27.06.06 10:55 Uhr
 829
 

Israel bereitet Großoffensive vor

Nach der Entführung eines israelischen Soldaten mobilisiert Israel massiv Streitkräfte für einen Großangriff auf den Gazastreifen. Ziel der geplanten Operation sei das Auffinden des Soldaten sowie die Beseitigung aller an der Tat Beteiligten.

Weiter heißt es in einer Erklärung des israelischen Premierministers Ehud Olmert, dass der Palästinenser-Präsident Abbas das Schicksal des israelischen Soldaten persönlich zu verantworten habe.

Ein Sprecher der Hamas war hingegen um Deeskalation bemüht und erklärte, man würde derzeit alles tun, um die Situation wieder in den Griff zu bekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dicksuicide
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel
Quelle: www.guardian.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump möchte Transgender in US-Armee verbieten
Ivanka Trump postet erfundenes Zitat von Albert Einstein zum Thema "Fakten"
FDP-Jugend wirbt mit Kondomen und Spruch: "Endlich wieder rein!"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2006 12:25 Uhr von jerry fletcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schon klar: dann werden wieder bomben wahlos geworfen.. unter den opfern waren dann wieder kinder.. und natürlich auch min. einer der entführer .. so kann man ja einen völkermord auch irgendwie rechtfertigen
Kommentar ansehen
27.06.2006 13:16 Uhr von JonnyMiles
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
asdf: israel...
Kommentar ansehen
27.06.2006 13:19 Uhr von lsdangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Schwäche zeigen: ~ !
Kommentar ansehen
27.06.2006 13:31 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist Merkel auch: dafür Verantwortlich wenn in Deutschland jemand entführt oder ermordet wird? So eine dumme Argumentation von den israelis ist ja wohl lächerlich!

Anscheinend merken die Israelis nicht, dass sie so den Konflikt immer wieder neu anheizen. Die palästinenschen Fanatiker freuen sich sicher schon auf den Angriff ... so bekommen sie wieder neue Rekruten als Selbstmordattentäter.
Kommentar ansehen
27.06.2006 16:09 Uhr von horror1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
des is aber praktisch ,das da ein israeli entführt wird.dann kann man wieder bomben werfen.
angeblich haben 8 palästinenser einen 100 meter tunnel UNTER EINER SANDDÜHNE gegraben um einen panzer anzugreifen und aus diesem ist der israeli entführt worden.
wie sowas geht sollte uns mal jemand zeigen.
Kommentar ansehen
27.06.2006 19:27 Uhr von amtrak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@horror: Sanddühne ? Panzer angegriffen ?
Na, dann mal her mit den Quellenangaben !
Muslimmarkt lese ich nicht, die brauchst hier nicht angeben.
Ich habe aber zwei Quellen für Dich:
http://focus.msn.de/...
http://www.spiegel.de/...

Da wird was von Grenzposten geschrieben, nicht von Panzern, da wird was von 2 ermordeten Soldaten geschrieben, das passt Dir sicherlich nicht.
Immer diese "Halbwahrheiten" von einigen Personen hier - Hauptsache gegen Amerika und gegen Israel -- Objektivität ist Nebensache !

Grüße
amtrak
Kommentar ansehen
27.06.2006 19:31 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solange: die Palestinenser nichts gegen die laufenden Übergriffe unternehmen wollen, dürfen oder können, wird es da unten n i e Ruhe geben.

Ich hoffe, daß dem Mossad die Hintermänner bekannt sind. Die werden sich dann wieder ganz heldenhaft hinter Frauen und Kindern verstecken.
Kommentar ansehen
27.06.2006 20:00 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lustig in dem Zusammenhang: find ich das medienweite Geheule über das arme Soldatchen - die dabei benutzen Formulierungen würden unsre Medien sonst nur verwenden, wenn ein Albert Schweitzer oder eine Mutter Theresa entführt und misshandelt worden wären.

@Staatsmedien: He Leute, das ist nur ein popeliger Soldat, dessen Kumpels im dort üblichen Kreislauf von Gewalt und Gegengewalt (wie war das letztens nochmal mit dem blutverschmierten Strandidyll?) auch keine Kappe vor die Mündung nehmen!

Und man will ja nicht mal was wirklich Schlimmes erreichen, man würde ihn gern gegen (von der Gegenseite) ebenfalls entführte Frauen und Kinder eintauschen.
Kommentar ansehen
27.06.2006 21:31 Uhr von Pattern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Öfter: mal was neues...

Diese Welt ist echt am Ende!
Kommentar ansehen
28.06.2006 08:19 Uhr von Generalstreik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Update: Angriff hat begonnen! Der Angriff wurde mittlerweile eröffnet. Drei Brücken wurden zerstört, um angeblich den Abtransport des entführten Soldaten zu verhindern. Feine Begründung. Wer den Wiederaufbau bezahlen soll und wie die Versorgung der Städte mit Lebensmittel vonstatten gehen soll, interessiert niemanden in der "freien Welt".
Weiterhin wurde das einzige Elektrizitätswerk im Gazastreifen angegriffen und in Brand geschossen. Wahrscheinlich um die Straßenbeleuchtung auszulöschen und so die Entführer orientierungslos zu machen.
Mein Gott ist das dumm, primitiv und pervers. Israel zeigt mal wieder sein wahres Gesicht. Oder wie soll man sich das gleichzeitige Einrücken von Bulldozern mit den Kampfpanzern erklären? Bulldozer haben sich schließlich seit Jahren bewährt um die Häuser von Palästinensern platt zu walzen.
Ich nenne das Staatsterrorismus, welcher weltweit durch Medienkampagnen kaschiert und verharmlost wird. Der Bock wird zum Gärtner gemacht.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?