23.06.06 09:17 Uhr
 10.063
 

USA: Ex-Lehrer, der Jugendlichen missbrauchte, tötete und aß, will entlassen werden

Vor 27 Jahren missbrauchte und tötete der Lehrer Albert Fentress einen jungen Mann, der auf seinem Hof umherstreifte. Danach kochte er Teile der Leiche und aß sie auf.

Seitdem befindet er sich in der Psychiatrie, nachdem er im Prozess wegen Geisteskrankheit freigesprochen wurde. Gegen die Unterbringung in der geschlossenen Therapie hat er nun geklagt.

Allerdings haben schon zwei Experten gegen eine Freilassung plädiert. Fentress sei noch nicht geheilt. Er könne sich nicht mal an die Tat erinnern. Fentress hatte während seiner Therapie gestanden, auch zwei andere Jungen missbraucht zu haben.


WebReporter: HolyLord99
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Jugend, Jugendliche, Lehrer, Entlassung
Quelle: www.local6.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Oma verurteilt, die Enkelin in S-Bahn gewaltsam unter Rollator presste
USA: DNA-Test entlastet Unschuldigen nach 39 Jahren im Gefängnis
Uno-Bericht: Gefährlichste Orte für Frauen sind Lateinamerika und Karibik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2006 09:25 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der soll schön bleiben wo er ist! Geisteskrank hin oder her, der Mann ist eine Gefahre fr die Allgemeinheit. Selbst eine 0,00001 Prozentige Chance, dass er so etwas noch einmal tut, ist zu viel!
Kommentar ansehen
23.06.2006 09:32 Uhr von V-max306
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man in was für ne beschissene welt leben wir eigentlich??
ist schon traurig das so was passiert...
Kommentar ansehen
23.06.2006 10:05 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenigstens in den USA sind die Experten vernünftig.


In Deutschland kommts ja leider oft vor, dass ähnliche Typen als geheilt freigelassen werden und dann noch mehr kleine Mädchen umbringen.
Kommentar ansehen
23.06.2006 10:55 Uhr von Roxi01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also also ich würde solche Leute überhaupt nicht mehr rauslassen...
ich glaub nicht das die nach der Therapie geheilt sind...
Kommentar ansehen
23.06.2006 10:57 Uhr von hindimax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum nicht alle wegsperren? Denn die meisten Täter sind heterosexuell und bisher nie in Erscheinung getreten. Die meisten Morde werden von Leuten begangen, die unauffällig unter uns weilen und meist freundlich grüßen, Psychos sind nur für einen Bruchteil der Schwerkriminalität verantwortlich.

Ergo: Steckt uns alle prophylaktisch in Haft, dann passiert auch nichts mehr! *g*
Kommentar ansehen
23.06.2006 11:51 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hindimax: Wäre zu überlegen...wir lassen Männer nur noch in Begleitung einer weiblichen Verwandten oder der Ehefrau nach draußen.*grinst*

Das ist politisch völlig korrekt, muslimische Frauen fühlen sich durch sowas schließlich auch nicht unterdrückt...
Kommentar ansehen
23.06.2006 13:26 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Artemis: weibliche verwandte oder ehefrau??!!? NEIN DAS GEHT DOCH NICHT! Denn die meisten morde und gewaltverbrechen werden unter personen begangen, die sich kennen!

alle menschen kastrieren und an irgendwelche zäune ketten, dann passiert nix mehr!

vote terrordave for sicherheitschef!
Kommentar ansehen
23.06.2006 14:43 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@terrordave: Stimmt, aber so wäre sichergestellt, dass nur noch Verwandte umgebracht werden.
Außerdem ist das Risiko für die Ehefrau ja geringer, wenn ihr Mann ohne sie nicht auf die Straße darf...dann überlegt er sich das mit dem Mord eher zweimal. ;-)
Kommentar ansehen
23.06.2006 14:59 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe Nagut, das muss man ihm lassen - der Typ hat Humor.

Natürlich kann und darf so jemand nicht wieder frei gelassen werden.

Hier objektiv die Fakten:
Denn sexuelle Neigungen (in seinem Fall Jugendliche zu vergewaltigen, töten und zu essen) bekommt man nur sehr schwer, oder garnicht weg. Das Risiko ist zu groß und eine lückenlose Überwachung ist nicht möglich.

Meine Subjektive Meinung:
Abgesehen davon verdient ein Mensch, der einen Jugendlichen, der sein ganzes Leben noch vor sich hatte, zwecks sexueller Befriedigung das Leben genommen hat, einfach keine Freiheit.

Kommentar ansehen
23.06.2006 15:34 Uhr von vorlons world
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geisteskrankheit: als ausrede? aber klagen kann der mann noch... und zugegeben, auch zwei andere Jungen missbraucht zu haben hat das individuum auch noch... ich bin weiter für die todesstrafe!
Kommentar ansehen
23.06.2006 16:18 Uhr von fNORD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm: In Plexiglas eingiessen oder so........
Kommentar ansehen
23.06.2006 17:08 Uhr von news_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ The_Nothing: Da gebe ich dir 100 % Recht. So einen assozialen Menschen würde ich niemalds wieder freilassen, ohne Ausnahmen!
Kommentar ansehen
23.06.2006 17:41 Uhr von Silent-Pain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Träum weiter! Der Typ wird bestimmt nicht mehr rausgelassen, höchstens um beerdigt zu werden. Sollte er doch entlassen werden, sollte man die Verantwortlichen der Entlassung auch für den Rest ihres Lebens einsperren. Wer weiß, wen die sonst noch begnadigen.
Kommentar ansehen
23.06.2006 17:51 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde die Überschrift etwas verwirrend ich hab´s nicht so ganz verstanden, weil ich dachte, er will aus seiner Schule entlassen werden und habe mich gefragt, was das für einen Sinn gibt, bzw. warum die ihn nicht schon längst entlassen haben...
Kommentar ansehen
23.06.2006 20:36 Uhr von Mitmirnicht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@The_free_man: >>Hier objektiv die Fakten:
Denn sexuelle Neigungen (in seinem Fall Jugendliche zu vergewaltigen, töten und zu essen) bekommt man nur sehr schwer, oder garnicht weg. Das Risiko ist zu groß und eine lückenlose Überwachung ist nicht möglich.<<

Sind das "deine"Fakten,oder steht diese Aussage irgendwo?
Quelle?
Kommentar ansehen
24.06.2006 00:55 Uhr von blutherz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
immer eingesperrt lassen am besten mit einen Fernseher auf dem nur Jugendsendungen ala Viva, MTV usw laufen, damit er ständig Jugendliche sieht aber nicht anfassen kann bis er in seiner Zelle an alterschwäche verreckt....
Kommentar ansehen
24.06.2006 01:15 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffe der bleibt weiter hinter Gittern: So einer hat sich das Recht auf Freiheit verwirkt und kommt hoffentlich erst wieder in der Kiste nach draußen.
Kommentar ansehen
24.06.2006 12:45 Uhr von powerpiet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja also wenn man die kommentare hier liest dann bekommt man den eindruck das begriffe wie resozialisierung euch noch nie zu ohren gekommen zu sein scheinen... aber wenn es keine besserung für verbrecher gibt dann sollte man niemanden mehr aus dem knast rauslassen egal ob er nun einen kaugummi geklaut oder einen mord begangen hat..... denn wer gestern nen kaugummi geklaut hat könnte ja schon morgen ein flugzeug entführen und in ein gebäude lenken... wer weiss das schon....
Kommentar ansehen
24.07.2006 12:54 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und: mir wirfst Du vor, ich würde eine News über eine Hinrichtung reißerisch schreiben? Naja, sei froh, dass ich derartige Schrottnews, wie deine, nicht mal bewerte, denn sogar eine 0 ist dafür zuviel. Punktegeil bis dort hinaus, aber einen anderen Autor (mich z.B) nicht auch mal eine News gönnen. Typischer Fall von Neidhammelei.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch nach Neuwahlen will FDP kein Jamaika-Bündnis
Hamburg: Oma verurteilt, die Enkelin in S-Bahn gewaltsam unter Rollator presste
USA: DNA-Test entlastet Unschuldigen nach 39 Jahren im Gefängnis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?