23.06.06 14:54 Uhr
 752
 

Krefeld: Feuersbrunst in Kaltwalzanlage des Thyssen-Krupp-Werks

Am Donnerstag brach ein Großbrand in einem Thyssen-Krupp-Werk in Krefeld aus - acht Personen trugen Verletzungen davon. Die Schadenshöhe wird nach ersten Berechnungen mit 100 Millionen Euro beziffert. Die Produktion wurde inzwischen eingestellt.

In mehreren Teilen der Stadt wurden die Bewohner angehalten, Türen und Fenster nicht zu öffnen. Die beim Brand entstandene Rauchwolke zog bis nach Duisburg hinüber. Nach Aussagen der Feuerwehr gab es keine Gefahr für die Anwohner.

Ein Wortführer der Feuerwehr teilte mit, das Feuer sei - aus bislang unbekanntem Grund - in der Kaltwalzanlage der ThyssenKrupp Nirosta entstanden. 100 Feuerwehrleute benötigten sechseinhalb Stunden, um den Brand unter Kontrolle zu bringen.


WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Feuer, Krefeld, Krupp, Thyssen
Quelle: www.ksta.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basler Imam: Muslime sollen im Sommer zu Hause bleiben
USA: Tochter, die aus Horrorhaus entkommen konnte, plante Flucht jahrelang
Für Vergewaltigungen verkaufter Junge: Bereits 2016 wurde gegen Täter ermittelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne
Berlin stellt Atheisten nun offiziell mit Katholiken und Protestanten gleich
Flüchtlinge: AfD fordert Haftstrafe für falsche Altersangaben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?