22.06.06 16:07 Uhr
 587
 

Kassel: 20-jähriger Täter nach sexueller Belästigung von Polizeistreife gestellt

Auf dem Gelände der Bundesgartenschau in Kassel wurde gestern Abend eine 27-jährige Frau von einem jungen Mann sexuell belästigt. Weil sie sich mit allen Kräften gegen die Berührungen wehrte, ließ der Täter von ihr ab und flüchtete mit einem Fahrrad.

Er konnte kurz darauf von einer Funkstreifenbesatzung im östlichen Stadtbereich nach mehreren erfolglosen Anhalteversuchen an einer Weiterfahrt gehindert und trotz erheblicher Gegenwehr festgenommen werden.

Der Täter konnte einwandfrei von der Geschädigten identifiziert werden und wurde in Polizeigewahrsam eingeliefert. Die weiteren Ermittlungen bezüglich Widerstand und sexueller Belästigung erfolgen durch das zuständige Kriminalkommissariat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: labor_007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Sex, Täter, Kasse, Kassel, Belästigung
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.06.2006 16:06 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist vermutlich gut, dass er sich bei der Festnahme wehrte und somit Widerstand leistete. Sonst wäre er vielleicht nur zu der Auflage, sich bei der Geschädigten zu entschuldigen, verurteilt worden. Bei Widerstand sieht es etwas anders aus...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?