27.06.06 20:10 Uhr
 558
 

Saarbrücken: Rentner überfällt dreimal eine Sparkassenfiliale

Ein 69-jähriger Rentner hat innerhalb weniger Wochen ein und dieselbe Sparkassenfiliale in Saarbrücken dreimal überfallen. Danach floh er mit der Beute jeweils zu Fuß.

Der Täter war geständig und gab auch einen Tankstellenüberfall in Saarbrücken und einen Banküberfall im Kreis Saarlouis zu. Dabei erbeutete der Mann einen Gesamtbetrag von rund 60.000 Euro.

Das Landgericht verurteilte den Rentner zu einer Gefängnisstrafe von sieben Jahren und neun Monaten.


WebReporter: severl
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rentner, Saarbrücken, Sparkasse
Quelle: wcm.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben
Russland: Mann hackt seiner Frau beide Hände ab
Pariser Flughafen: Obdachloser stiehlt aus Wechselstube 300.000 Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2006 20:06 Uhr von severl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kommt es, dass eine Bank 3mal hintereinander ausgeraubt werden kann? Hätten die nicht bereits nach dem ersten überfall ihre Sicherheitsmaßnahmen erhöhen sollen?
Vielleicht dachten sie: "ein Blitz schlägt niemals zweimal an der selben Stelle ein."
Kommentar ansehen
27.06.2006 20:44 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Happige Strafe: 7 Jahre und 9 Monate für 5 Überfälle? Das hat sich für 60.000 Euro sicherlich nicht gelohnt....
Kommentar ansehen
27.06.2006 20:49 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
krone.at: Bei einer anderen Quelle hätte ich gesagt: Schau mal, das kommt dabei herum, wenn ihr jahrlang die Renten nicht erhöht, und uns Rentnern zum Ausgleich dafür noch die Krankenversicherungsbeiträge erhöht.
Kommentar ansehen
27.06.2006 23:02 Uhr von milliondollar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
toll: so was find ich lustig 3mal dieselbe Filiale, echt das die das nicht verhindern konnten
noch was sind 7 3/4 Jahre nicht etwas viel?
Kommentar ansehen
28.06.2006 07:10 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Rentner hat doch richtig gehandelt! Wenn ich daran denke, wie der mit seiner Rente zurechtkommen soll (ich gehe von einem Kleinstrentner aus) und der Staat nicht in der Lage ist, das zu ändern... Hilf Dir selbst, sonst hilft Dir keiner! Im Knast ist er versorgt, hat ein Dach über dem Kopf und muß sich keine Gedanken machen, wie er überleben soll. Und wenn er dort stirbt, wird ihm sogar noch seine Beerdigung bezahlt, was es in der "freien Welt" wohl nicht mehr gibt. Der Richter hatte Mitleid, wenn er die Strafe so hoch angesetzt hat, so konnte er dem armen Kerl noch helfen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?