreiheit. Alles andere ist Zensur. Wenn jemand so einen "Unsinn" verbreiten möchte ist dies zu akzeptieren. Ansonsten kann man auch anfangen anderen "Unsinn" zu kritisieren der für andere widerum normal ist.
Kommentar ansehen
28.06.2006 12:13 Uhr von madasa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die blonde Ann Coulter: Mal vorweg: Die erste Zeile hat mich schon etwas irritiert - spielt es eine Rolle, ob die Dame blond oder vielleicht doch brunette ist? Oder soll das eine "witzige" Anspielung um sieben Ecken auf ihre geistigen Fähigkeiten sein?

In der Quelle steht zwar auch, dass sie teilweise schon als "blondes Gift und ´suicide blonde´" beschimpft wurde, aber das steht in einem ganz anderen Kontext als der Einleitungssatz dieser News.

Außerdem - und das ist das wichtigste - bezieht sich ihre Aussage nur auf eben diese vier Witwen. Und mal ehrlich: Wer von uns kennt das Verhalten dieser vier Witwen und kann beurteilen, ob deren Verhalten vielleicht nicht wirklich nach Geldgier aussieht?

In diesem Sinne ...
Kommentar ansehen
28.06.2006 12:14 Uhr von gofisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@YetanotherNick: Auch meine Meinung!

Sie kann brabbeln was sie will. Dann pöbeln die anderen halt zurück. So lange keine Gewalt ins Spiel kommt nennt sich so was Kommunikation.
Kommentar ansehen
28.06.2006 12:41 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die macht doch: viel Geld mit ihren Veröffentlichungen. Der Rest ist ihr egal.
Kommentar ansehen
28.06.2006 13:30 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zitat aus der Quelle: "Coulter ist ihm in einem Punkt überlegen: Sie ist ohne Scham."

Also merkts euch: Schamlosigkeit siegt. Ziehet in die Welt hinaus und seid schamlos. =;)
Ansonsten: Jedesmal, wenn sich jemand über diese Frau aufregt, dann hat sie gewonnen. Mehr will sie nicht. Publicity.
Kommentar ansehen
28.06.2006 15:03 Uhr von superhecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bush: war doch damals erst kurze Zeit im Amt, da ist es wohl doch ziemlich kühn, ihn für Clintons außenpolitische Blindheit verantwortlich zu machen und ihm den 11. September in die Schuhe zu schieben.

Deshalb ist es in diesem Fall naheliegend, wenn man den Frauen Geldgier und Geltungsbedürfnis vorwirft. Zumal diese sich öffentlich äußern, ist die öffentliche Reaktion der Autorin auch nicht weiter verwerflich.

Schäbig finde ich den Titel dieser News - die Autorin verhöhnt nicht DIE Witwen, sondern wirft vier Krakeelerinnen wohl zurecht vor, aus dem traurigen Schicksal ihrer Partner Kapital zu schlagen und sich vor den politischen Karren der Bushgegner spannen zu lassen.
Kommentar ansehen
28.06.2006 17:19 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@superhecht: Ist auch nicht objektiv. Warum stellt sie dann nicht die Witwer und Witwen an den Pranger, die sich vor Bushs Karren spannen lassen?
Kommentar ansehen
28.06.2006 18:37 Uhr von kantonanton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rechts ? Spinnerin passt da ! Lol ,dass man heute so alle in Links und rechts kategorieren tut im Dummenland Ami, damit die Leute ja nicht denken und dann nur dagegen oder dafür sind.

Ich würde Moor rational, klug und Weise nennen, die Frau ist aber dumm, böswillig.

Es gibt keine Linke oder Rechte. Jeder ist mal das mal jenes.
Kommentar ansehen
28.06.2006 18:59 Uhr von dervinz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@YetanotherNick: ich denke aber zwischen meinungsfreiheit und beleidigung anderer (und anders denkender) ist nochmal ein gewaltiger unterschied. in deutschland herrscht ja wohl auch meinungsfreiheit und trotzdem steht die leugnung des holocaust (zu recht) unter strafe.
Kommentar ansehen
28.06.2006 19:20 Uhr von ferry73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
playboy/90-60-90: das ist keine beleidigung, ihre persönliche meinung.
und die witwer und witwen sind doch durch die ganzen shows getingelt und haben tränen vergossen.
die tränen wurden vergoldet, einerseits mit abfindungen von fluggesselschaft, regierung und eben durch diverse shows und exklusivberichten in den revolverblättern.
diee männer oder frauen sind nun neu verheiratet mit einer jungen hübschen 90-60-90 oder eben einem playboy.
geld macht vieles möglich.
mist, warum gewinne ich denn nicht im lotto. hehe.
Kommentar ansehen
28.06.2006 19:25 Uhr von Schattenlos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dervinz: Wenn man aber seine Aussagen beweisen kann ist es keine Beleidigung mehr.

Zu dem anderen Thema: In Deutschland darf man ja mittlerweile gar nichts mehr gegen Israel, Menschen jüdischen Glaubens, Menschen israelischer Staatsangehörigkeit sagen - sofort bekommt man gleich Nazi, Judenhasser oder Antisemit zu hören! Also besser solche dümmlichen Vergleiche in Zukunft lassen!
Kommentar ansehen
28.06.2006 19:29 Uhr von LinksGleichRechts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Wenn ich mir hier auf SSN immer wieder die vielen mit Hass und Hetze vollgestopften Kommentare ansehe, müssten dann also auch diese Leute schon längst weggesperrt sein.....
Jaja, die liebe Doppelmoral...
Kommentar ansehen
28.06.2006 20:29 Uhr von dervinz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@schattenlos: wie willst du denn bitte beweisen, dass jemand den tod seines gatten "genießt"? ist genuss nicht eigentlich eine subjektive empfindung und daher nicht wirklich belegbar?

mit sicherheit kann man über die witwen und ihre öffentlichkeitsarbeit geteilter meinung sein. aber die art und weise WIE man seine meinung kund tut macht immer noch den unterschied...
Kommentar ansehen
28.06.2006 20:42 Uhr von moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein geiles Weibsstück! Aber labern tut sie nur Müll!
Wie passt das zusammen?
Kommentar ansehen
28.06.2006 20:46 Uhr von dervinz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@moppsi: leider viel zu gut - schau dich doch mal auf der straße um, welchen müll die heissesten bräute so von sich geben... mach aber nix. dumm f... gut :D

aber mal so am rande: ich find die alte gar nicht mal so prickelnd. und schlimm find ich vor allem das foto in ihrer website-galerie wo sie auf der treppe sitzt und in die gegend ballert/zielt... sowas is ja wohl ein deutliches signal...
Kommentar ansehen
28.06.2006 20:49 Uhr von ottonilli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Typin steht 3 Meter Rechts von Hitler: Das ist keine Meinungsfreiheit mehr, da sieh anderen Menschen nach ihren Grundrechten trachtet!!!!
Kommentar ansehen
28.06.2006 20:54 Uhr von mäGGus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Recherche first Ich werd mir jetzt erstmal das Buch der Frau kaufen und mal lesen was sie denn tatsächlich (und im engl. O-Ton) zu sagen hat. Vorher kann (und sollte) man sich ohnehin kein Urteil bilden.

Ich hab keine Ahnung wie die Frau tickt und schon garnicht von dem womit sie evtl. sogar recht hat. Die Zusammenhänge erschließen sich uns Europäern sowieso in solchen Angelegenheiten erst nach einer Menge Nachforschung und Eigeneinsatz oder kann einer von euch behaupten die Amerikanische Nachrichtenpresse regelmäßig in Gänze verfolgen zu können? Ich muss jedenfalls immer alle politischen Ereignisse und "Skandale" erstmal stückchenweise rekonstruieren um nicht auf irgendwelchen Unsinn hereinzufallen.

Zum Thema Meinungsfreiheit in Deutschland:
Die sog. Meinungsfreiheit reicht ungefähr bis an unsere Lippen, sobald unsere Meinung den Mund verlässt ist sie Freiwild für Paragraphenreiter, Interpretationen und Leute die sich leicht angegriffen fühlen. Man kann nur deswegen nichts über Leute aus Isreal, den jüdischen Glauben oder andersdenkende sagen, weil die meisten keine fundierten Argumente besitzen und sich der Anschuldigung als Nazi nicht erwehren können.

Wenn man sich halt dumpfen Stereotypen und Vorurteilen bedient und aus der BLIND-Zeitung seine Meinung bezieht dann muss man sich eben solche Vorwürfe anhören. Jemand der eine Meinung mit Argumenten unterlegen kann und dieses auch noch etwas artikuliert zur Sprache bringt wird jeden Antisemitismusvorwurf mit Leichtigkeit beiseite schieben können... natürlich nicht wenn man die Hetzparolen von Judenhassern übernimmt ohne nachzuhaken oder sich alle Seiten der Medaille anzuschauen.

Ich persönlich finde das US-System der Meinungsfreiheit (leider) bewundernswert weil man dort eben auch verletztend werden darf ohne gleich wegen Verleumndung, Beleidigung oder irgendwelchen anderen emotionalen Sperenzchen verklagt zu werden. Es gehört nun mal einfach in vielen Situationen dazu dass man nicht sehr gut über den spricht auf den man sauer ist.. Und oft dienen solche Ausdrücke ja auch nur als "Druckventil" und vermitteln ein bisschen mehr von dem Standpunkt.

Ich kann stundenlang diplomatisch und 100% p.c. vor mich hinquatschen und niemand versteht was ich überhaupt aussagen will... Einmal Tacheles ein Schimpfwort auf den Tisch gehauen und das gegenüber weiss sofort wie ich zum Thema stehe.

Die Doppelmoral liegt in uns allen und ich selbst bin auch nicht frei davon aber ich gebe (soweit ich das beurteilen kann) mein bestes um konsequent zu bleiben und mich nur auf selbst gebildete und hinterfragte Meinung zu verlassen.
Kommentar ansehen
28.06.2006 21:02 Uhr von dervinz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber muss ich wirklich beleidigend werden um meinen standpunkt klar zu machen? politisch korrekt vor sich hinbrabbeln braucht keiner. aber zwischen p.c. und dem amerikanischen system ist immer noch eine breite spanne in der ich "auf den tisch hauen" kann OHNE meinem gegenüber die grundlage einer vernünftigen argumentation zu entziehen.

und so bewundernswert finde ich das us-system gar nicht. es hat genauso seine p.c.-macken - wenn nicht sogar noch schlimmer! bei uns findet an "indianer" niemand etwas schlimmes. aber in den usa muss gleich ein "nativ american" draus konstruiert werden, weil sich sonst ja eine minderheit angegriffen fühlen könnte.
Kommentar ansehen
28.06.2006 23:29 Uhr von Murdock88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
[Editiert: Das Posting wurde editiert und der User gesperrt.

petero]
Kommentar ansehen
28.06.2006 23:49 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Frau gehört in die Klapse: aber wenn spwas dort unter Meinungsfreiheit fällt, dann ist das dort eben so, obwohl ihre Aussagen imo gar nichts mehr mit Meinungsfreiheit zu tun haben.
Kommentar ansehen
29.06.2006 02:39 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die frau: hat eindeutig einen schatten. aber was soll man machen, bush-freundin sagt doch alles
Kommentar ansehen
29.06.2006 09:48 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ferry73

Was für eine Aussage.
Da kann einem wirklich der Kragen platzen.
Findest du das wirklich erstrebenswert.
Soll wirklich jemand, deine Frau, deine Kinder, deine Eltern usw. ermordern, damit du bessern leben kannst.

Du bist so krank!!!!

@mäGGus

Bingo!
Die Frau hat bei dir geschafft, was sie erreichen will.
Aufmerksamkeit und den Kauf ihres Buches.
Manchmal muss sich mit indirekten Quellen begnügen, weil es nicht anders geht, alleine wegen der Anzahl an Informationen, für die 24h am Tag zu kurz sind.
Und gerade deshalb sollte man diese Quellen mit offenen Augen lesen und sich nicht nur auf eine stützen.
Hier mal eine:
http://www.nydailynews.com/...
Kommentar ansehen
29.06.2006 10:15 Uhr von Ali_Mente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@murdock"88": [du solltest nicht das wiederholen, das zur sperrung des users beigetragen hat! vst]

Ob nur "wenige", "einige" oder "ein" KZ. systematisch Menschen getötet hat ist doch wohl, mit verlaub, scheiss egal. Die industrialisierte Tötung von Juden, Dissidenten, Behinderten ist unentschuldbar und kann mit diesen albernen Haarspaltereien wohl kaum relativiert werden. Ich weiss ja nicht welche renommierten Geschichtsforscher du hier zitierst, aber kann es sein das die alle per Haftbefehl gesucht werden?

Andererseits, was diskutier ich hier eigentlich mit einem, der sich die beliebte Neo-Nazi-Nummer "88" an den Nick anhängt, über KZs. Erst seit einem Tag bei SSN dabei und schon voll daneben.
Kommentar ansehen
29.06.2006 11:10 Uhr von horror1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die: opfer vom 11.9 werden doch schon seit dem 12.9.01 verhöhnt, indem eine lächerliche geschichte, um 19 höhlenbewohner, die physikalische gesetze ausserkraft setzen können und die komplette us luftverteidigung mit dem bösen allah blick lahmlegen können,erzählt wird.

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?