27.06.06 14:33 Uhr
 338
 

Melbourne: Schuhräuber lässt eigene Schuhe und 50 Dollar zurück

Am Samstagabend benutzte ein 20-jähriger Mann eine öffentliche Telefonzelle in Melbourne, als er laut Polizeiangaben mit vorgehaltenem Messer zur Herausgabe seiner Nike-Sportschuhe im Wert von 300 Australischen Dollar aufgefordert wurde.

Als der Mann der Aufforderung nicht nachkam, nahm sich der Räuber die Schuhe mit Gewalt.
Kurioserweise ließ der Täter eine 50-Dollar-Note sowie seine eigenen abgetragenen Schuhe zurück.

50 Australische Dollar sind umgerechnet etwa 30 Euro.


WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dollar, Schuh, Melbourne
Quelle: www.gmx.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
50 deutsche Islamistinnen aus Syrien und dem Irak zurückgekehrt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2006 14:49 Uhr von mondwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie dumm: wie dumm ist der Täter denn bitte schön? falls das wirklich stimmen sollte ist der Täter äußerst dumm, weil man an den Schuhen alle möglichen Spuren wird finden können...
aber irgendwie hört sich das meiner Meinung nach nach Versicherungsbetrug an.
Zu mal: woher wusste der Täter denn die Schuhgröße des Opfers?

@ Autor:
1. "...benutzte ein 20-jähriger Mann eine öffentliche Telefonzelle in Melbourne, als er laut Polizeiangaben mit vorgehaltenem Messer zur Herausgabe ..." der hat doch bestimmt nicht bei der Polizei angerufen während der andere ihm mit dem Messer vor der Nase rumgefuchtelt hat...falls es denn nun so war.
2. Ich finde die Überschrift missverständlich, da es sich im ersten Moment anhört als habe er die Schuhe im Schuhgeschäft geklaut.Allerdings könnte ich da auch keinen Verbesserungsvorschlag machen ;-)
Kommentar ansehen
28.06.2006 10:24 Uhr von divadrebew
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mondwolke: Hätte er die Schuhe, zB im Geschäft einfach nur mitgehen lassen, wäre es mE nur Diebstahl gewesen. Bei einem Raub ist, soviel ich weiß, jedoch immer Gewalt mit im Spiel. Ob nun angedrohte, oder auch vollzogene ist da glaube ich egal.
Falls ich mich hier irren sollte, lasse ich mich natürlich gerne korrigieren.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?