26.06.06 18:29 Uhr
 10.662
 

Brite verschickte selbstgedrehte Pornos - Porno-Spams kosteten ihn 36.500 € Gebühren

In Großbritannien hat ein 42 Jahre alter Mann etwa 32.000 Pornos, die er selbst aufnahm, an dutzende Menschen geschickt und kam deshalb vor Gericht, welches ihn zu einer Haftstrafe von vier Jahren und drei Monaten verurteilte.

Des Weiteren darf der Mann zukünftig keine Handys mehr besitzen, die Bilder oder Videos verschicken können. Der Mann verschickte die Pornos als Text-, Bild- oder Videonachrichten. Die "Porno-Spams" kosteten den Mann umgerechnet 36.500 Euro Gebühren.


WebReporter: german_freak
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Porno, Brite, Gebühr
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an
Hamburg: 16-Jähriger liegt mit Verletzungen auf Dach einer U-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2006 18:18 Uhr von german_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL was für ein interessantes Hobby! Der muss ja echt viel Geld haben, naja nun muss er sich ein neues Hobby suchen ^^
Kommentar ansehen
26.06.2006 19:02 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie soll das gehen? Der geht nachm Knast wieder innen Handyladen und kauft sich eines, das Videos aufzeichnen kann, tja wie sinnvoll so ein Verbot, wer will das kontrollieren?

Der Typ gehört danach in die Geschlossene!
Kommentar ansehen
26.06.2006 20:09 Uhr von Shimmek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie soll das gehen zum Zweiten: >> ... etwa 32.000 Pornos, die er selbst aufnahm, an dutzende Menschen geschickt ... <<

Wie bitte ? Der hat 32.000 Pornos aufgenommen? Wie soll denn das gehen ?

>> Der Mann verschickte die Pornos als Text-, Bild- oder Videonachrichten. <<

Wie kann man einen Porno als Text versenden? Vielleciht ein pornografisches Gedicht oder so. Ok, aber wie um Himmelswillen hat er soviele davon gemacht ...
Kommentar ansehen
26.06.2006 20:47 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@shimmek: Aaahhh ooohh yeah, geil **** ******... schneller... du *** AAAAAHHHHHHHH!!!!!!

(Mangels Platz bei SMS *leicht* gekürzt)

*risikoeingeh* Naja, bei einem Ding wird sich das Strfmaß wohl in Grenzen halten ((:
Kommentar ansehen
26.06.2006 20:56 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Moderner Exhibitionismus oder was?
Da eröffnen Handys und Internet ganz neue Möglichkeiten.

Naja...besser als wenn einer sich auf der Straße entblößt...immerhin muss man keine Angst haben dass er handgreiflich wird. ;-)
Kommentar ansehen
26.06.2006 23:49 Uhr von mäGGus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Shimmek: >>"Wie bitte ? Der hat 32.000 Pornos aufgenommen? Wie soll denn das gehen?"<<

Klar wenn ich 30.000 Leuten einen Kettenbrief schreibe, schreibe ich den Brief jedes mal neu ...

Au weia ... Logik is nich so deins oder?
Kommentar ansehen
27.06.2006 00:33 Uhr von Ali_Mente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mäggus: Nun, wenn man die News liest hat er aber 32000 Pornos aufgenommen.

Ich zitiere: "(...)In Großbritannien hat ein 42 Jahre alter Mann etwa 32.000 Pornos, die er selbst aufnahm an dutzende Menschen geschickt(...)"

32000 Pornos an dutzende (?) (was denn nun, 12 Leute, 24 Leute oder sogar 56 Leute???)

In der Quelle ist übrigens von TAUSENDEN von Empfängern zu lesen, das "Dutzende" ist also ein Hirngespinst des Autors, deshalb auch Note 5.
Kommentar ansehen
27.06.2006 00:36 Uhr von Ali_Mente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL @ me: Und "56" hat kein "Dutzend" als Bestandteil...ich Dummerle :P sagen wir mal "60"
Kommentar ansehen
27.06.2006 07:45 Uhr von Runeblade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meckern könnt ihr ja richtig gut. Und Haare spalten, das muss man schon sagen. Gut, die Formulierungen des Autors waren nicht ganz glücklich gewählt, aber Mitdenken ist auch für euch erlaubt. Also zum Beispiel könnte er versucht haben, mit dem ganzen Trara Werbung für ne Webseite oder allgemein für ein kostenpflichtiges Angebot seinerseits aufmerksam zu machen. Vielleicht erklären sich so die Text-Nachrichten, schlicht und ergreifend also ein Werbetext. Steht zwar nix in der Quelle in dieser Richtung aber ich nehm das jetzt einfach mal so an...

CU
Kommentar ansehen
27.06.2006 08:20 Uhr von rainer007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ohne die Quelle zu lesen ist die News schon schwer verständlich..
Kommentar ansehen
27.06.2006 14:10 Uhr von mäGGus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ali_Mente: Mein Kommentar an Shimmek war lediglich eine zynische Bemerkung darauf, dass er scheinbar weder den (hier etwas unverständlich wiedergegebenen Text der Nachricht) noch die Quelle verstanden hat.

Die Nachricht ist einfach schlampig verfasst und entspricht nur Ansatzweise der deutschen Sprache. Weil: (Achtung Selbsthass weil Klugscheißerei) Satzbestandteile die mit Kommata von den umgebenden Satzteilen abgetrennt werden nennt man "Nebensätze" und sie dienen oft dazu Informationen, die eigentlich garnicht in die Formulierung passen aber dennoch genannt werden um die volle Information zu vermitteln, mitzuteilen. (<- z.B. so)

Gerade hier auf ssn bin ich recht schnell zu dem Schluss gekommen das man immer erstmal die Quellen lesen sollte den die Newsposter sind nicht immer sehr geschickt in der Wiedergabe des Themas.

Grüß´ mir deinen Bruder Rudi_ ;o)
Kommentar ansehen
27.06.2006 17:58 Uhr von Shimmek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mäGGus: Welch´ Frechheit mir zu unterstellen ich hätte die News nicht verstanden. Das ist ja fast schon gemein :-)

Ok, Spass beiseite. Also, mir ist schon bewusst, dass ich ein und denselben Brief an Tausende Leute schicken kann, ohne ihn jedesmal neu zu schreiben. :-)

Aber auch aus der Quelle liest es sich so raus, als wenn der Kerl 32.000 Pornos in Form verschiedener Medien verschickt hätte.

Zitat Quelle: >> ... insgesamt rund 32.000 Pornos als Text-, Bild- oder Videonachrichten an Handys im ganzen Königreich versandt. ... <<

Wenn man sich diesen Fall mal mit Briefen vorstellt, dann merkt man, dass der Satz so sogar korrekt ist.
Beispiel: Ich verschicke einen Brief an tausende Leute. Also habe ich tausende Briefe verschickt. (Ersetzt "Brief" auch mal durch "Porno" und ihr habt den Satz aus der News). Finde ich aber trotzdem etwas verwirrend.

Nichtsdestotrotz hatte ich die News aber auch so verstanden, wie sie wohl eigentlich gemeint ist.

P.S. Für die, die erst jetzt durch mich verwirrt wurden, tschuldigung^^
Kommentar ansehen
27.06.2006 18:47 Uhr von mäGGus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Shimmek: Sollte ja eigentlich auch nur ein bisschen Zynismus sein um diese doch etwas merkwürdige Situation aufzulockern ... wollte dir damit nicht an den Karren fahren und es hat sich ja doch einiges an Verwirrung ergeben.

Nichts für ungut ;)

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?