21.06.06 14:06 Uhr
 3.861
 

Sony verbockt den Start von Blue-Ray - Player sind noch nicht erhältlich

Erst mit einer einmonatigen Verspätung hat der Hersteller Sony den DVD-Nachfolger Blue-Ray in den USA auf den Markt gebracht. Auch lässt bisher das Angebot von Filmen in diesem Format zu wünschen übrig.

Neben Zugpferden wie "Terminator" und "Das Fünfte Element" werden bisher nur fünf weitere Titel über die Label Sony Pictures Home Entertainment und MGM für 25 US-Dollar pro Titel vertrieben.

Selbst Sonys Blue-Ray-Spieler BDP-S1 wird erst ab Mitte August in den US-Geschäften erhältlich sein. Auch das Abspielgerät BD-P1000, aus dem Hause Samsung, wird erst frühestens ab der kommenden Woche erhältlich sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gucky
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Start, Sony, Player
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten
"Landwirtschafts-Simulator 18": Nun ist bekannt, wann das Spiel genau erscheint
Microsoft programmiert China eine eigene Windows-Version für Regierung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2006 14:55 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Titel falsch! Es heißt "Blu-Ray", zumindest den Begriff, um den es geht, sollte man korrekt übernehmen können.

@Topic

Ich glaube nicht, dass sich das Format im Heimbereich so schnell durchsetzt, die Qualität der DVD ist doch ausreichend genug, und diejenigen, die sich mit irgendwelchen Telesyncs aus dem Internet zufrieden geben, denen ist sowieso nicht mehr zu helfen :-)
Kommentar ansehen
21.06.2006 15:19 Uhr von davidflo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für Serien / Mehrteiler interessant M.E. ist das ganze nur wirklich sinnvoll für Trillogien(Quadrologien) und Serien, damit ich nicht dauernd das Medium wechseln muss, für Einzelnfilme machts ja solange keinen Sinn bis die Ultra-Hochauflösend gedreht werden, und das wird - kostengünstig - erst in paar Jahren möglich sein... oder will mir irgendwer weiß machen, dass die Filme wie das Fünfte Elemnt(das es in super-Qualität auf DVD gibt) schon damals so hochauflösend digital gedreht wurden, dass es auf einem durchschnittlichen TFT Monitor von 30 Zoll und 1080x720 einen Unterschied zu ner DVD macht...?! Oder weil da sooviele GB an Zusatzmaterial nun drauf sind?

UND: Von VHS auf DVD hats ja auch einige Zeit gebraucht! Also wird von DVD auf HD-DVD bzw. BluRay auch einige Zeit brauchen, speziell weil es DVD Player teilweise um 30€ gibt und ein HD-DVD/BluRay Laufwerk einige 100€ kosten!
Kommentar ansehen
21.06.2006 15:22 Uhr von jens Hagen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haben Wir die 90´er ? Neben Zugpferden wie "Terminator" und "Das Fünfte Element"

dafür sollen 25.-$ Je Titel gezahlt werden ? Dann kommt bestimm der Titel "Herr der Ringe" erst für den Nachfolger der Blu-Ray-Laufwerkde, ztztz
Kommentar ansehen
21.06.2006 15:39 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: selten so gelacht, hoffentlich setzt sich das format nicht durch, und stattdessen ein weniger komerzilles format, bei den nicht jeder puplisher milliarden von lizensgebühren zahlen muss, sodass ultraalte filme für über 25€ vertickt werden müssen.
Kommentar ansehen
21.06.2006 15:55 Uhr von kantonanton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sony konzentriert sich auf PS3: dafür werden mehr PS3 zur Verfügung stehen. Allgemein , lohnt sich der Kauf der PS3 viel mehr , weil man alles in einem hat statt nur einen StandAlonePlayer, der noch teurer ist.
Kommentar ansehen
21.06.2006 16:04 Uhr von DjNDB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@davidflo: Zitat davidflo:
"oder will mir irgendwer weiß machen, dass die Filme wie das Fünfte Elemnt(das es in super-Qualität auf DVD gibt) schon damals so hochauflösend digital gedreht wurden, dass es auf einem durchschnittlichen TFT Monitor von 30 Zoll und 1080x720 einen Unterschied zu ner DVD macht...?!
davidflo"

Ich bin recht zuversichtlich, dass die meisten Kinofilme weitaus hochauflösender als die bevorzugten HDTV Formate (720 und 1080 i oder p) gedreht werden, jedoch Analog auf Film.
Für CGI-Effekte werden die dann sicherlich ohnehin hochauflösend digitalisiert und dann wieder auf Film belichtet. Ich wüßte nicht wie man sonst ein digitales Taxi fliegen lassen würde, sodass es ein analoger Projektor zeigen kann...
Aus diesem Material sollte es ein leichtes sein entsprechende Versionen für heim-HD herzustellen.

Ich persönlich hoffe, dass die Kunden merken was ihnen da für viel Geld an Kopierschutztechnologie aufgedrängt werden soll, beide Formate floppen und sich letztlich etwas weniger restriktives durchsetzt.
Aber das ist sehr utopisch, dafür sind die Formate schon zu weit fortgeschritten.

Genau wie der deutsche Überwachungsstaat...
Das liegt mir grade nur wieder auf der Zunge dank der gestrigen Entscheidung des Bundestags, dass es legitim wäre die Unschuldsvermutung fallen zu lassen und auf Vorrat Datenberge über alle Bürger für die Rasterfahndung anzusammeln.
Kommentar ansehen
21.06.2006 16:29 Uhr von dukath
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann mir einer sagen ob man mit den neuen Playern auch "alte" DVDs abspielen kann?
Wenn nein, dann wäre die Einführung dieses neuen Format etwas grotesk.

Normalerweise bringen es nur Formate mit deutlichen Verbesserungen zu etwas. (MC/LP zu CD, VHS zu DVD,...) Aber ein wenig mehr Speicher und eine etwas bessere Bild- und Tonqualität überzeugen mich nicht.

Ganz ehrlich. Wer kauft so einen Sch....?
Kommentar ansehen
21.06.2006 16:37 Uhr von DjNDB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dukath - Abwärtskompatibilität: Abwärtskompatibilität ist möglich, dafür muß der Player aber ggf. einen zusätzlichen Pickup mit rotem Laser haben.

Es ist daher zu erwarten, dass es verschiedene Geräteklassen geben wird.
Kommentar ansehen
21.06.2006 17:30 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch egal: Ist doch egal. Wenn man es richtig machen will dann kauft man sich Kombigeräte. Denn der Nachfolger der DVD ist nicht Blue-Ray. Der Nachvolger der DVD ist nämlich sowohl HD-DVD als auch Blue-Ray.
Und um beide Formate sehen zu können benötigt man ein Kombigerät.
Das Interesse ist aber noch nicht da. Und der Preis ist da nur ein wichtiges Kriterium.
Kommentar ansehen
21.06.2006 17:35 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dummer Titel Sony verbockt da sicher nichts, und Zugpferd für Blu-Ray wird die PS3 sein.... Und nicht irgendwelche DVD-Titel...
Kommentar ansehen
21.06.2006 17:48 Uhr von schoker88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Blu-Ray vs HD-DVD: Also die CeBit ist zwar bereits eine Weile her, aber alsa ich da war, hat man mir gut erklärt was der Unterschied zwischen HD-DVD und Blu-Ray ist.

Der einzige Vorteil der BD ist, dass dort 25 GB pro Layer raufpassen. Momenran werden 2 Layer verwendet, aber im Labor soll man schon bis zu 8 Schichten auf eine Disk gebracht haben.
Das sind ganze 200 GB!!!

Der Vorteil von HD-DVD ist, dass die Laufwerke ohne weiteres abwärtskompatible sind. Bei den Laufwerken für BD müssten 2 Linsen drinne sein, denn der blaue Laser kann CD´s und DVD´s nicht lesen.

Deshalb schätze ich, wird sich der HD-DVD Standart durchsetzen, denn durch die Kompatibilität werden die HD-DVD-Laufwerke billiger.
Kommentar ansehen
21.06.2006 18:39 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt kein BLUE-RAY: Es heißt BLU-RAY!!!! Ist das den so schwer zu kapieren?!
Kommentar ansehen
21.06.2006 19:18 Uhr von Oberscht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Omfg der Titel Ich dacht das wär hier ein gehobenes Niveau (Zumindest bei den News) und dann wird so ne Gossensprache freigeschaltet?
Kommentar ansehen
21.06.2006 20:38 Uhr von torix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cyrus2k1: Aber auch nur weil die bei Sony ne orthographie Schwäche haben.
Kommentar ansehen
21.06.2006 21:15 Uhr von rw999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glaube kaum, dass die DVD so schnell abgelöst wird: Da soll der Kunde für kaum sichtbare Qualitätsunterschiede einen neuen Player und deutlich teurere Filme kaufen, obwohl sich viele erst vor kurzem einen DVD-Player gekauft haben? Sorry, aber ich kanns mir nicht vorstellen - DVD-Nachfolger werden sich wohl in absehbarer Zeit höchstens im Datenbereich durchsetzen - also Blu-Ray wohl höchstens bei der PS3 (falls diese doch noch erscheinen soll), da PC-Anwender wohl kaum auf ein solch kommerzielles Format setzen werden. Da aber Microsoft und Nintendo bei ihren Konsolen auf kleinere Medien setzen und manches PS2-Spiel noch auf einer 650MB-CD erschien bezweifle ich doch, dass das Format wirklich oft genutzt wird.

Wenn ich mir mal die DVD-Abspielqualitäten einer PS2 ansehe bezweifle ich auch, dass die PS3 Blu-Ray-Filme in optimaler Qualität abspielt - der Großteil der PS3-Käufer wird wohl aus Preisgründen lieber zur DVD greifen.
Kommentar ansehen
22.06.2006 17:03 Uhr von nabach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Besser so als wieder einmal Beta Test beim Kunden!
Schade, das Sony immern nur alleingänge macht denke man an ATRAK3.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?