22.06.06 10:31 Uhr
 307
 

Frankfurt/Main: Festnahmen nach Studentenprotesten

Zu 47 Festnahmen kam es Donnerstagnacht auf dem Uni-Campus Bockenheim in Frankfurt/Main. Demonstranten hatten dort ein Café besetzt und unter anderem Mülleimer angezündet. Hinzugerufene Polizeibeamte wurden mit Flaschen beworfen.

Derzeit ist noch unklar, ob alle bei den Protesten gegen die Einführung von Studiengebühren Festgenommenen auch Studenten sind. Inzwischen sind alle festgenommenen Demonstranten wieder auf freien Fuß gesetzt worden.

Bereits tagsüber kam es in der Frankfurter Innenstadt zu Protesten, so wurden unter anderem Straßen und Schienenwege durch Studenten zeitweise blockiert.


WebReporter: Sir.Locke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frankfurt, Festnahme, Student
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Nach Frauke Petry: Auch NRW-Chef Marcus Pretzell tritt aus AfD aus
Israel: AfD sei ein "Warnsignal für Israel und das jüdische Volk"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.06.2006 23:06 Uhr von infotop
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant: In der Rundschau werden die Ereignisse anders geschildert.

http://www.frankfurter-rundschau.de/...
Kommentar ansehen
22.06.2006 23:20 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
noch viel zu lasch! die polizei hat noch viel zu lasch gehandelt. es kann nicht sein, dass durch eine unangemeldete demo strassen blockiert werden - schon gar nicht während der wm am einem austragungsort. wer demonstrieren will, kann seine demo anmelden und sich auf irgendeine wiese stellen.

und wer sich weigert ein gebäude zu verlassen, für das es einen durchsuchungsbefehl gibt, hat es sowieso nicht anders verdient.
Kommentar ansehen
29.06.2006 15:57 Uhr von caterdev
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@carry: Hast du dir den Beitrag von infotop mal durchgelesen, der ist bei weitem realistischer, als diese n-tv-Ente (die schon fast das Prädikat gezielte Desinformation verdient)
So wurden die StudentInnen nicht auf der Demo sondern auf einer Feier festgenommen. Und zwar in den Räumlichkeiten der Uni, was schon skandalös genug ist. Interessant ist auch (das verschweigt n-tv natürlich), dass auch der Pförtner festgenommen und der Sachschaden, den die Polizei angerichtet hat, wohl in die Tausende geht.
Kommentar ansehen
29.06.2006 16:12 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
carry: Die sollten dann doch lieber in Bayrischen Wald demonstrieren, damit keiner etwas von der Demonstration merkt.
Die 47 Festgenommen waren dann ja auch eine Nacht lang zu Gast bei Freunden.

Sarkasmus aus!

Wir sollten alle froh sein, wenn mal irgendjemand gegen die Politik unserer Abzock-Regierung demonstriert.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?