21.06.06 09:53 Uhr
 8.684
 

Neuruppin: 81-jähriger Radfahrer geriet in Tempo-30-Zone in die Radarfalle

In Neuruppin wurde die zu schnelle Fahrt eines 81-Jährigen in der Tempo-30-Zone von einem Blitzer erfasst. Der Rentner war jedoch nicht mit dem Auto, sondern mit seinem Fahrrad unterwegs.

Der betagte Mann ist sehr sportlich aktiv. Seit Jahren gehört er der Wandergruppe des Märkischen Sportvereins an. Vor einer Woche schaffte er auf dem Ergometer innerhalb von drei Minuten 1,8 Kilometer. Einen Tag später durchschwamm er einen See.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Radfahrer, Tempo, Zone, Radar, Radarfalle, Neuruppin, 30-Zone
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fünfjährige muss wegen Verkaufs von Limonade Geldstrafe zahlen
Wird die klassische Gastronomie abgeschafft?
Italien: Bär greift Mann in Trentino an und verletzt ihn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2006 09:46 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Befürchtung hat sich nicht bestätigt. Der Mann wird für seine Geschwindigkeitsüberschreitung nicht bestraft. Siehe hier: http://www.sz-online.de/...

Noch eine Anmerkung: Super klasse Leistung was da der Mann in dem Alter noch vollbracht hat. :-)
Kommentar ansehen
21.06.2006 10:39 Uhr von >rno<
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Leistung: ist eine Sache, was ich nicht verstehe, ist, warum er nicht bestraft wird?

Ein Fahrrad, das schneller als 30 km/h in einer Tempo-30-Zone fährt, ist genau so gefährlich wie ein Auto.

Ich kann mir höchstens vorstellen, das der Fahrer innerhalb des Toleranzbereichs gefahren ist.

Ich durfte vor kurzem für 53 km/h im 50er-Bereich abdrücken.

Aber die Kampfradfahrer dürfen ja alles!
Kommentar ansehen
21.06.2006 10:50 Uhr von CuB3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ >rno<: Nach Abzug der toleranz hattest du vielleicht 53 km/h gehabt,sonst hättest du wohl nicht zahlen müssen.Aber ich denke das ein zu schnelles Auto wohl doch etwas gefährlicher ist als ein Fahrrad.Finde nur beeindruckend wie Fit der Rentner noch ist.
Kommentar ansehen
21.06.2006 10:58 Uhr von >rno<
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@CuB3: >>Aber ich denke das ein zu schnelles Auto wohl doch etwas gefährlicher ist als ein Fahrrad.

Sicher gilt das in den meisten Fällen.

In einer Tempo-30-Zone, wage ich zu behaupten, richtet ein Fahrrad bei der Kollision mit einem Fußgänger wegen scharfer Kanten und vergleichsweise schlechten Verzögerungswerten sicher große Schäden an.
Kommentar ansehen
21.06.2006 11:24 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag. @Autor:

Der Titel ist irreführend und schlecht gewählt. Findest du nicht, die "Kleinigkeit" mit dem Fahrrad hättest du noch erwähnen sollen?

Beinahe wärst du in meinem Raster als "Sack Reis - News" hängengeblieben, und hättest dementsprechend ein automatisch formuliertes Kommentar von mir kassiert! Das war ganz schön knapp - das nächste Mal wähle deinen Titel günstiger!
Kommentar ansehen
21.06.2006 11:45 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@necesite: über deinen Kommentar musste ich schmunzeln. Schau mal in den Titel da steht Radfahrer drin. Da ist er bestimmt nicht Auto gefahren, sonst würde da was anderes dastehen. *gg*
Kommentar ansehen
21.06.2006 11:59 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: Ich könnte schwören, dass stand da grad noch nicht...... :-s

Oder ich hab bei "81-jähriger" aufgehört zu lesen...

Hast wohl deine guten "Kontakte" zur SSN-Clique genutzt, um einen alten Troll zu verwirren x)
Kommentar ansehen
21.06.2006 12:05 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kenne den Grund Denn seine 19-jährige Freundin aus dem Nachbarort
hatte ihn angerufen: "Komm schnell,
mein Freund ist auf der Fan-Meile!"
Kommentar ansehen
21.06.2006 12:08 Uhr von HuMbO
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kenn ich: ist mir auch mal passiert :D nur bin ich nicht so alt
Kommentar ansehen
21.06.2006 12:08 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@necesite: "Oder ich hab bei "81-jähriger" aufgehört zu lesen..."

so wird es wohl sein, denn Radfahrer stand schon von anfang an drin. :-P
Kommentar ansehen
21.06.2006 12:25 Uhr von de_Bade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geschwindigkeitsübertretung: In einem Auto ist ein Tacho vorgeschrieben der auch eine gewisse Genauigkeit haben muss.

Für ein Fahrrad gibt es so eine Vorschrift nicht. Ich weiß nicht wie da die Rechtslage ist. Ob man ihn überhaupt belangen kann, ...
Kommentar ansehen
21.06.2006 14:16 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bleissy: Es gibt Leute, denen kann man direkt ins Gesicht trollen, ihnen dann sagen, dass sie getrollt wurden und eine Riesenneonleinwand vor die Augen setzen, wo "D a s w a r e i n T r o l l ! ! !" draufsteht...

Und sie werden es immer noch nicht raffen...


Die Dummheit ist unermeßlich!

Das ist die traurige Wahrheit!
Kommentar ansehen
21.06.2006 15:55 Uhr von jaaan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wacken06: ich glaub das ist für den radfahrer noch mit am gefährlichsten und wenn ihr euch so aufregt das ihr bestraft werdet und der nicht, dann fahrt halt auch mitm rad.
Kommentar ansehen
21.06.2006 18:35 Uhr von Beeblebrox_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Begründung ist ganz einfach: Geschwindigkeitsbegrenzungen gelten laut StVO nur für Kraftfahrzeuge, also durch Motorkraft angetriebene Fahrzeuge. Es gibt wenige Ausnahmen, z. B. müssen sich in verkehrsberuhigten Bereichen auch Radfahrer an die Schrittgeschwindigkeit halten. Für alle Fahrzeugführer gilt übrigens, dass man sein Fzg noch beherrschen und innerhalb der sichtbaren Strecke halten kann. Das dürfte aber nur bei Unfällen zum Tragen kommen. Und wenn schon, wen juckt´s? Solange Fahrräder keine Kennzeichen benötigen, werden die Radfahrer weiterhin schamlos ihre Anonymität ausnutzen und Fußgänger gefährden, rote Ampeln missachten, Stinkefinger zeigen und bei allem ungestraft davonkommen. >:-(
Kommentar ansehen
21.06.2006 19:29 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Beeblebrox_de: recht haste teilweise schon. Es gibt mitunter ganz schöne Rüpel unter den Radfahrern. Aber unter den Autofahrern ist das schon um einiges schlimmer. So zumindest mein Eindruck.
Kommentar ansehen
21.06.2006 20:32 Uhr von my_mystery
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... ich bin mal als 30-jähriger mit 81 durch ´ne Radarfalle geradelt ...

... komm´ ich jetzt ins Fernsehen ???

(c:
Kommentar ansehen
21.06.2006 22:27 Uhr von Ak-Arne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja als ich 11 war hab ichs schon "geschafft" bei uns in ner 50er Zone geblitzt zu werden (gut, geht da schon n bissl runter...); Autos überholen is da auch kein Problem.

Mich würde interessieren ob der Rentner das auf grader Straße "geschafft" hat
Kommentar ansehen
22.06.2006 01:14 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mich würde: interessieren mit wieviel mehr er geblitzt worden ist...respekt für das alter, ehrlich
Kommentar ansehen
22.06.2006 09:03 Uhr von dickerdelfin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kampftruppen Verkehr: Ich wuerde schon deshalb nie in den Osten ziehen,
weil die Ostler ihre Stasimentalität nahtlos auf das
Abkassieren von Verkehrsteilnehmern übertragen haben. Wer da keinen Kadavergehorsam übt und die teilweise schwachsinnigen Vorschriften
(50 auf Alleelandstraßen, nur weil da mal ein paar besoffene Kids den Tod gefunden haben)
exact einhält, is ganz flott seinen Lappen los.
Unter Militärtarnnetzen versteckte Blitztrupps habe ich bisher nur im Osten (hinterher) gesehen...
Zum Fall:30 fahrende Radler können u.U. gefährlicher als Autos sein, weil die Bremsen u.U.
schlechter sind. Dafür is die Trefferwahrscheinlichkeit natürlich kleiner und der potentielle Damagefaktor auch...
Kommentar ansehen
22.06.2006 09:17 Uhr von Mutzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dickerdelfin: > 30 fahrende Radler können u.U. gefährlicher als Autos sein, weil die Bremsen u.U.
schlechter sind. Dafür is die Trefferwahrscheinlichkeit natürlich kleiner und der potentielle Damagefaktor auch...<


Also: 30 M/h schnelle oder Stückzahl? Die Trefferwahrscheinlichkeit ist bei 30 Stück nämlich größer und der Schaden auch... *gg*


Opa on Tour - ich werde diesen Beitrag ausdrucken und meinen Schwiegereltern in die Hand drücken, falls sie wieder mal mit ihrem "Ich bin zu alt für..." anfangen. ;-) Kondition kann man auch im Alter haben.
Kommentar ansehen
22.06.2006 10:51 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist nun wirklich nichts ungewöhnliches Ich habe einen Bekannten der ist auch 80 und fährt Rennrad und das oft mit Geschwindigkeiten von über 40 Km/h auf der Geraden...
Kommentar ansehen
22.06.2006 14:15 Uhr von devil68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dickerdelfin: bitte, bitte, bleib in "deinem Westen".....
Kommentar ansehen
27.06.2006 18:29 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tolle leistung: ist aber selten heute und hoffe er ist noch lange so fit. die meisten haben schon probleme ein paar hundert meter zu laufen.
Kommentar ansehen
27.06.2006 18:33 Uhr von Kernspecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
seltsam: Komisch, dieser Mann würde doch im schönen Beamten- und Bürokraten- Deutschland bestraft werden?! Zumindest hab ich jetzt fest damit gerechnet...

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regisseur und Kinostart für "Batgirl" bekannt
Münchnerin will Wespennest an Balkon verbrennen: 50.000 Euro Schaden entsteht
Leben des exzentrischen Modemachers Rudolph Moshammer wird verfilmt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?