20.06.06 19:34 Uhr
 5.489
 

USA: Pentagon bezeichnet Homosexuelle als 'geistesgestört'

Bei den US-Streitkräften wird die Homosexualität, wie am heutigen Dienstag bekannt wurde, als eine "Geistesstörung" angesehen.

Wie die Forscher der Universität in Kalifornien bekannt gaben, wird in der Direktive mit der Nummer 1332.38 die Homosexualität als "Geistesstörung" aufgeführt, neben Persönlichkeitsstörungen und auch mentaler Unterentwicklung.

Das von 1996 stammende Dokument wurde vor drei Jahren in seiner Geltung bestätigt, so das Zentrum für Studien sexueller Minderheiten in Kalifornien.


WebReporter: ZDRAVKO-1957
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Sex, Homosexualität, Pentagon
Quelle: www.echo-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britischer rechtsextremer Anführer outet sich: Jüdische Herkunft und homosexuell
Margaret-Thatcher-Briefing zum Thema Punk-Musik aufgetaucht
Moderatorin Xenia Sobtschak will russische Präsidentin werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

72 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2006 19:28 Uhr von ZDRAVKO-1957
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die alten Griechen hatten besonders erfolgreiche Regimente die sich ausschließlich aus Homosexuellen bildeten. Zu lesen in "Eine etwas andere Sittengeschichte"

So erfolgreich sind die AMIS im IRAK nicht um vielleicht etwas andere Wege zum Ziel zu versuchen.
Kommentar ansehen
20.06.2006 19:38 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glashaus: Sitzen die denn nicht im Glashaus ?
Kommentar ansehen
20.06.2006 19:52 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm dann gibts also keine homosexuellen Soldaten in Amiland?
Obwohl, eigentlich ist ne Geistesstörung ja Voraussetzung um da reinzukommen...

Naja, die Amis sollten sich lieber mal um die Kerle kümmern die ihre Kolleginnen sexuell belästigen.
Kommentar ansehen
20.06.2006 19:54 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und ich bezeichne sämtliche Mitglieder der US-Regierung und der militärischen Führungsriege der USA als geistesgestört!
Kommentar ansehen
20.06.2006 19:55 Uhr von ZDRAVKO-1957
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie so nicht? Schwule US-Truppe an die Front! :-): Ein US-Regiment ausschließlich mit Schwulen besetzt wobei diese ihre Art voll ausleben dürfen. ROSA-Panzer mit Blümchen bemalte Helme, und Fantasie hast doch keine Grenzen...he he he,

Ich glaube dass, die irakischen Machos, Nazis und Freiheitskämpfer weniger Aggressiv wären wenn US-Soldaten freundlicher und fröhlich wären.
Kommentar ansehen
20.06.2006 20:01 Uhr von maxausplauen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt doch Homosexualität ist doch nicht natürlich, wenn dann bei wenigen Tieren normal. Aber für die Evolution der Menschen, nicht sinnvoll, und sicher krank, und sicherlich geistig bedingt oder gene oder was weiß ich.

Wenn ich schon höre: "Ich habe dann mit 14 gemerkt, das ich mich mehr als Frau fühle, auch wenn ich einen Penis habe. Mir haben haben Männerklamotten nie gestanden und gefallen"... Dasgleiche anders herum. Man sollte sowas bedauern, muss es aber leider heutzutage tollerieren. Hoffe nur nicht, das das der Menschheit mal zum Verhängnis wird.

PS: Aber einige Lesben könnten bleiben, das ist geil :D
Kommentar ansehen
20.06.2006 20:02 Uhr von legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Homosexuelle US-Soldaten haben keinerlei Probleme solange sie ihren Neigungen in ihrer Freizeit nachgehen.

Von daher wundert mich diese Direktive, denn das würde ja bedeuten, dass das US-Militär nicht nur "Geistesgestörte" innerhalb ihren Reihen duldet, sondern ggfs. sogar an die Front schickt. "Kranke" haben da nichts zu suchen. ;)
Kommentar ansehen
20.06.2006 20:06 Uhr von xorsystem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwule gehören nicht an den Front: da die Gegnersoldaten meist männlich sind. Da fällt den Schwulen halt schwerer die Männer abzuknallen.

ein Hetero: sieht Gegner, duckt sich und feuert auf den Gegner
ein Homo: sieht Gegner, denkt sich "oh wie süß" und wird abgeknallt

vielleicht denkt das Pentagon dasselbe *hehe*
Kommentar ansehen
20.06.2006 20:08 Uhr von Generalstreik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Legionär: Aber vielleicht würde der Einsatz von geistesgestörten US-Soldaten die perversen Übergriffe auf Gefangene erklären.
Wobei meiner Meinung nach nicht die Homosexualität für die Geisteskrankheit dieser Leute sorgt, sondern das kranke Weltbild vieler Amis.
Kommentar ansehen
20.06.2006 20:09 Uhr von rotflmao
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maxausplauen: Du bist wohl geistesgestört... und ich hoffe stark du trägst auch nix zu biologischen fortpflanzung bei... *kopfschüttel*
Kommentar ansehen
20.06.2006 20:16 Uhr von legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Generalstreik: "Aber vielleicht würde der Einsatz von geistesgestörten US-Soldaten die perversen Übergriffe auf Gefangene erklären."

Ohne geeignete Kontrolle wette ich mit Dir, dass dies auch in einem deutschen, französischen oder sonst einer Nationalität zugehörigen Militärgefägnis passieren würde. Dazu gab es schon nette Versuche von Psychologen.

"Wobei meiner Meinung nach nicht die Homosexualität für die Geisteskrankheit dieser Leute sorgt, sondern das kranke Weltbild vieler Amis."

Da sind viele Amis in guter Gesellschaft zu den meisten Menschen, denn wer hat schon das richtige Weltbild?
Kommentar ansehen
20.06.2006 20:18 Uhr von ZDRAVKO-1957
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@xorsystem - Das siehst Du etwas falsch. Homosexuelle wären wesentlich ausgeglichener! Heteros haben wohl ein Problem da sie längerfristig kein Sex haben, das sich dies auf dessen Körper hormonell negativ auswirkt.

Homosexuelle hätten da kein Problem und welcher Homosexueller würde es zulassen dass ihm jemand seinen Partner (Bettgenossen) abknallt.

Zumindest war es bei den alten Griechen der Fall das diese bis zum letzten Blutstropfen um die schwulen Kameraden gekämpft haben, denn diese waren mehr als nur Kameraden.
Kommentar ansehen
20.06.2006 20:20 Uhr von Pattern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ max deine Einstellung ist schon sehr bedenklich. Noch bedenklicher finde ich es, dass du Homosexualität offenbar mit Transsexualität verwechselst (oder warum glaubst du, dass Homosexuelle ihr Geschlecht ablehnen und/oder in Kleidung die fürs andere Geschlecht gedacht sind tragen?)
Und der Spruch mit den Lesben ist besonders sinnfrei .. meinst du die, welche man sich auf Video und DVD ansehen kann und wo man ne extra Rolle Zewa und Lotion für die Hände nimmt?? Das sind nämlich wohl die einzigsten die du "kennst"..... arm!

Um die News aber mal zu ergänzen: Das Penatgon und mehrere Kongressmitglieder sind sich schon bewusst, dass es sich bei der festgelegten Direktive um eine etwas fragwürdige Angelegenheit handelt, die durchaus überprüft werden muss.
http://www.zisch.ch/...
Ich persönlich finde diese staatl. Form der Diskriminierung einfach nur verächtlich.
Kommentar ansehen
20.06.2006 20:22 Uhr von alphanova
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@rotflmao: mit dem kommentar biste mir glatt zuvorgekommen.. ich hätte es anders formuliert, wäre aber letztendlich zum selben schluss gelangt *lach*

@topic
da sieht man mal wieder wie intolerant die ach so weltoffene weltpolizei USA eigentlich ist.. erschreckend.. oder doch eher traurig?
ich frage mich was bush und co. machen würden wenn ein familienmitglied (enkel oder so) zugeben sollte, homosexuell zu sein..? standrechtlich erschiessen aufgrund von terrorverdacht gegen "sinnvolle" evolution? ich traue denen prinzipiell alles zu
Kommentar ansehen
20.06.2006 20:23 Uhr von wapwap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwule sehr nützlich: denn das männliche Schwulsein hat den genetischen Effekt der höheren Fruchtbarkeit bei den Schwestern der Schwulen. Somit würde ich die Schwulen alle in die Armee stecken und sehen, dass ihre Schwestern weiter ordentliche Mengen an Kanonenfutter erzeugen.
Kommentar ansehen
20.06.2006 20:42 Uhr von mäGGus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maxausplauen / Homphobia wohin man blickt: Was sagt eigentlich die Tochter von Dick Cheney (US Vizepräsident) dazu? Sie ist nämlich afaik bekennende Lesbe.

Es ist schon traurig was für idiotische Klischees hier gehandelt werden (rosa Panzer, können keine Männer erschießen blablabla). Ich bin nicht schwul und kenne auch keine persönlich aber es ist doch wohl klar das diese Entwicklung völlig "natürlich" ist. In einer Zeit in der Sex als Freizeitvergnügen gehandhabt wird und die Fortpflanzung immer weiter in den Hintergrund rückt (aus wirtschaftlichen und sozialen Gründen) da ist es doch völlig verständlich das sich die Natur einen gleichgeschlechtlichen Ausweg sucht. Gerade weil Sex als zwischenmenschliche Zuneigung gebraucht wird und nicht mehr als reiner Akt der Reproduktion. Die Evolution hält nichts von Kondomen, Spirale und Hormonpillen dafür merkt sie scheinbar das der Mensch partout nicht aufhört zu poppen.

@maxausplauen:
Wo liegt den Plauen? Hinter dem Mond?
Lesben sind die Frauen die Männer sexuell eklig finden und solche notgeilen Schwachmaten wie dich nichtmal mit dem Arsch ansehen würden...
Kommentar ansehen
20.06.2006 20:48 Uhr von legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alphanova: "Ich frage mich was bush und co. machen würden wenn ein familienmitglied (enkel oder so) zugeben sollte, homosexuell zu sein..? standrechtlich erschiessen aufgrund von terrorverdacht gegen "sinnvolle" evolution? ich traue denen prinzipiell alles zu"

Dick Cheneys Tochter Mary ist eine bekennende Lesbe und soweit ich weiss noch am Leben.

Aus persönlicher Erfahrung bin nicht gerade ein Freund der Amerikaner, aber immer dieser unreflektierte Hass auf Amiland geht mir gewaltig auf den Keks, besonders bei solchen Aussagen. Keine Ahnung aber erstmal gebrüllt.
Kommentar ansehen
20.06.2006 20:50 Uhr von Mitmirnicht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Demnach: müsste Bush stockschwul sein :D
Kommentar ansehen
20.06.2006 20:50 Uhr von kwikkwok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
News-Korrektur: Habe mal dafür gesorgt, dass hier keine Missverständnisse entstehen: Die Quelle berichtet davon, dass diese Richtlinie in ihrer nach wie vor zu beachtenden Verbindlichkeit (i. e. INNERHALB des US-Militärs!) bestätigt wurde, mit (wissenschaftlicher) Richtigkeit hat das nicht das Geringste zu tun, weswegen auch die entsprechende Rubrik sorgsam entfernt wurde. Wäre genauso, wenn einer z. B. naiv gesetzlich mit gerecht verwechseln würde.
Kommentar ansehen
20.06.2006 21:18 Uhr von alphanova
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@legionär: vom stilmittel der ironischen übertreibung scheinst du noch nichts gehört zu haben.. es gibt leute die verdienen damit sogar ihr geld ;)
mit hass hat das eher weniger zu tun.. vielmehr mit der doppelmoral der amis...
und im übrigen hab ich mich grad erstmal geräuspert.. wenn ich brülle, finde ich andere worte, zwar auch sehr zynische, aber deutlichere.
Kommentar ansehen
20.06.2006 22:00 Uhr von h.hopfauf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klare Sache: [edit;xmaryx]
Kommentar ansehen
20.06.2006 22:29 Uhr von learchos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Homosexuell = Geisteskrank ? Sind wir eigentlich noch im Mittelalter? Wenn ich hier so einige Kommentare lese, dann platzt mir der Kragen. Sind hier nur noch Hirnis unterwegs?

Allerdings, die Amis müssen das ja sagen. Die meisten zweifeln auch, unter anderen, die Evolutionstheorie an.

Ach was solls, Dummheit regiert die Welt.
Kommentar ansehen
21.06.2006 01:00 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alles ganz normal 1. Menschen dürfen gefoltert und ermordet werden ohne Verfahren etc.

2. Andere Länder dürfen mit illegalen Angriffskriegen erobert werden.

3. Man sieht sich selbst als Weltmacht die überall das sagen hat.

4. Homosexuelle sind Geisteskrank ...

etc.

Fällt da niemandem von euch was auf ???

Die parallelen zur Nazizeit sind doch wohl eindeutig, lediglich die Massenvernichtung von Menschen fehlt noch wobei ich nicht wissen will wieviele Menschen schon grausamst zu Grunde gingen...
Kommentar ansehen
21.06.2006 01:18 Uhr von Le Hukk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
maxausplauen: Der gute maxausplauen hat hier gar nicht so unrecht.

Denn egal was man nun von Homosexuellen hält, keiner sollte ernsthaft behaupten, dass es normal wäre. Das ist es nämlich auf keinen Fall.

Daher meine ich es ist durchaus möglich es als Krankheit zu bezeichnen.

Das es unterschiedliche Meinungen zur Handhabung dazu gibt, ist logisch...
Kommentar ansehen
21.06.2006 01:19 Uhr von Nordlicht3k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Volltreffer: Aussnahmsweise gebe ich den USA da mal recht.

Auch wenn ihrs nicht hören wollt aber ich bin halt der Meinung das diese gesinnung einfach nicht Normal ist und als Krankheit eingestuft gehört.

Refresh |<-- <-   1-25/72   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?