22.06.06 20:36 Uhr
 273
 

Basel: Mann von vier Jugendlichen geschlagen und ausgeraubt

In Basel wurde am Mittwochabend ein 37-jähriger Mann von vier Jugendlichen im Alter zwischen 16 und 25 Jahren überfallen und ausgeraubt. Es geschah auf offener Straße. Als Beute konnten sie 10.000 Franken von ihrem Opfer erbeuten.

Der Mann hatte so viel Geld bei sich, da er erst kurz davor auf der Bank und der Post war. Das Opfer wurde von zwei Tätern festgehalten und geschlagen, während die anderen beiden es ausraubten.

Der Mann verfolgte die Täter noch, er verlor sie aber dann aus den Augen. Die sofortige Fahndung der Polizei blieb ebenfalls erfolglos.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Jugend, Jugendliche, Basel
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Argentinien: Verschwundenes U-Boot - Bericht über Explosion
Hamburg: Oma verurteilt, die Enkelin in S-Bahn gewaltsam unter Rollator presste
USA: DNA-Test entlastet Unschuldigen nach 39 Jahren im Gefängnis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.06.2006 20:34 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist schon erschreckend das man jetzt schon auf offener Straße überfallen und ausgeraubt wird. Komisch nur, das ihm keiner geholfen hat.
Kommentar ansehen
23.06.2006 08:34 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ringella: Überfälle auf offener Straße sind doch nichts Neues, leider.

Und, wer sagt, das da jemand war, der ihm hätte helfen können, reine Spekulation.
Kommentar ansehen
23.06.2006 19:55 Uhr von news_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Helfen? Wie will man denn alleine einem Mann helfen, der von mehreren Jugendlichen geschlagen wird. Wenn man sich einmischt, wird man selbst zum Opfer!
Kommentar ansehen
24.06.2006 02:23 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kleiner Quatschkopp news_freak ...

Das kann ich dir sagen, man muß ja nicht selber mit körperlichen Einsatz dazwischen gehn, wenn man es sich nicht zutraut.

Aber es gibt immer eine Möglickeit, Hilfe zu holen, man muß es nur tun.

Du hast dich wohl noch nie eingemischt, und das ist wohl noch viel erschreckender, als diese Gewalttaten.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

HIV: Kein Rückgang bei Neuinfektionen
Argentinien: Verschwundenes U-Boot - Bericht über Explosion
Fußball: WM-Teilnehmer Peru droht Ausschluss - Rückt dann Italien nach?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?