21.06.06 13:54 Uhr
 1.135
 

Premiere stellt neue Preis- und Programmstruktur vor (Update)

Ab dem 1. August gibt es beim Pay-TV-Sender Premiere eine neue Programm- und Preisstruktur. Es werden künftig fünf Einzelpakete ("Blockbuster", "Entertainment", "Sport", "Thema" und "Fußball International") zu je 9,99 Euro pro Monat angeboten.

Das Komplettpaket wird preislich von 45 Euro auf 34,99 Euro gesenkt. Kunden, die sich für ein Zwölfmonatsabo entschließen, zahlen zusätzlich noch einmal 4,99 Euro pro Monat.

Beinhaltet das Abo den Bestandteil Fußball live, kann die neue Preisstruktur bereits zum 1. August genutzt werden. Alle anderen Kunden müssen bis zum Vertragsende warten, ehe sie von den neuen Konditionen profitieren können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Preis, Update, Premier, Premiere, Programm
Quelle: www.tecchannel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sophia Wollersheim ließ sich in OP für Wespentaille Rippen entfernen
Enthüllungsbuch: Prinzessin Diana drohte Camilla angeblich, sie töten zu lassen
Johnny Depps Ex-Management behauptet: Er hat "Amber Heard heftig getreten"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2006 13:50 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie es aussieht, kommt niemand schlechter weg. Bestandkunden bei denen Sender wegfallen würden, bekämen das entsprechende Paket mit dazu. Vom Aufbau her nicht schlecht, muss dann nur noch das Programm dazu stimmen.
Kommentar ansehen
21.06.2006 14:06 Uhr von GTE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wird dennoch nicht reichen: Die Preisreduzierung ist zu gering und Sonderkündigungsrechte stehen den Nutzern zudem offenbar zu. Man wird sehen, wie die Abwanderungen sich in Zahlen darstellen.
Kommentar ansehen
21.06.2006 16:16 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Preis + Programm OK: Na das ist doch mal ein sehr, sehr verlockendes Angebot von Premiere.
Da kann man nicht meckern.
Also wer sich bis jetzt noch nicht von den Privaten Unterschichtensendern verabschiedet hat der wird es bei diesen attraktiven Preisen sicherlich tun.
Das Premiere-Programm war schon immer attraktiv und die Preise sind es nun endlich auch.
Kommentar ansehen
21.06.2006 18:25 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Premiere ist immer noch überteuert und das Programm ist in Großen und Ganzen Schrott.
Attraktiv war und ist das Programm höchstens für "Unterschichtseher" :-)

Premiere wird wieder in die Pleite rutschen, bzw. wird es wieder ein Millionenpoker geben.

Die Zuschauer werden ebem auch klüger.
Kommentar ansehen
21.06.2006 19:19 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Berliner Pflanze: das ist Ansichtssache und jeder ist bereit eine andere Summe auszugeben. Mann kann halt nicht jeden zufrieden stellen und es wird überall meckerfritzen geben, egal wieviel mühe sich ein anbieter macht. Diese Leute sind erst glücklich wenn sie mal wieder sinnfreies von sich gegeben und gestänkert haben. *gg*

P:S. Kann es sein das du auch bei digitalfernsehen.de im Forum aktiv bist?
Kommentar ansehen
21.06.2006 21:00 Uhr von d.john
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Besser wie nix denke ich: Nun Ja man kann da geteilter Meinung sein.Aber ich denke das die senkung auch noch mehr hätte sein können . ich Kündige nicht und wer weis was noch alles kommt, und auch was mit ARENA passiert wenn die Abo zahlen weiter so Flau bleiben wie man hört .
ich bin auch Überzeugt das die Preissenkung nicht der einzige anreiz sein wird den Premiere sein Kunden anbieten wird . es stehen viele Sportrechte zur Verhandlung an Ende dieses und nächstest Jahr , vieleicht weitet Premiere sein Sportangebot auch auf anderen gebieten aus ???

abwarten würde ich sagen ,ich behalte Premiere auf jedenfall

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?