24.06.06 20:32 Uhr
 1.035
 

Drei Frauen auf Bodenseeschiff zu Priesterinnen geweiht

Die Schweizer Theologin Monika Wyss die Deutsche Regina Nicolosi und die Amerikanerin Jane Via wurden heute auf einem Bodenseeschiff zu Priesterinnen geweiht.

Alle Drei rechnen damit, von der katholischen Kirche ausgeschlossen zu werden. Die drei Frauen gaben an, dass sie nicht auf Drohungen reagieren werden. Auch käme ein Austritt oder sogar ein Wechsel in die protestantische Kirche nicht in Frage.

Wyss gab an, sie habe schon Anfragen für Taufen und Hochzeiten bekommen. Sie werde diese auch abhalten. Wenn möglich in einer Kirche, sonst im privaten Rahmen. Jane Via erklärte, dass in Amerika schon lange Priesterinnen religiöse Feste abhalten.


WebReporter: trixli
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Frau, Boden, Priester, Bodensee
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jugendwort des Jahres ist "I bims"
AfD-Anhänger hetzen gegen "Lichtermarkt", der schon seit zehn Jahren so heißt
Angebliche Terrorgefahr: Ankara verbietet Filmfestival "Pinkes Leben Queer"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2006 19:54 Uhr von trixli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das nenne ich Mut. Nur die welche die Priesterin aufbieten werden ein Problem haben. Wenn die Kirche die Frauen nicht akzeptiert werden sie auch die von ihr durchgeführten Taufen und Hochzeiten oder weitere Messen nicht akzeptieren.
Kommentar ansehen
24.06.2006 20:56 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
re2: wer hört schon auf die kirche. wenn sie das unbedingt machen wollen, viel erfolg. würde zu gern sehen wie sie glotzen wenn nach dem tod doch nix kommen SOLLTE ^^ naja sowas köstliches ist einfach zu toll um es sehen zu können, schade eigentlich ^^
Kommentar ansehen
24.06.2006 21:50 Uhr von Hugo_Simpson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mhhh: Wohne nur wenige Meter vom See weg und habe nix mit bekommen kann also nix großes gewessen sein lol

Cya
Kommentar ansehen
24.06.2006 22:18 Uhr von alice in the shell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aber: Wir sind doch Papst! Warum denn nur Priesterweihe?
Die obige BILD-Einsicht könnte einigen mal zu denken geben: ganz neue Berufsmöglichkeiten... und die Kirche wird *sicher* nichts gegen ein paar mehr selbsternannte Päpste und Päpstinnen haben.
Wo is das nächste Schiff ???

(*sarkasmus aus* völlig sinnlose und nicht grad neue Aktion; warum werden die nicht evangelisch, anglikanisch... wenn sie den Job unbedingt wollen?)
Kommentar ansehen
25.06.2006 15:09 Uhr von DarkMAnZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bleissy: ^hmm Frag ich mich auch, weiss da jemand ne Antwort drauf? Wie soll das gehen *g*
Kommentar ansehen
25.06.2006 15:59 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die katholische Kirche kann Leute ohne weiteres exkommunizieren.

Natürlich können sie dann immer noch gläubig sein, und ob ein eventuell existierender Gott sich um sowas schert ist auch fraglich.Aber offiziell gehören diese Leuten dann eben nicht mehr zu den Katholiken.Und manche stört sowas durchaus.





Kommentar ansehen
25.06.2006 21:13 Uhr von hwc
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Momentmal, nirgendwo in der Bibel steht etwas von einem Papst, sollte Jesus damals wirklich so schlecht gebrieft worden sein, daß er so was "Wichtiges" einfach übersehen konnte?
Also ich sag jetz einfach mal, ich bin Papst und der Andere ist einfach nur ein Hochstapler, kommt jetzt ein Blitz oder ähnliches, ich glaube nicht, nein ich weiß, daß dies nicht passiert.
Daß allerdings auch heute noch manche einfältigen Menschen an diesen Humbug glauben ist traurig, aber wie hat schon Einstein gesagt:
"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir aber noch nicht ganz sicher."
Soviel zum Thema Ratzenfänger und Kirche
Kommentar ansehen
25.06.2006 23:21 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal ganz abgesehen von der news, welche ich übrigens nicht als so gut erachte, wie die zahlreichen 10er bewertungen glaubhaft machen möchten, habe ich mal ne Frage an *hwc*.
Was meintest du mit folgendem Satzfragment:
*....sollte Jesus damals wirklich so schlecht gebrieft worden sein, daß er so was "Wichtiges" einfach übersehen konnte?*
Ich verstehe das Wort "gebrieft" nicht. Bei mir steht´s nicht im Duden. "Verbrieft" ist hingegen ein existierendes Wort (Bezugnahme auf schriftlich niedergelegt).
Was zum Deibel ist aber "GEbrieft" ?
Mit Bitte um Erklärung.

gruss r.j.
Kommentar ansehen
26.06.2006 10:01 Uhr von cozmixx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
War ja klar, dass hier ein Kommentar der "Poweremanze" Artemis zu finden ist... :D

Ganz ehrlich? Solange sich immer noch Menschen zur katholischen Kirche bekennen, werden die auch nicht von ihrer stockkonservativen Haltung abweichen.

Zwar lobenswert, dass sich einige Frauen zur Priesterin weihen lassen, dennoch einfach nur sinnlos.

Die evangelische Kirche hat kein Problem mit PfarrerInnen. Einfach konvertieren, und der kath. Kirche somit ein LMAA übermitteln. Und Ende mit dem Gejammer.
Kommentar ansehen
26.06.2006 10:28 Uhr von gee-man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@radiojohn: Daß das Verb "briefen" aus dem Denglischen kommt weißt Du jetzt ja. Nun die Masterfrage: Kannst Du mir mal erklären, in welcher Sprache der zweite Satz des Kommentars des Autors abgefaßt ist?
Kommentar ansehen
26.06.2006 12:22 Uhr von satay1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Woher kommt der Papst: @hwc
Wenn mich meine Erinnerung nicht ganz im Stich lässt gibt es eine Stelle in Bibel an der Jesus sowas sagt wie "Du bist der Fels auf dem ich meine Gemeinde gründen will".
Das im Text vorkommende Wort für Gemeinde wurde in späterer Zeit auch für Kirche verwendet.
Aus dieser Umdeutung leitet sich z.T. der Papstanspruch ab.

Falls das nicht den genauen Tatsachen entsprechen sollte bitte ich um Korrektur. Es ist mir so von einem Theologiestudent erklärt worden.
Kommentar ansehen
26.06.2006 12:27 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
satay: von einem katholischen studenten?
Kommentar ansehen
26.06.2006 15:06 Uhr von satay1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: Nein. Irgendwas Protestantisches
Kommentar ansehen
26.06.2006 19:06 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
danke "FriFra": für die Erklärung des Wortes. Trotzdem blicke ich da immer noch nicht so ganz durch. Warum ist ein Brief jetzt plötzlich eine Besprechung?

@gee-man
Da hast du absolut recht. Aber auch der dritte Satz ist durch die Wahl des Plurals bei "werden", sehr konfus geraten.Dass die deutsche Sprache für die Autorin ein eher "unangenehmes" Thema ist, verdeutlicht sich auch bei ihrer etwas abenteuerlichen Kommatasetzung.
Ich werde mich trotzdem nicht zu einer Bewertung hinreissen lassen.

Gruss - r.j.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?