20.06.06 17:57 Uhr
 320
 

Frankreich: Ein 35-jähriger Franzose schießt aus Auto auf Schwarze

In der nordfranzösischen Stadt Compiègne hat ein 35-Jähriger mit einem abgesägten Karabiner Jagd auf Schwarze gemacht. Er hatte aus seinem Auto mit einem Gewehr mit Zielfernrohr auf Schwarze geschossen. Er wollte töten, so der Staatsanwalt.

Er hatte auf einige Schwarze geschossen, hierbei hat er einen 20-jährigen Mann an der Schulter getroffen. Als er seine Fahrt weiter fortsetzte, schoss er noch auf einen Radfahrer, auf Kinder und auf einen Autofahrer.

Diese traf er aber nicht. Er hatte nach seiner Festnahme weitere Anschläge gestanden. Er machte die Ausländer für seinen Missstand verantwortlich, denn er wohnte in einem Wohnwagen.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Frankreich, Schwarz, Franzose
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Deutsche Journalistin Tolu kommt unter Auflagen frei
Bundeskriminalamt: 50 Prozent der Gefährder als nicht so Gefährlich eingestuft
USA: Sarah Palins Sohn erneut wegen Gewalttaten verhaftet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2006 18:19 Uhr von gatito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn soetwas in deutschland: passiert wäre, dann wäre es wochenlang international in den medien!!! ;)
Kommentar ansehen
20.06.2006 18:50 Uhr von Volksspeer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seit wann ist es denn ein Missstand in einem Wohnwagen zu wohnen?

Da kann er doch glücklich sein. Er ist mit seiner Behausung mobil, kann sich wunderschöne Gegenden auswählen, braucht keine Miete zu zahlen.

..und er ist noch jung.

Immer wieder typisch für Täter ist es, die Verantwortung auf andere Unschuldige zu schieben.
Diese teuflische Taktik ist doch sehr leicht durchschaubar, und trotzdem fallen die Menschen immer darauf herein. Wann werden die Irregeführten endlich einmal schlau??

Dabei ist es doch so leicht, die Liebe und das wunderbarste Geschenk GOTTES anzunehmen: Seinen auferstandenen Sohn JESUS!

Nur ER macht wirklich frei von aller Schuld und Lüge.
Mit IHM ist der Mensch fähig, seine eigene Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen.
Ebenso zu den eigenen Fehlern zu stehen und daraus zu lernen.

Mein Rat kann nur Folgender sein: Lest die BIBEL!!

Der beste Beginn ist beim Evangelium des Johannes.
Da bekommt man einen Herz erweichenden Eindruck von der Größe GOTTES.
Kommentar ansehen
20.06.2006 18:59 Uhr von Lienna
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Volksspeer: hätte ich gewusst dass Du immer mit Gott daherkommst, wäre ich im anderen Thread garnicht darauf eingegangen.

@gatito:
Frankreich - Österreich ... ein Land?
Ist mir da etwas entgangen?

Zum Fall, einfach widerlich!
Kommentar ansehen
20.06.2006 19:25 Uhr von Schafschen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... "auf Schwarze": so ganz okay ist das wort aber nicht ;) ich bevorzuge "maximalpigmentierte menschen"
Kommentar ansehen
20.06.2006 21:57 Uhr von legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krone.at: Also in allen französischen News die ich dazu gelesen habe war niemals die Rede von einem "abgesägten" Karabiner.

Bei Spiegel.de ist davon auch keine Rede wenn auch der Artikel ansonsten fast 1:1 ist.

http://www.spiegel.de/...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Deutsche Journalistin Tolu kommt unter Auflagen frei
Bundeskriminalamt: 50 Prozent der Gefährder als nicht so Gefährlich eingestuft
TV-Chef bot heutiger Königin Letizia einen Journalisten-Job gegen Sex an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?