25.06.06 15:47 Uhr
 160
 

Übernahme des Stahlkonzerns Arcelor: Mittal hat sein Ziel offenbar erreicht

Seit fünf Monaten bewegt die Stahlbranche kein Thema mehr als die Übernahme des europäischen Stahlkonzerns Arcelor durch den indischen Weltmarktführer Mittal. Der Milliardär hat nach Berichten von zwei indischen Fernsehsendern sein Ziel erreicht.

Statt ursprünglich 37 Euro zahlt Mittal nun 43 Euro pro Arcelor-Aktie. Aus der Arcelor-Severstal-Fusion wird damit nichts mehr. Severstal bekommt jedoch einen Ausgleich über 130 Mio. Euro. Arcelor und Mittal wollten keinen Kommentar abgeben.

Für den deutschen Stahlkonzern Thyssen Krupp ist die Arcelor-Übernahme vorteilhaft. Denn Mittal wird das kürzlich von Arcelor erworbene kanadische Unternehmen Dofasco wohl an die Deutschen weiterverkaufen, die schon länger daran interessiert waren.


WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Übernahme, Ziel, Stahl
Quelle: www.manager-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Jobcenter fordert von Bettler ein Einnahmenbuch
Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"
Prozess: Staatsanwaltschaft fordert drei Jahre Haft für Anton Schlecker

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.06.2006 15:16 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es war praktisch abzusehen, daß sich der Mittal durchsetzt. Für die Franzosen ist das eine bittere Pille, denn viel davon haben tun sie nicht. Viele Arcelor-Aktien liegen bei institutionellen Anlegern.

Für ThyssenKrupp ist das fantastisch. Sie können Dofasco übernehmen und sind nicht länger Übernahmeziel von Mittal oder Arcelor (kartellrechtliche Gründe). Im Gegenteil: ThyssenKrupp kann selber nach Übernahmezielen Ausschau halten.
Kommentar ansehen
25.06.2006 23:50 Uhr von frozen_creeper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wiso ist es nur ne bittere Pille für die Franzosen? In Arcelor sind auch die Spanier und Luxemburger betroffen...Ausserdem hatte der indische TV-Sender NDTV berichtete, dass Mittal und Arcelor trotz ihrer Fusion Dofasco behalten wollen... Also nicht so fantastisch für ThyssenKrupp...
Kommentar ansehen
26.06.2006 09:43 Uhr von AbNormal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Übernahme: Und wieviele Leute müssen entlassen werden?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA schicken 60.000 Flüchtlinge aus Haiti wieder zurück
Urteil: SED-Propagandist ist kein anerkannter Beruf
Wolfgang Schäuble zu Jamaika-Aus: "Eine Bewährungsprobe, keine Staatskrise"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?