25.06.06 10:26 Uhr
 182
 

Weiteres starkes Erdbeben in Indonesien

Laut Hong Konger Erdbebenobservatorium kam es heute Morgen um 4.20 Uhr zu einem erneuten Erdbeben - mit einer Magnitude von 6,2 - in Zentralindonesien.

Das Epizentrum lag 180 Meilen südwestlich der Stadt Manado auf Sulawesi.

Derzeit ist noch unklar, ob es zu Schadens- oder gar Todesfällen kam.
Indonesien liegt auf der seismisch aktiven Vulkanzone des Pazifiks, dem sogenannten "Ring of Fire".


WebReporter: Metzner
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Erdbeben, Weite, Indonesien
Quelle: www.chinadaily.com.cn

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.06.2006 08:55 Uhr von Metzner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Indonesien kommt einfach nicht zur Ruhe. Gut das alles liegt auf dem "Ring of Fire", aber seit dem Superbeben vorletzte Weihnachten geht es immer weiter, als ob das alles Folgebeben sind.
Kommentar ansehen
25.06.2006 10:29 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erdbeben-Monitoring: Hier kann laufend geschaut werden, wo es auf der Welt "rumpelt":
http://www.iris.edu/...
Kommentar ansehen
25.06.2006 13:07 Uhr von Bommel123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann mich nur wiederholen: So schlimm sind die Erbeben nicht. Die vielen Toten kommen nur durch die marode Bauweise der Häuser der armen Bevölkerung.

Die Erdbeben zurzeit sind wohl auf die Aktivität des Vulkans zurückzuführen, der auch dann noch brodelt, wenn die Medien nicht mehr so genau hingucken ;-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Dortmund: Hartz-IV-Empfänger beim Betteln beobachtet - Bezüge gekürzt
Niedersachsen:"Lüttje-Lage-Welttag" erstmals gefeiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?