24.06.06 14:12 Uhr
 499
 

F1 Wechselbörse: Raikkönen zu Ferrari?

Vor dem Rennen in Canada gehen die Gerüchte um einen Wechsel von Kimi Raikkönen wieder los. Der Finne wird immer wieder mit Ferrari in Verbindung gebracht.

Raikkönnen soll neben Michael Schumacher der zweite Top-Fahrer bei den Roten werden. Bisher fährt Felipe Massa als zweiter Pilot für die Scuderia.

Auch Renault wird mit Kimi Raikkönnen in Verbindung gebracht. Und auch McLaren will den Spitzenfahrer nach wie vor behalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LMS-LastManStanding
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Ferrari
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2006 14:01 Uhr von LMS-LastManStanding
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist eine ganz schwere Entscheidung für Kimi. Klar, bei McLaren sind in letzter Zeit wieder viele Ausfälle vorgekommen, aber es kann auch niemand garantieren, dass diese bei den anderen Teams nicht vorkommen werden....
Kommentar ansehen
24.06.2006 15:28 Uhr von worliwurm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Entscheidung ist schon lange gefallen? So sprach der persönliche engste Berater.

Untermauern kannst du dieses Gerücht auch?
Kommentar ansehen
24.06.2006 17:58 Uhr von Mutzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kimi zu Ferrari? Gerüchte hin und her - da gibt es ein Riesenproblem: Kimi will Weltmeister werden. Diese Chance bekommt er neben einem Micheal Schumacher NIE, da wäre er ein Wasserträger für Schummel wie alle zweiten Ferraripiloten...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?