21.06.06 15:39 Uhr
 1.767
 

Schönegg: Falsch aufgezeichneter Grenzverlauf brachte Hotelbesitzer Ärger ein

Im Jahr 2004 ließ Dietmar Hehenberger, Hotelbesitzer in Schönegg, seine Residenz Guglwald um 15 Suiten für 1,5 Mio. Euro ausbauen. Bei der Errichtung beachtete er die Vorschriften, dass die Abstände zur tschechischen Grenze auch eingehalten werden.

Die digitale Erfassung im Jahr 1995 war jedoch nicht korrekt. Beim Bruchpunkt Nr. 39001 wurde statt eines Knicks ein gerader Grenzverlauf auf der Karte eingezeichnet. Als die Behörden die richtigen Pläne vorlegten, war der Bau bereits im Gange.

Zwischenzeitlich drohte gar der Abriss des Hotels, jedoch konnte eine andere Lösung gefunden werden. Hehenberger kürzte das Dach auf zwölf Metern Länge um 30 Zentimeter. Die Kosten dafür beliefen sich auf 5.000 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hotel, Ärger
Quelle: www.nachrichten.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
USA: Bill Cosby will Männern beibringen, wie man mit Sexualverbrechen davon kommt
Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2006 15:52 Uhr von 500462
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wayne? is ja ne mörder interessante news....
mehr davon.
Kommentar ansehen
21.06.2006 16:24 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jo, du wayne! Das muss jemand sagen, der es bei drei Versuchen nicht schafft, eine einzige News reinzubringen. Bist mein Held, 500462!
Kommentar ansehen
21.06.2006 19:45 Uhr von 500462
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
brisante news: werden hier halt nicht so gern freigeschaltet.
Kommentar ansehen
21.06.2006 21:08 Uhr von dracula89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber man sieht mal wieder wie kleinlich der deutsche staat ist. wegen 30 beschissenen zentimetern, DREISSIG, machen die nen risen aufstand. solange der nicht nach tscheschien ohne genemigung reinbaut, is doch alles ok. ok haben wir an der grenze nen todesstreifen, in dem dieser dachvorsprung die sicht des scharfschützen verdecken würde?
mfg
ich
Kommentar ansehen
22.06.2006 11:15 Uhr von takeshi_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dracula lies doch erstma... is ösiland nicht deutschland...
aber trotzdem sehr geil, wofür die zeit und geld investieren...
Kommentar ansehen
22.06.2006 11:24 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dracula89: "wie kleinlich der deutsche staat ist."

Wer lesen kann ist klar im Vorteil...

Schönegg liegt in Oberösterreich...
Kommentar ansehen
22.06.2006 17:02 Uhr von trench
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich fänds übrigens super, wenn man dabei schreibt wenns nicht um deutschland geht. da oben steht schliesslich shortnews.DE, nicht shortnews.AT. hätte spontan auch nicht gewusst wo schönegg ist.
Kommentar ansehen
22.06.2006 17:29 Uhr von Hias313
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenns nach dir ginge trench, sollten die einträge aus dem ausland (Asien, Amerika, ...) auch nicht eingeliefert werden, da diese ja dann zu .COM etc. gehören ?!?!?!
Kommentar ansehen
22.06.2006 18:26 Uhr von snow_wolf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kleinkrämerei: Wie immer muß derjenige der im Prinzip keine Schuld hat, die Suppe auslöffeln. Finde es nur recht verwunderlich, das es wegen "nur" 30cm so einen Aufstand gegeben hat, wo man sich doch denken kann, daß ein "Hotel" sicherlich keine bösen Absichten hegen könnte.
Kommentar ansehen
22.06.2006 23:10 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, jetzt waren es 30cm, beim nächsten Bau ist es dann 1 Meter; man sollte schon die Grenzen einhalten.......

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?