24.06.06 11:59 Uhr
 385
 

Philippinen schaffen die Todesstrafe ab

Nun ist es amtlich, die Philippinen haben die Todesstrafe abgeschafft, das Gesetz dazu unterschrieb jetzt Präsidentin Arroyo, die auch eine Gegnerin der Todesstrafe ist. Damit ist zum zweiten Mal nach 1987 die Todesstrafe abgeschafft worden.

1994 wurde auf den Philippinen die Todesstrafe wieder eingeführt, aber erst seit 1999 Menschen hingerichtet. Bis zu der damaligen Zeit, bevor Präsident Joseph Estrada 2000 ein Moratorium erließ, wurden sieben Menschen mit der Giftspritze hingerichtet.

Wie philippinische Medien berichteten, sollen die Gefangenen der Todeszellen jetzt dafür eine lebenslange Haft ohne Begnadigung absitzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: minimaxdeluxe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Todesstrafe, Philippinen
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?
"Rassist": Türkischer Europaminister wütet auf Twitter gegen Sigmar Gabriel
Willst Du mit mir wählen? Russische Regierung bietet Dating-App zur Wahl an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2006 10:50 Uhr von minimaxdeluxe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich bin auch kein Fan von der Todesstrafe ich stell mit das schrecklich vor zu wissen wann man stirbt.
Kommentar ansehen
24.06.2006 12:20 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wurde zeit: sind ja strafen wie im mittelalter. heute hat man andere moeglichkeiten sie zu bestrafen.
Kommentar ansehen
24.06.2006 19:09 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlauer als die USA: Dazu gehört nicht viel.

Aber ich würde inzwischen dafür stimmen, die Todesstrafe hier für Politiker einzuführen, die uns vorsätzlich und willsentlich vor den Wahlen b e l ü g e n.

Sarkasmus aus!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?