21.06.06 14:24 Uhr
 4.038
 

Mercedes: Rückrufaktion des limitierten McLaren SLR gestartet

Der Stuttgarter Autohersteller Mercedes hat eine Rückrufaktion für das Modell Mercedes-Benz SLR McLaren gestartet.

Bei dem 435.000 Euro teuren Luxusauto besteht die Gefahr der Generatorüberhitzung, was zu einem Brand führen kann. Zurückzuführen ist das auf einen Fehler in der Kühlung. Dies kann den Ausfall des Generators zur Folge haben.

Bisher wurden 1.000 SLR gebaut, die Gesamtanzahl ist mit 3.500 Stück limitiert.


WebReporter: Kashyyk online
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Mercedes, Rückruf, McLaren, Rückrufaktion
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McLaren Senna - ein Rennwagen für die Straße
VW-Chef Matthias Müller fordert Diesel-Privilegien abzuschaffen
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2006 19:49 Uhr von V-max306
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja unsre supersportwagenbauer wieder...

ich sag mal nix dazu ausser ....blamage
so ein teures auto und so ein murks.....tststs
Kommentar ansehen
21.06.2006 20:09 Uhr von zottelhaar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alter Hut ??? Das ist doch ein alt Hut !
Der Fehler ist doch in aller Öffentlichkeit bei Raikkönen im Rennen aufgetreten !
:-) Lol
Kommentar ansehen
21.06.2006 20:10 Uhr von ooo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch Mercedes: Früher hat man einen Mercedes gekauft, und den konnte man dann nach 30 Jahren noch fahren. Wenn ich so ein Auto gekauft hätte, dann würde ich mein Geld zurückverlangen, um mir dann einen Porsche und ein Haus zu kaufen. Davon hat ich dann auch noch was in 30 Jahren.
Kommentar ansehen
21.06.2006 21:21 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt haltet mal die Luft an! Von dem Ding sind gerade mal 1000 gebaut worden. Wieviele Prototypen glaubt Ihr eigentlich werden von Autos gebaut? Und dann noch von so einem Exoten?

Glaubt hier wirklich einer das passiert nur Mercedes?

Und an "ooo", Du scheinst ja voll der Spezialist zu sein! Die Leute die einen SLR gekauft haben haben nicht nur ein Haus. Und Porsche hat auch schon Rückrufe gehabt.

Aber Hauptsache mal doof dahergeredet.
Kommentar ansehen
21.06.2006 22:28 Uhr von Stieges
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber...@Spaßbürger es ist nunmal so, dass man für solch ein Geld Qualität haben will.
Ein Porsche kostet maximal 1/4 von dem Wagen und da muss man erwarten können, dass das ding läuft.
Wer reine PS und Geschwindigkeit haben will der tuned irgendeinen Normalwagen auf und baut ihm evtl nen 2ten Motor ein.
Mit solchen Wagen macht Mercedes auch kein wirkliches Geschäft, sondern sie dienen rein dem Prestigewert und deshalb sollten solche Autos perfekt sein. Auch im Interesse der Firma.
Kommentar ansehen
21.06.2006 22:39 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Stieges: Ist schon klar das man dafür Qualität haben will.

Worauf allerdings die Kundschaft bei solchen Luxusdingen auch steht ist ein umfassender Service falls mal was passiert.

Und da ist es sehr wichtig das gehandelt wird...
Kommentar ansehen
22.06.2006 08:12 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da kann ich mich V-max: nur anschliessen - für das Geld darf man ein bißchen mehr erwarten...
Kommentar ansehen
22.06.2006 18:16 Uhr von Szesch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LKW: Also bei uns fährt einer mit so einem SLR rum und vor paar Taagen kam ein LKW und hat sein Auto abgeholt. Von daher ist es nicht so schlimm, stress hat er damit keinen. Und ein Automangel wird bei Ihm auch nicht bestehen. Hat noch paar Ferraries...
Kommentar ansehen
23.06.2006 14:00 Uhr von JDK2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fakten? Das wäre dann Rückruf Nr. 3 im Jahr 2006 - und das nach der tollen DC-Qualitätsoffensive.
Ich bin echt gespannt, wann die Leute verstehen, dass Mercedes nur noch von seinem Image lebt und nicht mehr von den Autos.
Wenn es darum ginge, wären sie schon längst pleite.
Im Übrigen hat man ermittelt, dass Daimler Chrysler mehr Gewinn machen würde, wenn sie die Autosparte aufgeben würden.
Blöderweise ginge dann auch das Image flöten, aber ich glaube das stört diese Geldgeier dann auch nicht mehr. ;)

[Ironie] In diesem Sinne: Kauft nicht bei Deutschen - da gibts nur überteuerten Schrott. [/Ironie]
Kommentar ansehen
23.06.2006 16:02 Uhr von kuerzel martina
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rückruf ist doch okay: In Deutschland scheint mann/frau der Meinung zu sein, dass ein Rückruf etwas netagives ist. Wenn ein Fehler erkannt wird und daraufhin sofort eine Rückrufaktion gestartet wird ist das in Ordnung. Nicht in Ordnung wäre es, wenn der Fehler vertuscht wird und erst beim nächsten Servicetermin unter der Hand und ohne Wissen der Kunden behoben wird.
Kommentar ansehen
23.06.2006 23:41 Uhr von hrungnir1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: die Mercedes sind auch nicht mehr das, was sie mal waren - dauernd verreckt irgendwas an der Karre
Kommentar ansehen
30.06.2006 23:08 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also bei einem SO teueren Auto, dass auch noch in einer sehr sehr sehr geringen Stückzahl hergestellt worden ist, müsste schon im Vorfeld etwas mehr Wert auf Sorgfalt und Qualität gelegt werden!!!

Dann gäbe es keine Fehler - und somit keine Rückrufaktion!!!

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?