28.06.06 08:51 Uhr
 700
 

Michael Jackson: Der "King of Pop" will nach Europa ziehen und ein Comeback starten

Michael Jackson (47) ließ durch einen seiner Sprecher ausrichten, dass er nach Europa ziehen will. Der genaue Zielort oder das genaue Zielland gab er nicht bekannt.

Bereits einen Monat zuvor sagte der "King of Pop" der Zeitung "Daily Mirror", dass er in Erwägung zieht, nach Großbritannien zu ziehen. Nach seiner Gerichtsverhandlung hatte der Musiker in Bahrain gelebt.

Ein Sprecher berichtete zudem, dass Jackson an einem neuen Album arbeitet und eine Tournee stattfinden soll.


WebReporter: Ötschie
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Europa, Comeback, Michael Jackson, Jackson, Pop, King of Pop
Quelle: www.nachrichten.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.06.2006 00:54 Uhr von Ötschie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn er tatsächlich noch ein Comeback starten sollte, dann auf jeden Fall wegen dem Geld. Er wird auf jeden Fall nie wieder so "gut" werden wie früher.
Kommentar ansehen
28.06.2006 09:14 Uhr von Majo611
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
den Titel King of Pop hat er nicht umsonst, ich schätze mal, wer seinen Werdegang ein wenig verfolgt hat weiss, dass er, wenn er ein Comeback startet, dieses Grandios sein wird, er gibt sich nicht mit dem Normalen zufrieden.
Ich freu mich drauf :)
Kommentar ansehen
28.06.2006 10:00 Uhr von edmcbraindead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@majo611: Da kann ich dir nur recht geben.
Ich wünsche ihm ein tolles Comeback.
Und vor allen Dingen wünsche ich ihm ein endgültiges Ende dieser schrecklichen unhaltbaren Vorwürfe aus der Vergangenheit.
Kommentar ansehen
28.06.2006 10:39 Uhr von langa207
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
king of (kinder)popo sollte es wohl eher heissen.
der soll sich verpissen der drecksack.

und kommt mir bitte nicht mit der verhandlung und dem dazugehoerigen freispruch....denn,ich glaube eher an die unschuld einer hure als an die gerechtigkeit der amerikanischen justiz!!!!!!

hoffentlich ist der arsch nach veroeffentlichung seiner neuen cd,der king of flop....und laesst uns dann in ruhe!!!

mfg
Kommentar ansehen
28.06.2006 11:06 Uhr von 16669
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat Michael sich das auch gut überlegt? Schliesslich sind WIR Deutschen doch fremdenfeindlich und rassistisch!
Kommentar ansehen
28.06.2006 11:11 Uhr von edmcbraindead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@langa 207: Wenn du schon weißt dass die amerikanische Justiz ungerecht ist, dann musst du aber auch wissen dass in Amerika eher ein Unschuldiger zuviel als ein Schuldiger zu wenig verurteilt wird.
Und erst recht solltest du wissen, dass die amerikanische Justiz vor Promienten keinesfalls Respekt hat.
Der wahre Hintergrund solcher Vorwürfe sind raffgierige Mütter, die sich erhoffen durch solche Klagen ziemlich schnell ziemlich reich zu werden!!!
Genau das hat sich in fast allen Fällen herausgestellt, zumal die betroffenen Kinder nachweislich gezwungen wurden vor Gericht zu lügen.
Ich finde deshalb deinen Kommentar absolut ungerechtfertigt. Stelle dir mal vor dir würde so etwas passieren, nur weil du in den USA lebst, reich bist und gerne Kinder um dich hast........

Jackson wurde in allen Punkten rechtskräftig freigesprochen und ist damit unschuldig.

Was du hier machst ist Verleumndung.........
Kommentar ansehen
28.06.2006 11:45 Uhr von Ali_Mente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann ja nach Deutschland ziehen hier kann er dann wieder an Kindern rumfummeln und mit kleinen Jungs im selben Bett schlafen, eventuell auch mal wieder eins seiner Kinder fast aus dem Fenster schmeissen, bei uns bekommt er dafür eh´ nur 2 Jahre auf Bewährung.

Und bei einer positiven Sozialprognose gibt´s vielleicht nur 6 Monate.
Kommentar ansehen
28.06.2006 12:16 Uhr von madasa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ langa207: Erst denken, dann schreiben.
Kommentar ansehen
28.06.2006 12:23 Uhr von ltdada
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich freu mich drauf! ich bewundere ihn ganz ohne mich zu schämen, daher freu ich mich auf das Comeback. Abgesehen von den ganzen Anschuldigungen, bisher (auch wenn Gates ihm den Rang bald ablaufen wird) hat er mehr gespendet als sonst irgendwer. Beispielsweise die kompletten Erlöse aus der Dangerous-Tour (>100 Mio).
Kommentar ansehen
28.06.2006 12:46 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist aber nicht gut für ihn: da kann er sich bei gerichtsverhandlungen nicht so einfach freikaufen wie in den usa.
Kommentar ansehen
28.06.2006 13:11 Uhr von langa207
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@edmcbraindead na klar oj simpson war auch unschuldig.......
die justiz in den usa(und woanders) mist mit zweierlei mas.
reich und arm.....soll heissen ein reicher(jacko) wird schon mal verschont.....und ein armer geht schon mal fuer die polizeistatistiken in den knast!!!
wenn du(ihr) an seine unschuld glaubt....bitte schoen...
ich nicht!!!!

ach nochwas...stell dir dochmal vor du waerst ein kind,und wuerdest von jemand reichem mit freizeitpark eingeladen....und auf einmal fast das schwein dich unnerum an.....spaeter holen dich deine eltern ab und du erzaehlst es ihnen....anzeige etc....dann auf einmal sagen deine eltern zu dir:sag,bei gericht,das es nicht stimmt.....von den millionen zahlungen weisst du nichts...du bist ja nur ein kind......

@madasa: bitte nerv micht nicht mit nichtssagenden mails....vielleicht solltest du erstmal nachdenken...

mfg aus der sonne

Kommentar ansehen
28.06.2006 13:49 Uhr von kampffussel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich konnte Michael Jackson noch nie leiden...
auch seine Musik nicht...
Der ist doch mitlerweile total größenwahnsinnig!....und pleite
Kommentar ansehen
28.06.2006 13:53 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der: kann doch nur nach Belgien oder Holland!
Kommentar ansehen
28.06.2006 19:51 Uhr von das minime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
von mir aus kann er auch zu hause bleiben, bzw da wo er herkommt... würd zumindest für mich keinen unterschied machen.... ob nun schuldig oder nicht.... im endeffekt interessiert der mich eh nich
Kommentar ansehen
29.06.2006 12:49 Uhr von milotausch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
keine Sorge: WIR Schweizer sind zwar auch fremdenfeindlich, aber dem Michal mit seinen (Rest-)Millionen geben wir doch gerne Asyl, so wie dem Schumi und weiss welchem erfolgreichen Ausländer auch.

Apropos Pfui: Lieber ein Pädophiler, der wenigstens eine gute Show für Jedermann bringt, als ein (deutscher) Internatsleiter, der nur Kinder für sich und seine Kumpanen benutzt.

Die Mutter eines Betroffenen
Kommentar ansehen
11.10.2006 23:19 Uhr von sabinemueller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mein Respekt an Michael Jackson! Also, wenn ich mir diese unqualifizierten Beiträge in vielen Foren durchlese, bekomme ich soo einen Hals. Erstens würde ich mir überlegen, wenn ich schon so ne negative Meinung zu Jackson äußere, von wegen"seine Zeiten sind rum, und überhaupt packt er das Comeback nicht" " würde ich mich doch ein wenig fragen:


a) wenn "seine Zeiten rum sind", und "seine Musik interessiere keinen mehr"? , wer hat denn seine 200 Mio. Platten gekauft, waren es vielleicht die Schlümpfe ? Nein es waren echte Fans und die gibt es auch heute noch - und wems nicht schmeckt - die wird es auch die nächsten 20 Jahre geben , und das garantiere ich !

b) "Michael Jackson - oh ja der ist schlimm, und der packts eh nicht ". Mein Gott, sobald sowas in den Medien aufgepusht wird, versucht jeder mit seiner Meinung "mitzuschwimmen". Typische Trittbrettfahrer eben.

So, das musste ich einfach loswerden, weil ich diese Meinungen von einigen Leuten zwar akzeptiere, aber diese Leute absolut unterschätzen, wie sehr eigentlich dieser Mensch bei Fans in aller Welt beliebt ist (und das sind keine tausende meine Lieben, sondern "Millionen von Fans"!. Viele von Ihnen - und eben ich - finden Michael Jackson einfach nur geil und ich freue mich super auf ihn! Und die paar Prozent, die glauben - das wird eh nix mit ihm - ach mein Gott - die fallen eh nicht auf - bissl Verlust ist immer;-)

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?