26.06.06 11:06 Uhr
 1.068
 

Im Irak entführte russische Geiseln sind tot

Am 3. Juni sind die vier russischen Botschaftsangehörigen in Bagdad verschleppt worden. Ein weiterer Diplomat wurde vor Ort getötet. Nun ist am Sonntag auf einer Internetseite eine Erklärung abgegeben worden, wonach die vier Männer getötet wurden.

Auch ein Video ist dort zu sehen, welches die Tötung zeigen soll. Bereits letzte Woche hatte der Mudschahedin-Schura-Rat die Tötung angekündigt, wenn Russland sich nicht vollständig aus Tschetschenien zurückziehen sollte.


WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Irak, Geisel
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.06.2006 09:10 Uhr von Baxter79
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verstehe ich nicht: Warum fahren leute in den irak die wissen wie die lage da is aber immer wieder hört man leute werden entfuhrt sind doch selber schuld oder nicht

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?