25.06.06 09:11 Uhr
 4.738
 

Peru/Brasilien: Während des Fluges platzte Kokain-Kapsel im Magen - Frau tot

Mit 167 Kokain-Kapseln im Magen bestieg eine Peruanerin in Lima ein Flugzeug der Fluggesellschaft Taca mit Ziel Sao Paulo (Brasilien). Während des Fluges platzte eine der Kapseln. Die Frau verstarb noch in der Luft an einer Überdosis.

Die Maschine war dann in der bolivianischen Stadt Santa Cruz zwischengelandet. Dort holte man der Frau während einer Obduktion knapp ein Kilogramm Kokain aus dem Magen. Dieses hat einen Straßenverkaufswert von ca. 60.000 Euro.


WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Tod, Brasilien, Kokain, Peru, Magen
Quelle: www.gmx.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chemnitz: "Kraftklub"-Bassist mit Crystal in Auto erwischt
Universität Trier: Student nach Amoklaufdrohung festgenommen
Rosenheim: Paar zwingt Bulgarin, sich zu prostituieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2006 23:39 Uhr von divadrebew
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man stelle sich mal vor, man genießt einen netten Flug, und dann stirbt neben mir jemand an einer Überdosis...schauder
Kommentar ansehen
25.06.2006 10:58 Uhr von nurmalso84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man kanns nicht of genug sagen das kann man mittlerweile hier schon täglich posten: natürliche selektion

vielleicht schaffen wirs mal das alle idioten aussterben!!!

ah ne geht net....werdn ja täglich neue geboren...grml
Kommentar ansehen
25.06.2006 12:06 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sehr gut: das spart die gefängniskosten und verhindert wirksam das sie es wieder machen .
Kommentar ansehen
25.06.2006 13:09 Uhr von summersunset
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nur leider die flaschen: zum Transport werden ja immer nur die armen Säue aus den Slums genommen. Die freuen sich über ein wenig Geld und gehen dafür auch ein solches Risiko ein.
Die wirklichen Verbrecher sitzen doch in ihren Häusern und Laboren und koordinieren das alles.
Finde, es hat die falsche getroffen.
Kommentar ansehen
25.06.2006 13:24 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@summersunset: 100% Zustimmung.

nurmalso84 und Alfadhir sollten sich mal überlegen was für umstände die Frau dazu getrieben haben könnten so einen riskanten Job anzunehmen.

Sich über den Tod eines Menschen zu freuen weil er es dann nicht nochmal machen kann ist eine der höchsten Abstumpfungsstufen.
Kommentar ansehen
25.06.2006 13:28 Uhr von quiupu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenigstens hatte die noch einen anständigen: Rausch bevor Sie von uns ging.
Kommentar ansehen
25.06.2006 13:28 Uhr von Comm. Adama
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ob das nun n idiot war? du kannst dich ja leicht über alle ärmeren und soziel schwächeren mensch lustig machen, denn du bist DEUTSCHER!

wer um sein überleben kämpfen muss der kann nicht machen was er will sondern ihm werden durch seine lebensumstände die bedingungen diktiert nach denen er sich richten muss um zu überleben
Kommentar ansehen
25.06.2006 13:30 Uhr von Zipstah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genau. nurmalso84 und Alfadhir scheinen ja wirklich Ahnung zu haben. Als wenn die alleine die Pillen besorgt, als wenn die alleine damit losfliegt, als wenn die das alleine auf den Straßen vertickt.

Gott, die hat damit so gut wie nichts zu tun. Die wollte nur ein bisschen Geld haben, um irgendwie zu leben...
Kommentar ansehen
25.06.2006 13:51 Uhr von beanly
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja dumm gelaufen! Ääh, geflogen....
Kommentar ansehen
25.06.2006 14:33 Uhr von genixan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Arztkosten: Die Frau wollte mit dieser Aktion die Arztkosten für ihr schwerkrankes Kind bezahlen.

OK, natürlich habe ich das jetzt frei erfunden, aber es könnte durchaus wahr sein. Gebe zu, es würde das Ganze nicht legal machen, aber die faulen Sprüche würden vielleicht etwas dezenter ausfallen.
Kommentar ansehen
25.06.2006 14:44 Uhr von konfetti24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie schwachsinnig kann man sein um so ein müll zu machen... des macht die nie wieder....
Kommentar ansehen
25.06.2006 16:03 Uhr von JaPPe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@konfetti24: "das macht die nie wieder"

Das erinnert mich an eine Aussage von B. Spears zum Thema Todesstrafe:
"Jemand, der schreckliche Dinge getan hat, muss eine passende Strafe bekommen. So lernt er für das nächste mal seine Lektion."

Als wenn es ein nächstes Mal gäbe.

@Summerunset und die anderen
Zustimmung, da gab es schon einige Meldungen in der Richtung. Ich warte immer noch darauf, dass mal einer der großen Bosse mit einer geplatzten Kapsel im Flugzeug sitzt.
Kommentar ansehen
25.06.2006 17:47 Uhr von Sipo M
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jou, und wenn morgen der alc. kriminalesiert wird,
sind plötzlich alle leute dumme sterbenwerte idioten
die dieses ach so illegale zeug nehmen.

wo bin ich hier?
seit ihr alles leminge? is die merkel eure muddi?

ich könnt kotzen, im ernst ...
Kommentar ansehen
25.06.2006 20:24 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So denken leider immer noch viele.
Wenn jemand aus (extremem) Geldmangel etwas tut wird es als freiwillig angesehen.
Ob es nun Prostitution oder Drogentransport ist.
Auch wenn die Alternative wäre, zu verhungern.

"Die verdient ja daran, also tut sie es gern"

Selten dämliche Begründung, aber oft verwendet.
Kommentar ansehen
26.06.2006 07:57 Uhr von Andib
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leider sterben die Idioten eben nicht aus.

Sie proklamieren nämlich permanent in SSN ihren eigenen Untergang.

Bei all dem was in Deutschland in den vergangenen Jahren passiert ist, scheint es als würde die Gesellschaft wieder zu dem korrumpieren was sie schon einmal in den Untergang geführt hat.

MfG Andib

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twilight-Star Kellan Lutz hat geheiratet
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug
"Game of Thrones"-Star findet Aufregung um Sex-Szenen unverständlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?