23.06.06 10:04 Uhr
 289
 

Sicherheitslücken bei Opera 9 entdeckt

Bereits einen Tag nach der Veröffentlichung von Opera 9 ist ein erstes Sicherheitsleck entdeckt worden.

Das SANS Internet Storm Center konnte einen Fehler des Browsers im Umgang mit langen Links feststellen, wodurch eine sogenannte Denial-of-Service-Anfälligkeit entstehe.

Wann ein Patch zum Download bereitgestellt wird, der das Problem behebt, ist noch nicht klar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MiA.MaX
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sicherheit, Entdeckung, Sicherheitslücke
Quelle: www.computerworld.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden
NES Classic Mini soll im Sommer 2018 wieder erhältlich sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2006 09:36 Uhr von MiA.MaX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wird wohl nicht lange dauern, bis das Problem im Quellcode gefunden und behoben ist.
Aber wenigstens ist das Sicherheitsproblem sehr schnell gefunden worden, so dass es sicherlich noch nicht ausgenützt werden konnte.
Kommentar ansehen
23.06.2006 14:25 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann ja noch ausgenutzt werden, jetzt, wo der Fehler bekannt und noch kein Patch dafür da ist.

Und wie lange es dauert, den Fehler im Quellcode aufzuspüren und sicher zu beseitigen, ohne neue Lücken aufzureissen, ist auch schlecht vorauszusagen.

von daher eine etwas voreilige "Meinung zum Thema". :-)
Kommentar ansehen
24.06.2006 18:51 Uhr von christianwerner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zu früh: Ich glaube kaum, dass jemand dieser Lücke eine große Bedeutung zukommen lässt. Opera als Firma wird wahrscheinlich schnell einen Patch zur Verfügung stellen und die Verbreitung, insbesondere der neuen Version, ist noch so gering, dass sich ein Ausnutzen wohl kaum lohnt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran kritisiert Uno-Rede von Donald Trump: Solcher Hass gehöre ins Mittelalter
Berliner Gericht stuft Mietpreisbremse als illegal ein
Horrorvideos im Krankenhaus: diese Schwester "spielen" mit Babys


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?