26.06.06 15:03 Uhr
 472
 

Die USA ziehen im Herbst erste Truppen aus dem Irak ab

Wie die "New York Times" unter Berufung auf ein streng geheimes Dokument berichtet, werden die USA ab September mit dem Rückzug ihrer Truppen beginnen. So wird man im Herbst zwei Kampfbrigaden mit etwa 7.000 Soldaten ganz abziehen.

Bis Ende 2007 soll die Zahl der im Irak stationierten Kampfbrigaden auf fünf bis sechs von vierzehn gesenkt werden. Zur Zeit befinden sich ca. 130.000 US-amerikanische Soldaten im Irak.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: da_don
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Irak, Truppe, Herbst
Quelle: www.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump möchte Transgender in US-Armee verbieten
Ivanka Trump postet erfundenes Zitat von Albert Einstein zum Thema "Fakten"
FDP-Jugend wirbt mit Kondomen und Spruch: "Endlich wieder rein!"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2006 16:47 Uhr von Irminsul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Lage im Irak scheint doch alles andere als stabile, eine solche meldung ist für terroristen sowie für militante politische gruppen nur ein anreiz weiter zu machen mit der destabilisierung durch anschläge.
Den Abzug wird man den USA evtl nochmehr vorwerfen müssen als den Einmarsch.
Kommentar ansehen
26.06.2006 16:59 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Vorsabberer.... Irak ist besetzt: Und Widerstandskämpfer sind keine Terroristen...
Kommentar ansehen
26.06.2006 17:01 Uhr von questchen999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wir kommen und gehen: und was passiert dann wenn die amis weg sind? der "ruhige" alltag kehrt zurück, die amis haben nix erreicht. sie haben viel geld aus dem fenster geschmissen und das leben ist schön
Kommentar ansehen
26.06.2006 17:02 Uhr von Irminsul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Unsinn! Jmd der eine Autobombe in einer Stadt zündet und dabei Zivilbevölkerung tötet ist Terrorist, und kein Widerstandskämpfer!
Kommentar ansehen
26.06.2006 17:06 Uhr von Irminsul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag @Koyan: viele deiner "Widerstandskämpfer" sind nicht mals Iraker
Kommentar ansehen
26.06.2006 17:41 Uhr von fcb92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Koyan: Dein Name erklärt immerhin den Post..

Würdest dich wohl auch gerne hochjagen, weil du dann mit 20 Jungfrauen ins Paradies kommst..
Kommentar ansehen
26.06.2006 18:20 Uhr von Chimaira911
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@koyan: "sabber sabber": Ich weis nicht ob du die aktuellen Geschehnisse im Irak verfolgst, aber der Terror deiner "Widerstandskämpfer" richtet sich in erster Linie gegen die Zivilbevölkerung sowie die neue irakische Regierung(in Form von Anschlägen auf irakische Polizisten), mit dem Ziel den Wiederaufbau und die pol. Reorganisation zu verhindern/verlangsamen...

Wenn du schon "rumsabberst", dann solltest du doch wenigstens über eine ausreichende Informationsbasis verfügen um ein halbwegs objektives Urteil zu treffen...

Nichtsdestotrotz ist der Abzug der Amerikaner zu begrüssen... Vielleicht entwickelt sich so ein stärkeres irakisches Nationalgefühl und eine höhere Akzeptanz der neuen Regierung, sollte sie es schaffen die Sicherheit im Lande mit eigenen Mitteln aufrecht zu erhalten bzw. erst einmal zu schaffen...

Die Hoffnung stirbt zuletzt...

MfG
Chimaira
Kommentar ansehen
26.06.2006 19:05 Uhr von frietz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
keinen rauslassen! sie haben einen souveränen staat angegriffen, tausende menschen getötet und das land ins chaos gestürzt. und jetzt ziehen sie den schwanz ein und wollen nach hause fahren.
so nicht! lasst sie nicht raus!
Kommentar ansehen
26.06.2006 19:23 Uhr von LinksGleichRechts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Himmel hilf! Was anderes fällt mir zu euch 2 Dödeln echt nicht ein, Koyan (ist man ja gewohnt von dir) & frietz...
Ich bin mir sicher ihr wärt die ersten die einem neuen Hitler in den Krieg gegen die USA folgen würden.
Kommentar ansehen
26.06.2006 20:34 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die USA wird im Herbst die Truppen abziehen. Ist denn dabei auch gesagt, in welchem Herbst?

Ich glaube dem Bush erst, wenn der letzte Ami dort 1 Jahr lang weg ist!
Kommentar ansehen
26.06.2006 20:45 Uhr von Thank_you
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schön: das ihr euch hier die Köppe einschlagt....




Wehn interessiert`s......ihr schaut euch 3 Min der Tagesschau an und Postet dann hier eure Meinung...lächerlich.
Kommentar ansehen
26.06.2006 21:18 Uhr von delauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Koyan: Also das sind garantiert keine Widerstandskämpfer.
Das sind einfach nur ein paar hirnlose Idioten, die ihr Leben beenden und einige ihrer eigenen Landsleute bzw. Religionsangehörigen in den Tod zu ziehen.

Widerstandskämpfer wären welche, die gegen die Besatzer kämpfen.


Meine Meinung:
Ich find es echt traurig, dass die USA mehr als die Hälfte ihrer Truppen abziehen wollen.
Sie haben den Krieg angefangen. Nur weil sie es diesmal nicht schaffen, im Irak für Ruhe zu sorgen und eine funktionierende Demokratie zu sorgen, sollten sie nicht abziehen.
Kommentar ansehen
26.06.2006 22:29 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schlimmer wirds nimmer, wenn die USA abzieht.
Der Bürgerkrieg findet jetzt schon statt.
Aber wer sich die "Festung Grüne Zone" und
den Riesen-Neubau der US-Botschaft anschaut,
glaubt nicht an vollständigen Abzug eher an einbunkern.
Ausserdem wird gerade die 500.000Einwohnerstadt Ramadi
ausgebombt. 80% der Einwohner sind schon geflohen.
~100.000 Tote seit der Besatzung sind noch nicht genug.
und dem Iran wird nicht das Feld überlassen.
Kommentar ansehen
27.06.2006 00:28 Uhr von horror1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja: is schon merkwürdig das sich terroristen oder widerstandskämpfer lieber sich und ihresgleichen in die luft jagen und nicht die besatzer.
da wird doch wohl kein anderer hinter stecken ? lol
Kommentar ansehen
27.06.2006 00:57 Uhr von severl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: naja, die finden schon noch einen weg, wie sie den truppenabzug hinauszögern können. könnt mir auch vorstellen, dass die nach 2 monaten wieder einen grund finden, wieso die truppen doch wieder benötigt werden.
mal schaun was passiert.
Kommentar ansehen
27.06.2006 02:35 Uhr von daMaischdr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer an einen Rückzug: der Amerikaner aus dem Irak glaubt, der glaubt wohl auch noch an den Weihnachtsmann. Ein Rückzug würde den ganzen Irakkrieg ad absurdum führen. Schließlich wurde das Land angegriffen, um zum Einen die dortigen Erdölvorkommen unter Kontrolle zu kriegen und zum Anderen, um einen militärischen Außenposten in der Region zu bekommen. (wenn man sich das Gebiet mal auf der Landkarte anschaut, fällt einem auf, dass der Iran inzwischen von amerikanisch kontrollierten Ländern umzingelt ist (ein Schelm, wer Böses dabei denkt))

Außerdem gibt es genügend Berichte von massiven Militärbasenbau im Irak. Die werden ja wohl kaum für die irakische Bevölkerung geplant sein. -> http://www.heise.de/...
Kommentar ansehen
27.06.2006 02:55 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
super: dann hinterlassen sie das land fertig vorbereitet für einen bürgerkrieg. tolle idee. außedem sollte man diese killer die dort eingesetzt waren nicht mehr von dort wegholen. wer weiß was die woanders oder in der heimat anrichten.
Kommentar ansehen
27.06.2006 08:23 Uhr von frietz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@LinksGleichRechts: dümmstschwätzer!
Kommentar ansehen
27.06.2006 08:44 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry, aber wer die USA gegen die Besetzten: Iraker verteidigt, der ist (gelinde Ausgedrückt) kein guter Mensch.

Das ist ähnlich wie wenn man eine Vergewaltigte Frau verurteilt, weil sie während der Vergewaltigung versuchte den Vergewaltiger abzuschütteln.

Es ist traurig, das es immer noch US-Fahnenschwinger gibt.

Das gibt der Rasse "Mensch" keinen guten Eindruck...
Kommentar ansehen
27.06.2006 09:59 Uhr von Rixa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Koyan: Als ob alle Amerikaner schlechte Menschen wären.

Schreib einfach in deine einseitigen Kommentare
"die US-Regierung", somit beleidigst du nicht gleich ein ganzes Volk.

Genausowenig sind alle Araber Terroristen.

Es gibt in jedem Volk schlechte und gute Menschen!!
Kommentar ansehen
27.06.2006 10:19 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rixa: <<<<Es gibt in jedem Volk schlechte und gute Menschen!!>>>>

Richtig! Die Amis sind nicht schlechter als die Deutschen vor 70 Jahren. Und das es „die anderen Amis“ auch gibt hab ich beim WM-Spiel hier in Nürnberg gesehen… viele hatten eine US Flagge mit dem „Peace-Zeichen“ (anstatt der Sterne) dabei! Ganz offensichtlich haben viele Amis dass verstanden, was LinksGleichRechts und andere Helden hier niemals verstehen.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?