21.06.06 15:46 Uhr
 5.651
 

Sächsische Linkspartei-Abgeordnete ist gegen das Hissen der deutschen Flagge

"Ich finde nicht gut, dass es gerade so viele Fahnen auf den Straßen gibt. Am liebsten wäre mir, die Leute würden darüber nachdenken und die Fahnen abgeben", so Julia Bonk, die 20-jährige sächsische Landtagsabgeordnete der Linkspartei PDS.

Für Bonk ist die deutsche Flagge ein nationalistisches Symbol. Andere würden dadurch ausgegrenzt und unterdrückt. Das neue Patriotismus-Gefühl der Deutschen ist für sie keine Lösung zukünftiger Probleme.

Selbst ihr Chef im Landtag, der Fraktionsvorsitzende Peter Porsch, kritisiert Bonk und sagte: "Man kann nicht glaubwürdig gegen Fremdenfeindlichkeit auftreten und zugleich die Symbole der eigenen Kultur hassen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tira2
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, Abgeordnete, Linkspartei, Flagge
Quelle: bz.berlin1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
China hat angeblich ein Dutzend CIA-Informanten umgebracht
Israel-Besuch: Donald Trump als erster amtierender US-Präsident an Klagemauer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

66 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2006 15:40 Uhr von Tira2
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Entweder hat Frau Bonk keine Ahnung von der Deutschen Geschichte, wenn sie die Flagge als „Nationalismus-Symbol“ bezeichnet, ganz sicher aber hat sie noch keine Spieleröffnung bei der WM gesehen, dann hätte sie nämlich bemerkt, wie respektvoll die Fans beim Abspielen der Hymnen miteinander umgehen, von Nationalismus keine Spur!
Kommentar ansehen
21.06.2006 15:49 Uhr von sluebbers
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
das ist doch diese trulla die alle drogen legalisieren wollte oder so? dann hat sie ihre nächste bild-titelschlagzeile sicher...
Kommentar ansehen
21.06.2006 15:59 Uhr von El_Toro^
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
die Fahnen hoch! Kaum zu glauben, das sowas in einem Landtag sitzt. Geld vom Staat beziehen, aber sich selbst nicht mit dem Staat identifizieren möchten. LÄCHERLICH!

In meinen Augen fördert das sogar die Integration! Selten habe ich Deutsche und - man verzeihe mir den Ausdruck - Migranten gemeinsam mit einer Deutschlandfahne feiern sehen. - Die Welt zu Gast bei Freunden!

Herkunft schafft Zukunft - darüber sollte sich die Frau von den Linken.Zecken mal gedanken machen.
Kommentar ansehen
21.06.2006 16:00 Uhr von Mummelratz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ein dummes Kind: und sowas macht auch noch Schlagzeile...
Kommentar ansehen
21.06.2006 16:01 Uhr von blazebalg
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
lol: was Julia Monk denkt intressiert doch niemanden... wie so eine abgeordnete werden kann ist mir schleierhaft...
Kommentar ansehen
21.06.2006 16:06 Uhr von Irminsul
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die Fahne ein zeichen des Befreiungskrieg gegen Frankreich.
hat nichts mit den nazis zu tun.. ist gegen ein zeichen gewesen gegen die unterdrücker.. auch von den nazis nicht verwendet...

ihre aussage für micht absolut unverständlich..
Kommentar ansehen
21.06.2006 16:08 Uhr von Jigsaw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: das Fräulein Bonk scheint sich eindeutig zu viele Bong´s reingezogen zu haben ;-)
Aber diese linken Miesmacher nimmt ja ohnehin keiner ernst (außer Gleichgesinnte).
Komisch,das sie ihr Maul nicht aufmacht wenn tausende Türken beim "Türkischen Tag"in Berlin mit ihrer Nationalfahne durch die Gegend laufen.
Soll sie sich doch im Keller einschließen,wenn sie das geistig nicht verträgt.Im übrigen hoffe ich für sie,das die Pharmaindustrie endlich mal ein Heilmittel gegen Paranoia findet :-)
Kommentar ansehen
21.06.2006 16:08 Uhr von Gantz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frauen... PDS Naja jeder soll das sagen, was er für richtig hält, aber naja...
Sommerloch und über irgendwas mussen die ja immer lässtern....
Kommentar ansehen
21.06.2006 16:10 Uhr von pulverschmid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutsche Flagge - unsere Flagge! Etwas unverständlich, das Ganze. Solche tolerieren offenbar jegliches Nationalbewußtsein nur bei allen anderen Nationen , nur bei uns Deutschen nicht.
Ohne Nationalstolz gäbe es vieles nicht in der Welt, auch vieles Gute nicht!
Devotismus in dieser Beziehung hat eigentlich nur etwas von einer völligen "Prügelknaben-Mentalität". Aber vielleicht ist die Frau auch nur deutschen-feindlich?
Kommentar ansehen
21.06.2006 16:12 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann man solche Begriffe wie "linke Zecken" hier . nicht mal auf den Index setzen?
Ist ja ätzend.
Kommentar ansehen
21.06.2006 16:13 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Für Bonk ist die deutsche Flagge ein nationalistisches Symbol. Andere würden dadurch ausgegrenzt und unterdrückt. "

Ich glaube, die gute "Frau" (20 Jahre, Landtagsabgeordnete?) sollte sich mal im Computertomographen untersuchen lassen, da wird man sicherlich fündig...
Kommentar ansehen
21.06.2006 16:23 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Während ich die Liberalisierung oder viel mehr die Verstaatlichung des Drogenverkaufs vernünftig finde, kann ich der neuesten Aussage von Frau Bonk nicht zustimmen.

Ich bin zwar auch absolut dagegen, dass jeder Hans und Franz sich einen Deutschlandwimpel ins Autofenster klemmt, ohne darüber nachzudenken, warum und was er da überhaupt tut, aber sie nun ganz und gar zu verteufeln, ist ebensosehr Blödsinn.

Klar wird hier ein Tuch, dessen Behandlung eigentlich ein gewisses Vertändnis, einen gewissen Ritus und eine damit verbundene Geisteshaltung voraussetzt, zum blossen Konsumgut verheizt (wie es in den USA auch passiert), aber die Fahne wird eben nicht von allen Fans so unkritisch gesehen.
Am liebsten würde ich also die Fahne denjenigen Fans lassen, die sie auch schon bisher (also vor dem Hype der jetzigen WM) mit der entsprechenden Einstellungen zu den passenden Spielen mitgenommen haben.

Kommentar ansehen
21.06.2006 16:27 Uhr von One of three
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
20 Jahre alt In dem Alter sollte man erstmal die Bildung abschließen und/oder eine Lehre machen.

Lächerliches Kindergegeschwätz ...


@Schwertträger

"linke Zecke, linke Zecke ..."
Solange man hier "sch**** Ausländer" oder "rechtes Gesocks" schreiben darf ist "linke Zecke" auch in Ordnung ...

Immer schön im Gleichgewicht bleiben ...
Kommentar ansehen
21.06.2006 16:28 Uhr von One of three
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Upps: Es soll natürlich "Kindergeschwätz" heissen ...

(Eine Edit-Funktion wäre sehr schön)
Kommentar ansehen
21.06.2006 16:38 Uhr von joerg.becker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Linke Zecken? Ich selbst bin in der Linkspartei. Allerdings in der westlichen. Diese Frau ist vielen ein Dorn im Auge. Nur leider stammt sie aus den alten Ost-Seilschaften. Anti-DE Flagge und gegen Patriotismus gehört garantiert nicht in unser Programm. => Siehe http://www.linkspartei.de
Kommentar ansehen
21.06.2006 16:48 Uhr von vorlons world
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da krieg ich so ´nen hals wenn ich sowas höre... die soll doch das land verlassen wenn sie gegen DE ist... und sowas nenn sich abgeordnete...
Kommentar ansehen
21.06.2006 16:50 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde dieses Fahnengewedel auch schwachsinnig. Schön, wie die WM ein rosarotes Tuch über die Probleme unseres Landes hüllt und den Bürgern eine glückliche, deutsche Welt oktruiert. Wie einige schon erwähnten, nach der WM erleben wir dann wieder das Deutschland vor der WM, auf das man täglich kotzen könnte, wenn man sich ein wenig für Politik interessiert, und wenn man natürlich von der Ernte ihrer Früchte nicht mitnaschen darf...

Was solls, ist eh nur ein schwarz-rot-gold´ner Lappen. Geld ist mir wichtiger...
Kommentar ansehen
21.06.2006 17:11 Uhr von Beutni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Irminsul: Nationalismus ist NICHT gleich Nationalssozialismus.
Nationalsozialismus steht quasi für die Nazis, Nationalismus ist der allgemeine Begriff und bezieht sich somit nicht zwangsläufig auf die Nazis.
Kommentar ansehen
21.06.2006 17:24 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Man kann nicht glaubwürdig gegen Fremdenfeindlichkeit auftreten und zugleich die Symbole der eigenen Kultur hassen."


ich find dieser aussage sehr "entzückend" , wo sie doch NICHTS aussagt !?! wie soll DAS auch noch gehen in einer kloballisierten welt , durch "kapitalverzehrte währungsverzehrungen" ?

grenzen sind doch nur temporal ,theoretisch betrachtet !

sozusagen , die fahne "holt" sich selbst ein !


hauptsache "das geld ist zu gast bei freunden" !

----------------------------------------------------------------


man kann doch eigentlich nur noch aus dem anzug schnippen , die politiker haben keine probleme mehr !
Kommentar ansehen
21.06.2006 17:28 Uhr von aquarius565
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei: Sarah Wagenknecht oder Jutta Enkelmann hätte ich noch ein wenig Verständnis aber die Frau Bonk will sich wichtig machen, ähnlich wie Joschka Fischer 1985 mit Turnschuhen!
Kommentar ansehen
21.06.2006 17:30 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@SchachtVati: "kloballisierten"

Ja, dieses Wort habe ich auch schon mal gehört, von meinem Physiklehrer, der nen leichten Aussprachefehler hatte. Die Frage eines Schulkameraden werde ich nie vergessen:

"Was ist denn ein Kloballen?"
Kommentar ansehen
21.06.2006 17:30 Uhr von Jigsaw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach Pudel: dann denk doch von mir aus 24 std. am Tag über die schlechte Welt nach und lass uns mit deinem depressiven Gelaber einfach in Ruhe.

Auch wenn die Welt nach der WM wieder genauso ist,wie sie davor war,haben viele Menschen auf der Welt wenigstens mal für 4 Wochen Freude-im Gegensatz zu dir.
Kommentar ansehen
21.06.2006 17:32 Uhr von gpest
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
deutsche flagge: solchen leuten sollte man die staatsangehörigkeit aberkennen,was leider nicht möglich ist.
deutschland hat genug nestbeschmutzer.
Kommentar ansehen
21.06.2006 17:33 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Schlachtvati: Was willst Du damit sagen? Ich geb´s auf. Ich kapier Dein Posting nicht.Zitat "..wie soll DAS auch noch gehen in einer kloballisierten welt , durch "kapitalverzehrte währungsverzehrungen" ?"

Ist das ironisch gemeint? Sind es Rechtschreibfehler? Was will mir dieser Satz sagen?

Falls es wirklich Rechtschreibfehler sind, sollte man den Satz an den Forumseingang nageln, um zu zeigen, warum es wichtig ist, vernünftig zu schreiben, wenn man sicher stellen möchte, dass man auch verstanden wird.

Aber auch, wenn die Verwendung solch seltsamer Worte und Schreibweisen absichtliche Ironie sind, bin ich mir nicht sicher, ob mein Nichtverstehen so ausserhalb der Norm liegt, höflich gesagt.
Kommentar ansehen
21.06.2006 17:34 Uhr von tillus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und natürlich mal wieder die bösen Linken, die Miesmacher, die Zecken, jaja. Ist schliesslich ein Einzelfall, auch in anderen Parteien gibt es Leute, die die Lage verkennen!
@ Jigsaw: "Aber diese linken Miesmacher nimmt ja ohnehin keiner ernst (außer Gleichgesinnte)."
Damit beleidigst du alle vom System ausgebeuteten Menschen im Lande!

Refresh |<-- <-   1-25/66   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert
Nur sehr wenige Deutsche benutzen E-Mail-Verschlüsselungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?