26.06.06 13:40 Uhr
 399
 

Mexiko: Polizei findet in Acapulco sieben mit Kopfschüssen getötete Leichen

In Acapulco entdeckte die Polizei am Sonntag sieben Leichen. Der Bundesstaat Guerrero und das einstmals bekannte Badeparadies ist, so nehmen Sicherheitsexperten an, Schauplatz von Machtkämpfen zwischen verschiedenen Drogenkartellen.

Die sieben Personen waren gefoltert und mit gezielten Schüssen in den Kopf ermordet worden. Schon letzte Woche waren die Leichen von drei Polizisten und eines Zivilisten entdeckt worden.


WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Tod, Leiche, Mexiko
Quelle: www.nachrichten.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2006 13:29 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Kampf gegen die Drogenkartelle ist eine der grössten Herausforderungen der bisherigen, aber auch der bald neuen Regierung.
Kommentar ansehen
26.06.2006 13:52 Uhr von DelphiKing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Getötete Leichen": Aua.
Kommentar ansehen
26.06.2006 13:56 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in dem Fall doch getötete Leichen :)..., das beschreibt hier die Hinrichtungsart.
Kommentar ansehen
26.06.2006 14:34 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@la_iguana: Das ist keine Hinrichtungsart was mit den Leichen beschrieben wird.
In der ganzen original News steht nichts vergleichbares, dort ist immer die Rede von "durch Kopfschüsse ermordete Personen", "Leichen von sieben Ermordeten", aber definitiv keine getöteten Leichen !

Leichen kann man nicht töten.
Kommentar ansehen
26.06.2006 14:54 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jesse: huch aber zu lesen ist "mit Kopfschüssen" ... getötet. Das kann doch nicht so schwer sein.
Kommentar ansehen
26.06.2006 15:46 Uhr von Us-Diego
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@la_iguana: naja also das war wohl ein Denkfehler ;) weil selber wenn kopfschüssen dahintersteht, hört es sich so an als ob Leichen durch kopfschüsse gestorben sind. Aber is ja egal... Kommt ja auf die News an, und da spielt die überschrift eigentlich keine große rolle.
Kommentar ansehen
26.06.2006 16:50 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oxymoronen und Pleonasmen: wenn ich auch nicht von der News ablenken will, ist obiges Fachthema aus der Semantik auch immer wieder nett:

Dunkel war´s, der Mond schien helle,
schneebedeckt die grüne Flur,
als ein Wagen blitzesschnelle
langsam um die Ecke fuhr.

Drinnen saßen stehend Leute,
schweigend ins Gespräch vertieft,
als ein totgeschoss´ner Hase
auf der Sandbank Schlittschuh lief.

Und auf einer grünen Bank,
die rot angestrichen war,
saß ein blondgelockter Jüngling
mit kohlrabenschwarzem Haar.

Neben ihm ´ne alte Schrulle,
zählte kaum erst sechzehn Jahr´,
in der Hand ´ne Butterstulle,
die mit Schmalz bestrichen war.

Droben auf dem Apfelbaume,
der sehr süße Birnen trug,
hing des Frühlings letzte Pflaume
und an Nüssen noch genug.

wer die fremdwörter nicht kennt, hier mehr:
http://faql.de/...
Kommentar ansehen
26.06.2006 16:51 Uhr von DelphiKing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@k0ile: Leichen kann man trotzdem nicht töten. Menschen kann man töten, aber leichen nicht. Denk doch nächstens einfach selber nochmal vor dem Posten nach :)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?