20.06.06 20:32 Uhr
 5.222
 

Erster Sportwagen mit Elektromotor, der Porsche Konkurrenz machen kann

Im Juli soll ein Supersportwagen vorgestellt werden, der auch Porsche und Co Konkurrenz machen könnte, denn er braucht auch nur vier Sekunden von Null auf 100. Dies alles aber mit einem Elektromotor.

Und er soll eine Reichweite von 350 Kilometern haben, bevor er wieder an die Steckdose muss. Den Wagen will die kalifornische Start-Up-Firma "Tesla Motors" aus dem Silicon Valley präsentieren. Das Gewicht wird aufgrund der Akkus schon etwas höher sein.

Es wurden etwa 40 Millionen Dollar Risikokapital, hauptsächlich von Internet-Leuten wie den Googlern Sergey Brin und Larry Page oder den eBayern Elon Musk und Jeff Skol, für die Entwicklung gesammelt.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Sport, Porsche, Konkurrenz, Elektro, Sportwagen
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert
Mercedes: Gelächter auf Facebook über Bezeichnung von neuer X-Klasse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

44 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2006 20:23 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wäre sicher ein großer Erfolg als Alternative zum Benzin Motor. Hoffe das auch andere Firmen auf den Elektromoror zurückgreifen.
Kommentar ansehen
20.06.2006 20:47 Uhr von V-max306
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich weiss nicht aber n elektromotor tuts einfach nicht wie n benziner...
ausserdem macht eine gute beschleunigung noch lange keinen guten sportwagen aus...

porsche rules :-)
Kommentar ansehen
20.06.2006 21:08 Uhr von Mrsubject
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich weiss es aber Die ersten Benziner waren auch keine Superautos, jedoch wurden sie ständig weiterentwickelt um das zu sein was sie heute sind.

Ich finde es gut wenn man langsam versucht vom Sprit wegzukommen.... irgendwann muss man es sowieso!
Kommentar ansehen
20.06.2006 22:01 Uhr von T-Brox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich weiß es auch das einzige was den Benzinmotor noch am Leben hält ist der hohe Energiespeichergehalt von Benzin und Konsorten sowie die starke Öllobby, die Weiterentwicklungen diesbezüglich blockiert. Aber wir nähern uns dem Ziel. Wenn ich bedenke, dass ein sportlich gefahrener 5-Liter-Hubraum-Roadster auch nur 400km weit kommt ... :o)
Kommentar ansehen
20.06.2006 22:15 Uhr von mfgnemesis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ist eigentlich effektiver...?! Elektro- oder Wasserstoff- Motor?
Also was ist effizienter in der Herstellung? strom oder wasserstoff?
Kommentar ansehen
20.06.2006 22:38 Uhr von Kid Rob
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiss es am besten! :3: 3-Literautos, alternative Energien, besondere Fortbewegung - alles von der Energielobby blockiert.

Ich hoffe, das die Firma etwas länger hält als man es normalerweise von "Regimegegnern" gewohnt ist >_>
Kommentar ansehen
20.06.2006 22:57 Uhr von bigfood20
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mfgnemesis: ich glaub du hast das net ganz kapiert ne brennstoffzelle erzeugt strom nur sind die noch net so weit um solche leistungen zu liefern.
elektromotoren sind wesentlich besser als benziner mit einen wirkungsgrad von über 90-98% benziner liegen bei 70-75%.

ich muss aber auch sagen das es sowas schon einmal gab
der hatte glaube ich 30 batterien drin und hat nen beschleunigungsrennen gegen ein düsenjäger gewonnen
allerdings sind bei jeder fahrt ein paar batterien abgeraucht. zudem lag die reichweite bei etwas über ner halben meile von daher nicht ganz strassen tauglich
Kommentar ansehen
21.06.2006 01:24 Uhr von Gemballa114
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der Venturi Fétish ist der erste Elektrosportwagen: http://www.venturi.fr

Er kostet 450.000 EUR + VAT und wird in Monaco produziert. Beschleunigung 4.8 für 0-100kmh und eine Reichweite von ca. 300 km.
Kommentar ansehen
21.06.2006 01:54 Uhr von DiscoBox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was bitte sind "Internet-Leute" ? Meiner Meinung nach ein Ausdruck für Klatschblätter, aber doch bitte nicht in SSN.
Kommentar ansehen
21.06.2006 07:57 Uhr von Iceman05
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Toll besonders bei langen Fahrten Bei der Fahrt in den Skiurlaub von Hamburg nach Österreich. Die ersten 350 km und dann der Vater:" Kinder geht mal 6 std auf dem Rastplatz spielen, der Wagen muss aufladen".

Ok bei nem Sportwagen vielleicht net aber irgendwie ist da Benzin schon praktischer. Nachtanken und weiter gehts. Auf Stundenlange pausen hätte ich da jedenfalls keinen bock.
Kommentar ansehen
21.06.2006 08:16 Uhr von superflyguy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@iceman: das war auch mein gedanke ...

350km fahren und dann ??? wie lange dauert eine ladung?? oder gibts da schnell-ladungen wie man dies von rc-cars kennt ??
Kommentar ansehen
21.06.2006 08:36 Uhr von torias
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@iceman: na gibt doch sicher ´nen lader für den Zigarettenanzünder ;-)
Kommentar ansehen
21.06.2006 10:21 Uhr von adsci
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@discobox @thema: du glaubst echt, dass ssn kein klatschblatt ist? :D ich finde das ist hier manchmal schlimmer, als in der bild ;) naja, ne doch nicht. da kommt nichts rüber :P

zum thema:
ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die freaks irgendwann sagen: "was benziner? da fahr ich lieber nen rollstuhl".
wenn die motoren kräftiger werden und schneller abziehen wird das summen des elektromotors irgendwann "cooler" klingen, als das krachen des benziners.
Kommentar ansehen
21.06.2006 10:26 Uhr von rh1974
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich sag doch ein gleichstrom-reihenschluss-motor geht ab wie schmidts katze! drehmoment ohne ende!
Kommentar ansehen
21.06.2006 12:16 Uhr von bmw320
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bigfood20: sorry, aber von was träumst Du denn??

Ein Benzinmotor hat bestenfalls einen WIrkungsgrad von 35%, und da muss es schon ein Hypermoderner Direkteinspritzer sein... ein normaler Benziner kommt auf ca. 25%...
Diesel kommt auf bis zu 45%, aber eben auch nur wieder als Direkteinspritzer...
Brennstoffzelle schafft so 20-70%, hängt auch viel von den Umgebungsfaktoren ab, und der Elektromotor kann wirklich bis zu 99,5% WIrkungsgrad erreichen....

Weitere Infos presented by Wikipedia:
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
21.06.2006 13:04 Uhr von JFranklin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bmw320: Elektrischer Strom ist keine Primärenergie. Damit die Wirkungsgrade vergleichber werden, muss beim Wirkungsgrad des Elektromotors auch der Wirkungsgrad des Kraftwerks und die Verluste der Batterie und der Leitungen vom Kraftwerk zur Steckdose einbezogen werden.

Bsp. aus dem von dir angegebenen Wikipediaartikel: Gutes Erdgaskraftwerk 58% Wirkungsgrad (Rekord von 2004)

=> Vergleichspunkt ist also eher 58% Elektro zu 25% Benzin

Fällt also immer noch zugunste der Elektroenergie aus. Außerdem lässt sich an Kraftwerksstandorten die Abwärme ganzjährig nutzen, im Auto jedoch höchstens als Heizung im Winter.
Kommentar ansehen
21.06.2006 13:51 Uhr von Peckmaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Iceman05: Wieso da gibts dann Ersatzakkus die du dann einbauen kannst und deinen leeren akku an der tanke abgibst. Muss du dir vorstellen als wenn du mal eben den akku deines laptop wechselst.
Kommentar ansehen
21.06.2006 14:12 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na der muss ja n waaahnsins Sound haben: Ssssssssssuuuuuuuuummmmmmmmmmm

Nee, wär nix für mich.
Kommentar ansehen
21.06.2006 14:24 Uhr von mäGGus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fortschrittsbremse V-Max: Wieder mal eine Entwicklung die sich wohl noch nicht durchsetzen wird... die Lobbies sind das eine Problem doch das andere, noch viel größere, kann man schon im ersten Userkommentar ablesen:

>>"aber n elektromotor tuts einfach nicht wie n benziner..."<<
Natürlich nicht, erst ist nämlich sauberer, effektiver, wartungsfreundlicher, flexibler und vorallem leistungsstärker als deine geliebte Öl-Explosionskiste.

Solche Trottel (sorry für das Wort aber in der Situation passt es 100% auf die Definition) wie V-Max306 sind der Grund warum die Entwicklung von Elektrofahrzeugen nicht vorankommt. Die Lobbies tun einiges um ihre Ölbedingte Stellung zu erhalten aber letztendlich entscheidet wie bei allem der verbohrte Kunde was sich verkauft.

Beim Diesel hiess es schon vor Jahrzehnten "Iiieh Diesel nee, die Nageln doch so und keine Leistung und blablabla" ... kaum wird der Sprit teurer wollen alle nen TDI weil die ja *huch* mehr Drehmoment aus dem billigeren Treibstoff rausholen und auch noch zuverlässiger sind ... oh Wunder.

Genau so ist es bei den Elektroautos... es gibt da viele die ihre Komplexe mit einem möglichst fetten Auspuff und einem (V-Max na Porsche?) grummelnden Abgasgeräusch kompensieren müssen und sich deshalb an dieser mittlerweile antiken Technologie festklammern.

>>"ausserdem macht eine gute beschleunigung noch lange keinen guten sportwagen aus..."<<
Was dann? Das Design? Es gibt sicher auch gut aussehende Elektroautos.
Die Straßenlage? Ein Auto das mehrere hundert Kilo weniger wiegt weil es einen kleineren Antrieb oder gar Radnabenmotoren hat, liegt weit besser auf der Straße als 2 Tonnen Stahl.
Die Fahrleistungen? Na also ein Elektromotor ist von der Energieausbeute, der Drehzahl, dem Drehmoment, der Leistungsabgabe und der Wirtschaftlichkeit in allen Bereichen überlegen... 0 auf 100 in unter 3 Sekunden ohne Abgase und beim Bremsen quasi "nachtanken" -noch Fragen?
Ich weiss nicht was du als "Sportwagen" verstehst aber wenn es dir (V-Max) nur um das Motorengeräusch geht dann kauf dir nen Traktor ... der klingt mit kaputtem Auspuff ungefähr genauso wie n Porsche im Standgas und verbraucht etwa gleichviel ... naja nur kleine Pimmel kann man damit nicht ausgleichen.
Kommentar ansehen
21.06.2006 14:42 Uhr von fissy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Leistungsausbeute: elektromotoren haben nur 80% bis 90% und Benziner nur 35% Diesel ca 40%
Kommentar ansehen
21.06.2006 15:08 Uhr von mäGGus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mr.Gato: Wenn du unbedingt Explosionsgeräusche brauchst um deine Männlichkeit unter Beweis zu stellen -oder so engstirnig bist das ein Auto für dich ausschließlich eine nach Benzin stinkende Rappelkiste sein kann, dann mein herzliches Beileid.

Schon mal daran gedacht das es sowas wie Lautsprecher gibt? Dann schraubt man halt nen Subwoofer unter die Karre ...

Es ist wirklich schade das solche Entwicklungen immer von so scheinüberzeugten gebremst werden die die beknacktesten Argumente vorbringen weil sie weder kreativ noch anpassungsfähig sind. Ich hätte jedenfalls garkein Problem in einer Welt ohne Feinstaub, Straßenlärm oder kaputtgetunte Auspuffanlagen zu leben...

Ich kann nicht verleugnen das ich ein schönes V8 Geblubber nicht vermissen würde, aber für den Alltag und die Verbesserung der Situation auf diesem Planeten wäre es mir dieses (und einige andere) "Opfer" wert.
Kommentar ansehen
21.06.2006 15:13 Uhr von johndoe76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Batterietausch wäre schon eine Variante so wie vorher mal "angedacht".
Wenn es z:B eine Fette "Platte" ist die man als ganzes rauszieht an der Tanke und gegen eine "volle" Platte austauscht - wo eben die massen Akkus drinnen sind - geht das RuckZuck - und die Tanke kriegt einen Unkostenbeitrag der sind deutlich unter einer Tankfüllung halten sollte. Denn sonst im Stadtverkehr kann ich ja dann immer "gratis" zu Hause strom tanken.... hmmm - das wär was... da können die Benziner abstinken gehen - gegen ein dezentes Silent-Mode-Kitt-Surren :o)
Kommentar ansehen
21.06.2006 15:30 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mäggus: Und ich bin bereit für Verbrennungsmotoren "Feinstaub, Straßenlärm oder kaputtgetunte Auspuffanlagen" in Kauf zu nehmen.

Wer hat dir eigentlich den Floh mit dem Männlichkeitsbeweis in den Kopf gesetzt?


Btw die Entwicklung wird net von Leuten wie Vmax oder mir gebremst, sondern eher von den Konzernbossen.
Kommentar ansehen
21.06.2006 15:43 Uhr von MiA.MaX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bigfood20 / betreff energieeff. benzin: Sag mir was für ein Benziner 70-75% der Energie des Benzines nutzen kann !!
Diese zahl wird nicht annähernd erreicht !!!

Ich find Elektroautos sehr gut und wenns erstmal welche (die brauchbar sind) zu einem anständigen Preis gibt, werd ich einer der ersten sein, der sich so eins zulegt.
Kommentar ansehen
21.06.2006 16:55 Uhr von bmw320
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jfranklin: da magst Du recht haben, aber dann müsstest Du auch korrekterweise die Energiebilanz der Raffinierung und Destillation des Benzin auch mit reinrechnen... und dann stinkt die Effizienz des Benziners noch gewaltiger ab... *g*

Refresh |<-- <-   1-25/44   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?