21.06.06 12:54 Uhr
 440
 

Österreich: 21-Jähriger steht nach Misshandlung seiner Tochter vor Gericht

Die kleine Iris-Maria starb Anfang Februar an den Folgen der Misshandlungen eines 21-Jährigen. Dieser hatte die damals drei Monate alte Tochter schwer misshandelt. Die Folgen waren Hirnblutungen, Rippenserienfrakturen und Hämatome.

Er hat zugegeben, das Baby geschlagen, geschüttelt und gegen die Wand geschleudert zu haben. Auch hatte er es mit dem Gesicht auf ein Polster gedrückt, wenn es ihn durch Schreie nervte. Jetzt steht der Vater vor einem Wiener Schwurgericht.

Das Baby wurde in ein künstliches Koma versetzt, dem eine Notoperation in einer bayerischen Spezialklinik folgte. Aber dies konnte dem Baby nicht mehr helfen und es verstarb an den Fogen der Misshandlung.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Österreich, Tochter, Misshandlung
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2006 12:42 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde so etwas krank, andere Menschen wünschen sich ein Baby und bekommen keines. Und solche bekommen eines und misshandeln es!
Kommentar ansehen
21.06.2006 12:55 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Österreich: 21-Jähriger steht nach Misshandlung Tochter vor Gericht"

Was ist denn das für ein Titel?
Kommentar ansehen
21.06.2006 13:11 Uhr von Tyfoon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Berliner_Pflanze: Ganz einfach:
wenn sogenannte "Webreporter" bei SSN versuchen möglichst innerhalb von 5 min 6 News zu posten kommt halt so ein Schwachsinn dabei heraus. Kann man nur hoffen dass dies nicht Deutschlands zukünftige Bild-Reporter sind ;)
Kommentar ansehen
21.06.2006 13:35 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer diese News, schon aufgrund des Titels mit 8 bewertet und sie auch noch als ok bezeichnet, ist wohl der deutschen Sprache nicht mächtig und hat diese Bewertung nur aus Gefälligkeit abgegeben.
Kommentar ansehen
21.06.2006 15:33 Uhr von generalissimo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
titel war mein fehler: macht mal bitte nicht so ein theater wegen dem titel. hab den leider etwas vermasselt, sorry. bin bei der verbesserung wohl etwas auf meinem kopf gesessen, aber ehrlich gesagt, find ich die meisten bewertungen von euch eh meist ungerecht und nicht notwendig.
vorallem wenn ihr fehler anprangert und selbst über die neue rechtschreibreform nicht informiert seid.
Kommentar ansehen
21.06.2006 16:44 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
generalissimo: Wenn es dein Fehler war, solltest du vielleicht News erst checken, wenn du ausgeschlafen bist.

Und mit Theater hat das ja wohl nichts zu tun, schliesslich ist doch das Bewertungssystem dafür da.
Gut, das du es wenigstens zugegeben hast, du solltest dann aber auch die Bewertungen löschen, dem Autor trifft ja dann keine Schuld, oder ist das zuviel verlangt?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?