23.06.06 09:22 Uhr
 2.997
 

Italien: Vor Sizilien wurde ein riesiger Unterwasservulkan entdeckt

Der Vulkan ist etwa 400 Meter hoch und seine Flanken breiten sich über 750 Quadratkilometer aus. Er liegt 40 Kilometer vor der Küste Siziliens und seine Spitze befindet sich nur sieben Meter unter der Wasseroberfläche des Mittelmeers.

Wissenschaftler haben mit Hilfe neuer Untersuchungsmethoden herausgefunden, dass das, was bisher für kleine Spalten im Meeresboden gehalten wurde, Teile eines Vulkanmassivs darstellt, dessen Ausdehnung größer als die der Stadt Rom ist.

Der Vulkan, er liegt 100 Kilometer nördlich von Europas größtem aktiven Vulkan, dem Äthna, bekam nach einem griechischen Philosphen den Namen Empedocles. Der neu entdeckte Unterwasservulkan war zu Beginn des 19. Jahrhunderts das letzte Mal aktiv.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Italien, Entdeckung, Sizilien
Quelle: news.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder
Forscher bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2006 10:21 Uhr von praggy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
7 meter? schnell ein beton fundament drauf setzen, einen container drauf bauen und sealand II ausrufen :-) einen sitz in der uno beantragen und um wirtschaftshilfe ersuchen. dann den container mit servern volstopfen und viel geld verdienen... ;-)
Kommentar ansehen
23.06.2006 12:02 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Netter Versuch Aber erst muss ein dauerhafter Punkt über der Meeresoberfläche entstanden sein, bevor man ihn beanspruchen kann...
Vielleicht hilft da ein kleiner Büms, um den Vulkan "aufzuwecken"?
Kommentar ansehen
23.06.2006 13:54 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
direkt: ein "Rauchverbot" auferlegen. :o)
Kommentar ansehen
23.06.2006 13:58 Uhr von fissy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn da mal ein schiff dranfährt: jo was passiert dann wohl?
blub blu^b^^
Kommentar ansehen
23.06.2006 17:56 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Der neu entdeckte Unterwasservulkan war zu Beginn des 19. Jahrhunderts das letzte Mal aktiv."

Ja, was denn nun???
Neu entdeckt oder schon seit 200 Jahren bekannt??
Kommentar ansehen
23.06.2006 18:23 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mondelfe: (Da bekann ist, wann er zum ersten und bisher zum letzten mal ausgebrochen war, wurde er wahrscheinlich wiederentdeckt. Jede news hat ihr enigma...:)
Kommentar ansehen
24.06.2006 11:03 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*hüstel*: Ok, OK er ist nun neu vermessen worden, im Grunde genommen bilden der Ätna, Stromboli und Vulcano ein Gebilde, der Ätna selber ist auch im Verlauf von Urzeiten aus dem Meer heraus ins Inselinnere "gewandert" wie man an der nördlichen Küstenlinie sehen kann...
Kommentar ansehen
24.06.2006 12:00 Uhr von bigkado
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nette Größenmaße *hüstel*
Kann der denn noch "bum" machen?
Wenn ja dann.... hmmmmm Tsunami?
Würde mich mal interessieren...
Kommentar ansehen
24.06.2006 13:14 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
glaube: die erde ist der groesste vulkan, egal was wir machen, wir jagen oder verseuchen unseren planeten auch so
Kommentar ansehen
25.06.2006 00:08 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch: das der noch net vorher gefunden wurde, gabs da nie Uboote, Taucher oder Schiffe mit Echolot? Will mir gar nicht vorstellen was passiert, wenn der ausbricht, auch Vulkane, die schon Hunderte von Jahren nicht mehr aktiv waren, sind ja immer mal wieder ausgebrochen...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?