22.06.06 13:20 Uhr
 310
 

Bruno vielleicht bald in Österreich zum Abschuss freigegeben

Nachdem der nun schon international bekannte Braunbär Bruno, der offiziell auch "JJ1" genannt wird, schon mehrere Hühner und Schafe getötet hat, wächst die Gefahr eines Angriffes gegen einen Menschen.

Am Montag soll nun entschieden werden, ob Bruno in Österreich zum Abschuss freigegeben werden soll oder nicht. In Bayern ist dies bereits geschehen.

Am gleichen Tag reisen die finnischen Jäger mit ihren Jagdhunden wieder ab. Diese haben seit Mittwoch vergeblich versucht "JJ1" zu stellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: das minime
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Abschuss
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
Münchnerin will Wespennest an Balkon verbrennen: 50.000 Euro Schaden entsteht
USA: 18-Jährige baut wegen Handy in Unfall - Dann filmt sie sterbende Schwester

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.06.2006 13:17 Uhr von das minime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich find es immer wieder lustig etwas über den Problembären in den Nachrichten zu hören. Ich hätte nie gedacht, dass ein Braunbär irgendwann einmal die Medien so anziehen würde.
Kommentar ansehen
22.06.2006 14:41 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ekpyrosis: du verwechselst da ursache und wirkung.

nicht der bär nervt. die medien nerven. und die politiker.
Kommentar ansehen
22.06.2006 15:11 Uhr von Super-Ingo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde Bruno cool! Bruno ist der Held des Sommers und ich bin ein Fan. Ihn zu erschießen wäre ein Verbrechen. Macht jemand mit mir einen Bruno-Fanclub auf?
Kommentar ansehen
22.06.2006 17:14 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
woran: erkennt man das sommerloch 2006? es trägt nen pelz und heißt bruno. :o)
Kommentar ansehen
22.06.2006 17:42 Uhr von leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich find den Bär sehr interessant.

Wenn man beachtet das schon lange kein Bär mehr in Deutschland gelebt hat.

Ich finde es schlimm wenn man ihn einfach abknallen würde, das ist ein Eingriff in die Natur.
Menchen fressen, da lach ich nur.
Wo war der Bär vorher?Da wurden auch keine Menschen getötet sonst würden wir das schon längst wissen.

Aber liebe Menschen macht weiter so mit der Natur, sie beginnt sich schon zu rächen!!!
Kommentar ansehen
22.06.2006 23:42 Uhr von hrungnir1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
typisch: ich finds nicht mehr lustig - sicher sollen die Menschen geschützt werden - der Bär aber auch!
Kommentar ansehen
23.06.2006 03:13 Uhr von news_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Herr Bruno Wie kommt es, dass der Bär immer so plötzlich abzischt??? Mehrere Menschen sollen ihn gesehen und die Bullen angerufen haben, und dann ist er weg??? So groß ist ja der Raum auch nicht, wo der Bär sich aufhält...
Kommentar ansehen
23.06.2006 08:16 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht? Vielleicht aber auch nicht...

Das sind mal wieder tolle Titel - tolle Aussagen!
Kommentar ansehen
24.06.2006 23:04 Uhr von hrungnir1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beiss: am besten den Repotern in den Hintern, die so eine Hetzerei veranstalten
Kommentar ansehen
29.06.2006 17:29 Uhr von nabach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade BRUNO ist nun tot.
Warum aber die Österreicher auch ihn abschießen wollten verstehe ich nicht!

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?