24.06.06 13:29 Uhr
 2.157
 

Opposition kritisiert GEZ-Gebühren für onlinefähige Computer

Die Opposition hat die Ministerpräsidenten aufgefordert, nicht wie geplant 2007 Rundfunkgebühren für internetfähige Computer einzuführen.

Vor der heutigen Beratung argumentieren Medienexperten der BündnisGrünen, dass das bisherige Onlineangebot des öffentlich-rechtlichen Rundfunks ebenso wie die technischen Möglichkeiten noch nicht genügend ausgereift seien, um Gebühren zu erheben.

Die Frist für die Gebühren soll nach Willen der Opposition um zwei Jahre verlängert werden.


WebReporter: Lima1904
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Computer, Opposition, Gebühr, GEZ
Quelle: www.gmx.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanwaltschaft: Zahl der Terrorverfahren steigt deutlich
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei
Tschechien: Rechtspopulistischer Milliardär Andrej Babis gewinnt Wahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2006 12:49 Uhr von Lima1904
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde diese Gebühren auch absolut schwachsinnig. Noch höre ich Radio zu 90% über ein normales Radio und schaue auch Fernsehn über meinen Kabelanschluss.
Sicherlich kann man diese Gebühren irgendwann einführen, aber bisher ist das Onlineangebot noch viel zu unbekannt als dass alle Internetnutzer belastet werden sollten.
Kommentar ansehen
24.06.2006 13:55 Uhr von Das allsehende Auge
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ausgereift? Ist doch Schwachsinn. Es gilt doch (laut nichtigen Rundfunk-Staatsvertrag) dass es möglich ist dies zu empfangen und das ist es auch. Und nur das ist ausschlaggebend um diese Gebühr zu verlangen. Es reicht doch mittlerweile sogar dass man nur einen einzigen Sender empfangen kann um zur Kasse gebeten zu werden (wer analog hat bekommt nämlich nur noch einen).

Also anstatt dies zu bemangeln sollten sie den, wie geschrieben nichtigen Rundfunk-Staatsvertrag mal durchlesen und wegschmeißen. Denn seit es die Privaten gibt, kann man auch über die Kostenlos (Full-Werbefinanziert) informiert werden (das ist nämlich der Grund warum der nichtig ist, wer es noch nicht weiss).

Nebenbei hätte ich dazu gerne mal dass ein Richterurteil dazu gesprochen wird bei den so gründlichen deutschen Gerichten (um endlich wieder ruhig schlafen zu können, ohne das ich Angst Abend muss das bei mir mal einer klingelt, der mir vielleicht was anders erzählt, erzählen will). :-(
Kommentar ansehen
24.06.2006 14:05 Uhr von Bibip
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn das digitale Fernsehen über Antenne überall erreichbar ist, dann bracht man keinen fernsehfähigen Computer mehr. Es gibt heute schon USB-Sticks, die jeden Computer zum Fernsehempfang befähigen. Und so ein Stick ist schnell herausgezogen und weggesteckt.
Es wäre besser, die Unfähigen in Berlin und den Ländern (man nennt sie Politiker) würden sich mal überlegen, ob man noch eine GEZ braucht oder ob das eine ausgestorbenen Spezies ist.
Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
24.06.2006 14:25 Uhr von Das allsehende Auge
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ach ja: Und wer das Internet sein eigen nennt, der ist ganz bestimmt nicht auf die "Grundversorgung" (wie es so schön heißt, weshalb man bezahlen muss) angewiesen, denn diese ist da mehr als durch die gewährleistet und dazu noch vielfältiger, unzensiert oder gar verfälscht bzw. gezielt desinformierend.

Sorry. Das "Abend" soll im letzten post "haben" heißen, Übertragungsprobleme, mach ja keine Fehler. ;-) :-(
Kommentar ansehen
24.06.2006 14:29 Uhr von Pinok
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
cool: dh. noch 2 jahre legal schwarzsehen über internet ^^
Kommentar ansehen
24.06.2006 14:36 Uhr von Das allsehende Auge
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bibip: Hier geht es nicht darum, dass man TV mit dem PC schauen kann. Sondern darum das man deren Seiten im Netz aufrufen kann, sowie deren Streams anschauen kann (Online oder per Streamingsoftware). Und das kann jeder der eine Telefonleitung hat (natürlich auch Call-byCall kommt man ins Internet). Deshalb jeder der eine Telefonverbindung hat, hat die Möglichkeit diese Streams zu empfangen oder kann die Seiten aufrufen und das ist ausschlaggebend (wie oben geschrieben). Nur das wissen einige noch nicht, aber da kommen die bestimmt auch noch hinter, gibt ja noch 2008 um das noch etwas auszuweiten. ;-) :-(
Kommentar ansehen
24.06.2006 15:26 Uhr von usambara
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Handy? Laptops, DVD-Player, Mp3 Radios..........?
Alles Bürokratie. wer will das prüfen?
Weg mit der Zwangssteuer
Kommentar ansehen
24.06.2006 15:30 Uhr von The Roadrunner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
GEZ soll Grundversorgung sichern; wann klagt mal: jemand gegen diesen missbrauch?!
ABER ARD, ZDF, die ganzen dritten und mehr als ein dutzend Radiosender haben _nichts_ mit der Grundversorgung zu tun, oder wird einem Harz IV-empfaenger auch der 3-sterne-urlaub im jahr bezahlt?
1 TV und 1 Radiosender (wenn nicht gar nur 1 Radio) sind grundversorgung; alles andere ist eine riesen luege, welche seit jahren durch die politiker getragen wird.

btw ich kann leider nicht klagen, habe kein geld und keine versucherung dazu :(
Kommentar ansehen
24.06.2006 15:33 Uhr von Ali_Mente
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gerade im Internet ist es doch ein leichtes Websites die "offentlich-rechtliche" Sch... , äh, Programme zeigen mit Logins zu verschlüsseln, und nur jemand der bereit ist dafür zu zahlen bekommt auch ´nen Login.

Aber die meinen wohl sie könnten ihren Mist einfach so ins Netz stellen um dann Zwangsgebühren dafür zu kassieren. Ich brauche diese Streams jedenfalls nicht!
Kommentar ansehen
24.06.2006 15:56 Uhr von fiver0904
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sage jetzt einfach mal:

Wenn mir die GEZ eine TV-Karte oder Box fuer meinen
Rechner zur Verfuegung stellt, dann koennen wir jederzeit
gerne ueber den Scheiss reden!
Kommentar ansehen
24.06.2006 16:04 Uhr von rotflmao
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist mit all den anderen Ländern ? zdf.de und Konsorten können doch auch von jedem Internetfähigen PC/Handy usw. WELTWEIT empfangen werden.

Das wären fast eine Millarde zahlende Kunden ! ^^

bei sagen wir mal 16 Euro im Monat ->
192 Millarden Euro jedes Jahr ! o_O

Unsere Haushaltsprobleme wären gelöst ^^ *freu*
Kommentar ansehen
24.06.2006 16:38 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
worum es geht: Wer wissen will worum es genau geht:

hier: http://www.pc-gebuehr.de/

und hier: http://www.vrgz.org/
Kommentar ansehen
24.06.2006 20:07 Uhr von Schröderman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ungerecht! Es ist ja schon ganz kurz angesprochen worden: Ein Computer ist kein TV-Gerät. Wenn ich keine Gebühr zahlen will, dann schaff ich mir auch keinen Fernseher oder Radio an. Aber nun habe ich nicht mehr die Möglichkeit auszuweichen. Und das ist der Grund, wieso ICH diese Gebühr für illegal halte.
Kommentar ansehen
24.06.2006 20:28 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Webseiten ARD und ZDF: Habe noch nie eine Webseite von denen besucht.
Und dann muss ich für den Dreck Geld zahlen?
Überhaupt sollte man die GEZ abschaffen und einfach durch eine Steuer ersetzen. Wäre viel logischer und effizienter.
Kommentar ansehen
24.06.2006 20:49 Uhr von Generalstreik
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
GEZ = Nazirelikt: Eines der letzten Relikte aus der Nazizeit. Sicherlich, nach dem Krieg neugegründet, aber basierend auf die Rundfunkgebühren des Reichspropagandaministeriums aus dem Jahre 1933. Goebbels bestand jedoch auf niedrige Gebühren. Heute giert die GEZ-Mafia in jedem Jahr nach mehr.

http://www.shoa.de/...

Selbst auf der Wikipedia wird der Eindruck vermittelt als wenn das System GEZ im Jahre 1953 aus dem Nichts entstand. Dabei baute sie nur auf "Bewährtem" auf. Das "Bewährte" war allerdings so gut, dass es fast ganz Europa nachahmte.

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
25.06.2006 00:38 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schaltet doch einfach ab Liebe ARD, liebes ZDF, schaltet doch bitte eure Sender ab und nehmt euren Auftritt aus dem Internet.

Das ist in etwa so als ob ich den Bäcker und Metzger eine Wurstgebühr zahlen muss - nur weil sie Brezeln und Wurst zum Verkauf bereithalten.
Kommentar ansehen
25.06.2006 01:53 Uhr von skyman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Bibpip: Man kann nicht mit jedem Computer und einem USB-Stick Fernsehn empfangen.
Das klappt bei weitem nicht.
Selbst bei einem älterem P4 und "nur" 512MB Ram liegt man schon fast an der grenze.

Die dinger laufen nur mit Geräten < 1 Jahr wirklich ohne Probleme.
Wenn du ein Notebook+USB-Stick hast
Sollte es auch schon ein > 1.8ghz und 1gm ram sein. Oder ein dualcore.
Kommentar ansehen
25.06.2006 10:35 Uhr von moddey
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kindergarten: Bezahlt doch einfach nicht und gut ist!!

Wenn es alle so machen, dann macht die GEZ einfach zu und sonst nichts!!
Kommentar ansehen
25.06.2006 10:41 Uhr von Generalstreik
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
falke22: Als Student wirst du nur dann von der GEZ befreit wenn du nachweisen kannst, dass du bedürftig bist. Sprich du bist BaföG-Empfänger. Nur damit kannst du dich befreien lassen.
Also mit deinem BaföG-Bescheid so schnell wie möglich ins Rathaus bzw. Sozialamt und dieses GEZ-Befreiungspapier abstempeln lassen und zur GEZ bzw. zu deinem Landesrundfunk schicken. Noch im letzten Jahr ging das automatisch, aber seit 2006 hat das Rathaus bzw. Sozialamt nichts mehr mit der GEZ zu tun. Deshalb musst du den Kram selbst hinschicken, was natürlich länger dauert und dich auch noch ne Briefmarke kostet.
Kommentar ansehen
25.06.2006 10:54 Uhr von Das allsehende Auge
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Genau: Ich kann doch auch nicht einfach von Euch Geld dafür verlangen, dass ihr hier meinen Schwachsinn lest. Obwohl ab dem 1.1.2007 könnte ich. Denn um dies schreiben zu können muss ich ja GEZ bezahlen, also hab ich dann auch das Recht, diese von anderen einzufordern oder ich muss eben "meine" Webpräsenz beenden. Ja, dann hätten ses geschafft, das ist wahrscheinlich der ganze Grund.

Und ja, ich sehe mich als Mittelpunkt der Erde an. *g*

"Um das posting nach dem 01.01.2007 sehen zu können, wähle "Null Hundertneunzig ich liebe das Öffentlich Rechtliche Fernsehen und irgendwas" oder schicke "Arschloch kriegt 10 Cent um die GEZ-Zwangsgebühr finanzieren zu können" an "Erster der sich die Gebühren zurückholt" Achtung es fallen weitere Kosten an, je nach Telefonbetreiber 29 bis unendlich Cent."
Kommentar ansehen
25.06.2006 11:54 Uhr von Das allsehende Auge
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Entwarnung: So keine Angst (ja, ich weiss, es haben sich schon einige gefreut) ihr werdet mich nicht verlieren, denn der Anschluss läuft sowieso auf meinen Hund und war eigentlich nur für ihn gedacht dass er "Pussys" Online jagen kann und dem können se ruhig das Fell abziehen oder ihn in nen Zwinger stecken (hab ihn sowieso noch nie gesehen). Also es bleibt alles beim alten, keine Panik. :-)

Und keine Angst Arcor regelt das schon, da läuft das schon auf Hochtouren dass die IPs gesperrt werden (man will ja Kunden gewinnen und auch welche nicht verlieren) und zur Not wird eben dann Router auf den Markt gebracht der diese Adressen automatisch gesperrt hat, so dass man dann gar nicht die Möglichkeit hat deren Dienste in Anspruch zu nehmen (ja es gibt viele Wege das zu realisieren, denn wenn nicht geht kann man auch nicht zur Kasse gebeten werden, höchstens einmal beim Kauf des Routers). ;-)
Kommentar ansehen
25.06.2006 12:13 Uhr von Alfadhir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das ist eh betrug und würde in den meisten ländern: als illegal angesehen nur die deutschen snd mal wieder so blöde und lassen es mit sich machen (wie auch so manch anderes).
Kommentar ansehen
25.06.2006 14:11 Uhr von Ophiuchus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
GEZ: Gibt es eigentlich noch irgend ein Land, in dem eine solch unsägliche Mafia wie die GEZ am Start ist? Welcher Vollidiot kam überhaupt auf die Idee, so etwas in die Welt zu setzen? Ist diesem "organisierten Verbrechen" nicht irgendwie durch eine europäische Ratsverordnung - oder was weiß ich womit - zu begegnen? WEG MIT DER GEZ!!
Kommentar ansehen
25.06.2006 15:14 Uhr von denksport
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was man benutzt muss man zahlen: Tja Leute, wer Leistung konsumiert muss dafür zahlen.
Oder was mein ihr wie die moderne soziale Marktwirtschaft funktioniert. Gibt halt nicht alles umsonst. Und die GEZ ist voll der legitime Verein.
Ok, war Sarkasmus, es gibt Leute die haben es besser drauf solche Texte zu verfassen.
Wundert mich nicht, dass das unter einem Bundeskanzler aus der Ex-DDR passiert, da waren solche Vereine wie die GEZ was ganz normales. Schröder, ich vermisse dich manchmal sosehr....
Kommentar ansehen
25.06.2006 23:28 Uhr von News_Andy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist Gebührenerhöhung durch die Hintertür. Wie bescheuert muss unsere Opposition eigentlich sein?
GEZ für onlinefähige Computer kritisieren ist ja gut und
schön. Aber es zu begründen mit dem unausgereiften
Onlineangebot der Öffentlich-Rechtlichen ist ja wohl das
absolute Eigentor.

Das ist doch ein perfektes Sprungbrett für ARD und ZDF.
Nun sagen die "okay, wir arbeiten an verbesserten Inhalten
und weiteren Onlineaktivitäten und erhöhren dafür in zwei
Jahren die Gebühren".

Danke liebe Opposition. Nur zu Info, zur Zeit schaut sich die
EU-Kommission die Onlineaktivitäten der Öffentlich-
Rechtlichen mal genauer an. Wo hört Grundversorgung auf
und wieviel Onlineversorgung gehört dazu.
Aber allzuviel verspreche ich mir von der EU in dieser
Richtung sowieso nicht.

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?