25.06.06 14:29 Uhr
 333
 

VW will in China den Umsatz durch den neuen Polo steigern

Das Joint Venture Shanghai Volkswagen erwartet, seine Umsätze dieses Jahr um zehn bis zwanzig Prozent steigern zu können. Dies soll hauptsächlich durch die überarbeiteten Polomodelle Jinqing und Jinqu geschehen, die seit gestern erhältlich sind.

Die Preisgestaltung spannt sich von 93.800 bis 135.800 Yuan (9.000 bis 13.000 Euro). Da man in den ersten fünf Tagen schon Bestellungen für 3.000 Fahrzeuge erhielt, hofft man, monatlich 5.000 verkaufen zu können.

Der verbesserte Passat stahl im letzten November dem Honda Accord die Schau und führt im gehobenen Mittelklassesegment mit 10.000 Fahrzeugen pro Monat.
Der Polo wird als Bedrohung des Fit (Honda), des Accent (Hyundai) und des Peugeot 206 gesehen.


WebReporter: Metzner
Rubrik:   Auto
Schlagworte: China, Umsatz, VW, Polo
Quelle: www.shanghaidaily.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Höhere Strafen für Handy am Steuer, Raser und Blockierer von Rettungsgassen
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.06.2006 11:51 Uhr von Metzner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann man nur hoffen fuer die VWler.
Der JV-Partner SAEC hat ja richtig Aerger verursacht durch seine Politik, sich mit allen ins Bett zu legen.
Kommentar ansehen
26.06.2006 14:15 Uhr von Der Isses
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Scheiß VW: VW sollte lieber Arbeitsplätze in Deutschland schaffen statt mit Gewinnprognosen rumzuprotzen. Ist ja schön und gut das die Chinesen jetzt Polo fahren aber das klauen sie uns auch noch. Genau wie den Transrapid. Das würd ich VW aber gönnen (den Managern nicht den Arbeitern die entlassen werden).

So und jetzt setz ich mich in meinen honda und brems ein Paar VW`s aus :)
Kommentar ansehen
28.06.2006 22:43 Uhr von severl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: ich kenn mich da zwar nicht so gut aus, aber ist es so klug in china zu investieren? ich meine bei der infrastruktur, der verkehrslage und der bevölkerungsdicht? die haben ja kaum platz zum autofahren. na ob VW da soviele autos los wird.
Kommentar ansehen
28.06.2006 23:15 Uhr von v-n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gleicher Flop wie mit Golf Plus ? Oder wie heißt der neue Golf?

Da haben die Designer echt mal BS verzapft..
Die neue Form sieht sowas von behindert aus..
unten ewig breit und dann so ekelhaft schmal nach oben weg..

Wenn die das selbe mit dem Polo gemacht haben, dann Prost Mahlzeit..

Ich würde mir eh keinen VW kaufen... lieber einen Seat.. ist das gleiche Auto, aber ich zahle keine 20% für den Namen....
Kommentar ansehen
30.06.2006 23:27 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also VW gefällt mir überhaupt nicht mehr!!!! Wenn den Chinesen das Preis/Leistungsverhältnis zusagt....naja

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Moody`s stuft Bonität Großbritanniens herab
Nordrhein-Westfalen: Schwarzfahren bald keine Straftat mehr?
China: Sanktionen gegen Nordkorea


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?