28.06.06 08:40 Uhr
 2.086
 

Fußball-WM: Trotz Beschwerde - Deco und Materazzi nicht im Viertelfinale dabei

Die beiden Nationalspieler Deco (Portugal) und Marco Materazzi (Italien) können nicht für ihre Mannschaften im Viertelfinale auflaufen.

Beide wurden im Achtelfinale von den zuständigen Schiedsrichtern vom Platz gestellt. Der portugiesische Verband hatte sich über diese Entscheidung beschwert und die FIFA dazu aufgefordert, Deco für das Viertelfinale nicht zu sperren.

Trainer Scolari begründete dies, indem er sagte, dass das Verhalten Decos von den Niederländern provoziert worden sei. Die FIFA lehnte es aber ab, dem portugiesischen Superstar für das Spiel gegen England grünes Licht zu geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ötschie
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, WM, Viertelfinale, Viertel, Beschwerde
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Kevin-Prince Boateng kehrt angeblich in Bundesliga zurück
Rad: Sprint-Star Marcel Kittel wechselt zum Team Katjuscha-Alpecin
Fußball: BVB-Star Raphaël Guerreiro muss 90.000 Euro wegen Fahrerflucht zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.06.2006 00:33 Uhr von Ötschie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die Engländer so weiter spielen wie bisher, wird es für die Portugiesen auch mit 9 oder 8 Mann reichen um ins Halbfinale zu kommen. ;-)
Natürlich ist er wichtig für sie, aber sie haben mit Simao und Figo auch noch andere gute Mittelfeldspieler...
Kommentar ansehen
28.06.2006 09:18 Uhr von Majo611
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Deco: Schade dass er nicht dabei ist, aber trotzdem richtig.
Dann beherrscht er sich das nächste mal in solch einer Situation evtl und hat was draus gelernt.
Wer sich in solch einem Spiel, wo es bis da hin schon die eine oder andere Karte gab so verhällt, der muss mit Konsequenzen rechnen.
Kommentar ansehen
28.06.2006 09:35 Uhr von |COL|Pinhead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade das Figo nicht nachträglich vom Platz verbannt wurde!

Unverständlich für mich.
Aber Videoaufzeichnungen zählen ja nicht.
Leider...
Kommentar ansehen
28.06.2006 09:41 Uhr von opafritz88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Pinhead: doch, auch durch videoaufnahmen kann ein spieler nachträglich gesperrt werden. allerdings nur wenn der schiedsrichter diese aktion nicht gesehen und somit auch nicht geahndet hat. in diesem fall allerdings hat wohl einer der assistenten den kopfstoß gesehen, ihn wohl aber nicht richtig eingeschätzt, weswegen figo vom schiri die gelbe karte bekam.
so etwas nennt man eine tatsachenentscheidung, die kein nachträgliche folgen für den spieler hat...
Kommentar ansehen
28.06.2006 09:53 Uhr von sternthaler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ opafritz88: gut erklärt ;-)
Kommentar ansehen
28.06.2006 09:57 Uhr von Whyatt Earp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Deco: Deco hätte für das erste Foul, das er mit purer Absicht und mit Inkaufnahme einer Verletzung des Gegners halb von hinten begangen hat, ene rote Karte und ein paar Spiele Sperre verdient. Mit Gelb/Rot ist er eh gut bedient!
Kommentar ansehen
28.06.2006 10:21 Uhr von Majo611
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Figo Ich bin froh dass er spielen darf.
Sein Gegner hat sich recht theatralisch fallenlassen, so was gehört find ich auch mit Gelb bestraft, auch im nachhinein.
Kommentar ansehen
28.06.2006 10:52 Uhr von DerFrischi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@majo: jo stimmt schon, aber allein die Absicht einer Tätigkeit gehört mit Rot bestraft. Und Kopfstoß ist nunmal eine Tätigkeit.
Kommentar ansehen
28.06.2006 11:01 Uhr von rezeguet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor, die Engländer sind nicht so schlecht da täuscht sich der Autor aber gewaltig!

Die Engländer spielen den bisher taktisch besten Fußbal bei der WM, nicht umsonst haben sie aus dem Spiel heruas noch kein Tor kassiert, die Gegentore gegen Schweden fielen alle nach Standards, die einzigste Schwäche in der engl. Defensive!

Das Spiel der Engländer ist zwar nicht ansehnlich (in keisnter Weise), aber es wird dabei auch oft vergessen dass sie ihre Stärke vor allem gegen "europäisch" ausgerichtete Teams haben, und gegen Protugal wird England ein ähnlich starkes Spiel abliefern wie gegen Schweden in der ersten Halbzeit!

zu Deco: Selbstverständlich darf er nicht Spielen und wenn er noch so provoziert worden wäre Regelübertretung ist Regelübertretung die Konsequenzen muss man halt tragen, allein die Idee ist ne Frechheit
Kommentar ansehen
28.06.2006 12:24 Uhr von kampffussel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@rezeguet: wenn die englische Schwäche in der Defensive liegt, dann sieht es für die Engländer aber gegen Portugal so oder so schlecht aus.
Trotzdem muss ich dir in einem Punkt rechtgeben: Die Engländer spielen wirklich den taktisch besten Fußball.
Aber ob die ihre Spielweise so weiter durchziehen können wie bisher, ist mehr als fraglich...

@Deco: Alle roten Karten im Spiel Holland-Portugal waren gerechtfertigt.
Kommentar ansehen
28.06.2006 12:34 Uhr von stabi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deco: Deco=Fallobst!!

Sorry, aber die Portugiesen sind mir die unsympatischte Mannschaft bei dieser WM!!!

Das waren sie schon bei der EM, bei jeder Berührung haben die sich fallen lassen, und wenn sie nicht weiter wussten haben sie gefoult bis zum erbrechen.

Und bei ihrem ersten Spiel bei der WM, das lächerliche Plakat gegen die Griechen wo sie den wären.....

Arme looser.....Lasst euch fallen und holzt weiter rum...
Kommentar ansehen
28.06.2006 13:28 Uhr von |COL|Pinhead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Opafritz: Danke für deinen Beitrag.
Hatte es aber dann auch noch vorher gelesen.

(Erst googlen, dann schreiben :-D)
Kommentar ansehen
28.06.2006 14:57 Uhr von Schlury
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@stabi: Dann machen "poldi, poldi" und "ohne Holland fahren wir nach Berlin"- Rufe bei spielen ohne deutsche Beteiligung uns aber zur unsymphatischsten......


Ich finde auch dass die zweite gelbe Karte von Deco provoziert worden ist. Aber Karte ist halt Karte.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?