20.06.06 15:15 Uhr
 194
 

"World of WarCraft": Neuer Patch erscheint am 21.06.06

Am morgigen Mittwoch wird Spiele-Publisher Blizzard den neuen Patch mit der Versionnummer 1.11 für das Online-Rollenspiel "World of WarCraft" veröffentlichen. Dies teilte der Publisher in offziellen Foren mit.

Außerdem wurden auch längere Wartungsarbeiten angekündigt, um das neue Update ohne Probleme auf die Server zu überspielen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Neuer, World, Patch
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autonome Rollstühle sollen Pflegepersonal ersetzen
Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden
Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2006 10:39 Uhr von vincentgdg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja und? Wayne interessierts? :-)

Wer WoW spielt, der weiß das eh, weil Patches IMMER Mittwochs eingespielt werden und von diesem schon seit Monaten in den Foren und im Spiel geredet wird - vor allem, weil wieder einmal Spielspaß weggepatcht wird und noch ein paar dämliche Übersetzungen hinzukommen, bei denen sich jedem Deutschen der Magen umdreht.
Kommentar ansehen
21.06.2006 10:43 Uhr von EdvanSchleck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*zustimm*: hab auch lange genug WoW gespielt und der ders spielt, weiß es vorher schon. Spätestens eben heute wenn er das Spiel startet. News is also meiner Meinung nach unsinnig.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autonome Rollstühle sollen Pflegepersonal ersetzen
Förderprogramme zum Breitbandausbau werden nur zögerlich abgerufen
Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?