22.06.06 10:29 Uhr
 3.427
 

Saarbrücken: Telefonierender Dachdecker wurde für einen Selbstmörder gehalten

Eigentlich wollte der 30-jährige Dachdecker in Saarbrücken nur seine Freundin anrufen, aber als er von Passanten auf dem fünfgeschossigen Wohnhaus gesehen wurde, hielten sie ihn für einen Selbstmörder.

Darum alarmierten sie die Feuerwehr, die kurz darauf mit einem Großaufgebot anrückte. Ebenfalls wurde die angrenzende Bundesstraße abgesperrt.

Erst durch laute Rufe konnte der Mann Entwarnung geben, aber auf den Kosten wird er sitzen bleiben, denn diese muss er bezahlen.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Telefon, Saarbrücken, Selbstmörder
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.06.2006 10:44 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum? warum muss er die kosten tragen?
weil er als dachdecker auf ein dach stieg?
weil er dort telefonierte?

krone!
Kommentar ansehen
22.06.2006 11:05 Uhr von Pattern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja so kann´s einem ergehen. Wie dösig!
Ist mir aber auch unbegreiflich warum ER die Kosten tragen soll.
Kommentar ansehen
22.06.2006 11:10 Uhr von golf_3_gti84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
saarbrücken? Ich wohne in Saarbrücken und habe davon nix mitbekommen. Wann soll denn das gewesen sein?
Aber warum muss er denn die Kosten tragen? Das wird bestimmt nicht billig so ein Einsatz.
Kommentar ansehen
22.06.2006 11:31 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Versteh ich auch nicht so ganz warum er die Kosten tragen soll... schließlich hat er doch nicht die Feuerwehr angerufen, oder? Ok, es war falscher Alarm, aber zahlt dann nicht normalerweise derjenige, der den Anruf getätigt hat??
Kommentar ansehen
22.06.2006 11:48 Uhr von jd-fun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin: bei der jugendfeuerwehr, und soweit ich das mitbekommen habe, zahlt bei falschen alarm nur der anrufer, wenn er absichtlich falschen alarm ausgelöst hat. wenn ich als verantwortungsbewusster bürger aus einem gebäude rauch aufsteigen sehe, und die feuerwehr anrufe, sich dann aber rausstellt, dass es nur der kuchen im ofen war, der gerade verbrannt ist, aber sofort vom koch aus dem ofen geholt wurde, muss ich dafür sicher nicht bezahlt.

wenn ich aber ohne grund aus fun die feuerwehr rufe, dann zahle ich... bei falschem alarm bleibt aber die feuerwehr auf den kosten sitzen

diese angaben sind ohne gewehr, so habe ich es nur mitbekommen! und in diesem fall müsste demnach weder der handwerker, noch die anruferin zahlen. die anruferin hatte einen brechtigten grund, anzurufen, da es vielleicht wirklich nach einem kommenden selbstmord aussah.
und der dachdecker muss auch eigentlich nich zahlen - sonnst müsste ja auch der jenige zahlen, der aus seinem zerquetschten auto geholt wird, wenn er einen unfall hatte - aber das geht auf kosten der allgemeinheit ( = steuern, aus denen die feuerwehr ein budget zur verfügung gestellt bekommt )

oder unterstellen die dem dachdecker, so getan zu haben, runterzuspringen, un den einsatz damit absichtlich provoziert zu haben? weil dann kann es schon sein, dass man die einsatzkosten tragen muss, genauso, wie wenn man am flughafen eine anscheinende bombe im koffer hat, und das entschärfungskommando anrückt, um dann festzustellen, dass man absichtlich einen bomenfake dabei hatte, um zu sehen, was passiert (so fälle gab es schon, die durften dann zahlen, un des iss ja auch gut so!!)
Kommentar ansehen
22.06.2006 11:52 Uhr von Tolots
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verrückt: Es gibt kein Gesetz was einem Dachdecker verbietet auf einem Dach mobil zu Telefonieren. Hier kann man weder dem Dachdecker noch dem Anrufer die Kosten aufbürden.

Also ich würde an Stelle des Dachdeckers Widerspruch gegen die in Rechnung stellung einlegen.
Kommentar ansehen
22.06.2006 11:56 Uhr von Phoebe5035
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dachdecker gehen doch in der regel nicht einfach so auf´s dach um zu telefonieren oder um andere leute glauben zu lassen, sie wären selbstmörder.

die dachdecker, die ich ab und zu auf den dächern sehe, haben normalerweise arbeitskleidung an, irgendwelche werkzeuge bei sich oder neben ihnen auf dem dach liegt eine packung dachziegel oder was auch immer die da auf dem dach anbringen wollen. und dann steht meist vor dem haus, wo die dachdecker drauf sind, ein arbeitsfahrzeug mit einem großen schriftzug "Dachdeckerei Sowieso". und ein auf dem dach telefonierender dachdecker (der vielleicht gerade mit dem chef telefoniert), steht ja auch nicht zitternd am dachrand, mit einem fuß schon in der luft.
ich würde da nie auf die idee kommen, dass es sich um einen selbstmörder handeln könnte.
selbst wenn er keine dachziegel dabei hat, würde ich erst mal denken, dass es vielleicht der hausmeister ist, der auf dem dach nach dem rechten sieht, weil es vielleicht irgendwo durchgeregnet hat. und am telefon könnte ja vielleicht der mieter sein, der sich über das durchregnen beschwert hat und dem er gerade sagt, dass das dach dicht ist und er kein leck finden kann.

würde da ein typ im anzug mit einem koffer neben sich auf dem dach sitzen/stehen, würde mir vielleicht in den sinn kommen, dass da jemand selbstmordabsichten haben könnte.

aber solange die selbstmordabsichten einer person auf einem dach nicht eindeutig sind (also solange die person nicht ruft: "ich springe! versucht nicht mich aufzuhalten!" oder zitternd am dachrand steht), würde ich sicher nicht polizei und feuerwehr alarmieren.
Kommentar ansehen
22.06.2006 14:08 Uhr von evilinge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: ansonsten stelle ich mir wie alle hier die frage, wieso soll er zahlen ?
Kommentar ansehen
22.06.2006 16:59 Uhr von erkanltd
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gab es: den Witz nicht schonmal mit dem Schornsteinfeger?
Kommentar ansehen
22.06.2006 18:08 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein fehlt ein wichtiger aspekt der news fehlt...
hat er auf dem dach denn auch tatsächlich gearbeitet, oder nur telefoniert?
Kommentar ansehen
22.06.2006 18:25 Uhr von Pattern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in der: Quelle steht, er wollte "ungestört" mit seiner Freundin telefonieren. Kann dann wohl durchaus sein, dass die Baustelle (also Gerüst, evtl. Arbeitskollegen u.ä.) NICHT zusehen war. Trotzdem Blödsinn, die Passanten hätten ja auch mal zu dem Herren hochrufen können (schön laut) bevor sie die Feuerwehr anrufen.
Kommentar ansehen
27.06.2006 13:59 Uhr von beny3176
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Müll: Erstens: Wieso steht sowas NUR in der KRONE, in einer österreichischen Bild-Variante, nicht aber in deutschen Zeitungen und vor allem Saarbrücker Lokalzeitungen?

Zweitens: Ich weiß ja nicht wie das in Österreich ist, aber hier muss er keinesfalls zahlen wenn er als einfach nur auf dem Dach telefoniert hat.

WENN überhaupt muss der Anrufer zahlen und selbst das wird nicht passieren, schließlich wollte er nur einen möglichen Selbstmord verhindern.

Der Dachdecker hat wohl sicherlich den Feuerwehreinsatz nicht abschtlich provoziert, wie denn auch? Dadurch, dass er auf einem Hausdach steht und telefoniert?
So ein Schmarrn!

Naja...KRONE, die österreichische BILD eben *kopfschüttel*
Kommentar ansehen
27.06.2006 16:42 Uhr von Comm. Adama
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich frag mich welches recht die feuerwehr hat den selbstmord des mannes zu verhindern? Es ist doch SEIN Leben und nich das der Passanten oder der Feuerwehr. Armes Deutschland, arme krone.at, armes SSN!

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?