24.06.06 17:39 Uhr
 630
 

WM: Der Schweizer Senderos kann nicht mehr spielen

Senderos hat sich gestern im Spiel gegen Südkorea die linke Schulter ausgekugelt. Der Arm muss nun für mindestens zwei Wochen ruhig gestellt werden, bevor man sagen kann, ob er unter das Messer muss oder nicht.

Senderos hat gestern das erste Tor erzielt und sich schon dabei leicht am Kopf verletzt. Nach der Pause in der 50. Minute passierte dann das Malheur. Nach dem Zweikampf verschwand Senderos direkt in die Kabine.

Der Schweizer Trainer Kuhn hofft, dass Senderos bei der Mannschaft bleiben kann. Doch dies wird von Arsenal entschieden. Sein Vereinskollege Dijouro zeigte gestern schon, dass er ein guter Ersatz ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: trixli
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Schweiz, WM, Sender
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Augsburg-Spieler empört mit Masturbier-Geste gegen Leipzig-Trainer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2006 17:35 Uhr von trixli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist schade, da hat er so gut gespielt und freute sich auf den Montag und dann das. Aber die Gesundheit geht vor. Ich hoffe aber das Arsenal den Spieler bei der Nati lässt. Auch hier kann er sich erholen.
Kommentar ansehen
24.06.2006 19:24 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, hoffe doch, daß er die restlichen 4 Spiele beim Team bleiben kann! ;-))
Kommentar ansehen
03.07.2006 11:43 Uhr von kollegeahmed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
TÜRKEN sagen "DANKE UKRAINE ! !": Da ihr dieses Bergvolk besiegt habt !

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?