23.06.06 08:59 Uhr
 1.477
 

Singapur: Fortbildung zum "Toilettenspezialisten" gestartet

Damit die öffentlichen Toiletten Singapurs sauberer werden, erhalten deren Reinigungskräfte in einem Pilotprojekt einen dreitägigen Fortbildungslehrgang. Am Ende winkt den erst einmal 51 Teilnehmern die Beförderung zum "Toilettenspezialisten".

Auf dem Kursplan stehen die neuesten Reinigungstechniken und technologisches Know-how. Zweck des Lehrgangs sei nicht nur eine Imageverbesserung des Reinigungspersonals, sondern auch die Erhöhung des Durchschnittslohns von 370 auf 470 Euro.

Laut Jack Sim vom World Toilet College, der Trainingsakademie der Welttoilettenorganisation (WTO), sind die Arbeitsmoral und die Begabungen der Putzleute gering: "Wir wollen sie zu Profis machen und sie lehren, stolz auf ihren Job zu sein."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: legionaer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Toilette, Singapur
Quelle: www.baz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mozilla-Firefox: Browser verliert massiv Nutzer
Schnäppchen in Schottland: Insel steht für nur 370.000 Euro zum Verkauf
Deutlicher Rückgang der Ölpreise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2006 05:06 Uhr von legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dem interessierten Leser empfehle ich die Quelle, die mich persönlich anfangs sehr erheiterte, dann aber nachdenklich machte, was dieser Jack Sim zum Besten gibt. Interessant fand ich zu erfahren das es 5000 dieser Putzleute dort gibt. Frage mich wie viele öffentliche Toiletten die in Singapur haben. *grübel*
Kommentar ansehen
23.06.2006 10:58 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WTO? Gabs da nicht noch eine andere (vielleicht wenig bedeutendere) Organisation mit gleichem Kürzel? ;-)
Kommentar ansehen
23.06.2006 11:35 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glaub ich auch Heißt World Dr..., Tdr..., Tre..., ach, irgendson kleiner Zirkusverein halt.

Viel wichtiger, speziell für die Weltwirtschaft ist sowie die Welt Toiletten Organisation (:
Kommentar ansehen
23.06.2006 11:36 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Achja Genauso, wie der Verband der Nikoläuse!
Kommentar ansehen
23.06.2006 11:47 Uhr von Krusinator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oder die: Steinmetze und die Illuminaten XD
Kommentar ansehen
23.06.2006 12:56 Uhr von BalloS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WTO ?? WTO bedeutet World Trade Organization.

Die WTO ist eine internationale Organisation mit Sitz in Genf, die sich mit der Regelung von Handels- und Wirtschaftsbeziehungen beschäftigt.

Das die sich jetzt schon mit Toiletten beschäftigen zeigt ja die schlechte Wirtschaftslage in der Welt :D
Kommentar ansehen
23.06.2006 13:23 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
finde ich gut könnte man hierzulande auch was davon lernen. :o)

Un lohnen tut es sich für die Leute auch, denn die bekommen nun mehr Knete. Und 100 Euro sind in Singapur ne ganze Menge.
Kommentar ansehen
23.06.2006 13:35 Uhr von Premier-Design
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Katerle: 100 € in Singapur sollen ´ne ganze Menge sein?!

Wenn du dort im Zentrum wohnst in netten Hochhäusern, kostet der qm beinahe an die 100 € Miete / Monat!!!

Als ich ´98 dort war, gab es gerade die A-Klasse von Mercedes neu - ab 70.000,- DM (+ 100.000,- DM Zulassungsgebühr für 1,6l Hubraum-Motor + Nachweis eines Parkplatzes erforderlich). Das macht insgesamt ca. 85.000 €, wenn du eine (importierte) A-Klasse neu kaufst.... Ja, essen ist dort günstiger als in D. und Elektronik auch (deutlich), aber Wohn-Preise, Auto, Alkohol, sind auch nicht so ohne...

Soviel zu "100 € sind ´ne ganze Menge"... :-)
Kommentar ansehen
23.06.2006 16:16 Uhr von fNORD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie wärs mit: Diplomierter Toilettenreinigungsingenieur nein noch geiler Doktor der Toilettenreinigungstechniken, der kassiert dann 10´000.- pro Monat, das macht dann glücklich.....
Kommentar ansehen
23.06.2006 20:25 Uhr von bumbui
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@premier_design: Deine Darstellung Singapores ist eine völlige Verzerrung der dortigen Lebensumstände dort.
Da kannste auch losgehn und behaupten,100 Euro ist in Hamburg nicht viel Wert,weil ein Haus an der Alster 5 Millionen und mehr kostet.

Ich war auch schon mehrfach dort,und kann Dir versichern,der Grossteil der Leute wohnt nicht in 5000 Dollar Miete/Monat Wohnungen,und fahrn auch keine 80000 Euro Daimler.

Du hättest erwähnen müssen,das viele eben wegen der Yuppi Preise am Stadtrand oder im angrenzenden Malaysia wohnen,wo viele Sachen etwas billiger sind.

Mag ja sein,das Du ein Penthouse mit Blick auf Sentosa Island hattest,aber das kannst Du doch nicht einfach für alle,die dort leben hochrechnen?

Ich stimme Dir zu,das Singapore für asiatische Verhältnisse sehr teuer ist,aber wir wollen doch sachlich bleiben,woll?
Kommentar ansehen
23.06.2006 20:32 Uhr von gatito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wir wollen sie zu Profis machen: löl
profi im kloputzen....hat auch was! *sfg*
Kommentar ansehen
23.06.2006 23:37 Uhr von Ferkelwämser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
passend und konsequent: Die WTO hat übrigens auch in Deutschland einen Ableger:

>>
Klo als Wirtschaftsfaktor: Toilettenlobbyist geht an die Öffentlichkeit
Mit der Parole "Toiletten sind nicht sexy" wirbt die German Toilet Organisation, deutscher Ableger der World Toilet Organisation (WTO), im Rahmen einer Ausstellung am Potsdamer Platz für einen unverkrampfteren Umgang mit der Problematik Notdurft.
Nach Angaben der WTO verfügen weltweit über 2,6 Milliarden Menschen nicht über angemessene Toiletten. Aber auch in Deutschland seien mangelhafte, ungepflegte öffentliche Bedürfnisanstalten keine Werbung für die Fußball-WM.
Der Verein kennt aber auch das wirtschaftliche Potenzial der menschlichen Ausscheidungen als Rohstoff und die Bedeutung von sanitären Einrichtungen als Standortfaktor. Die Vision: Toiletten als Servicezentrum.
<<
News-ID: 613417
Kommentar ansehen
24.06.2006 12:39 Uhr von Premier-Design
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bumbui: Ok, hast ja zum Großteil recht, ich wollte eigentlich nur sagen, dass das Lebensniveau in Singapur schon sehr hoch ist, vergleichbar mit unserem. "Und 100 Euro sind in Singapur ne ganze Menge." klang eher nach einem Dritte-Welt-Land...
Kommentar ansehen
24.06.2006 19:51 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Scheinbar haben die: mehr Klos als Leute, die in manchen Hauptstädten nen Bahnhof ohne Klo hinstellen :-D

Was es nich alles gibt, aber naja, wenn schon Hausmeister "Facility Manager" heissen, warum solls dann auch keinen professionellen Schüsselputzer geben?
Kommentar ansehen
24.06.2006 23:21 Uhr von hrungnir1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gut: auf jeden Fall eine gute Aktion, schließlich muss dieser undankbare Job auch gemacht werden
Kommentar ansehen
29.06.2006 15:19 Uhr von nabach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre hier auch manchmal von Vorteil.
Es gibt immer noch Leue die in runden Häusern wohnen und auch so putzen!

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?