20.06.06 08:25 Uhr
 3.727
 

Lehrerin aus Alsdorf bei Aachen infiziert sich mit Tuberkulose

Eine Hauptschullehrerin aus Alsdorf ist an Tuberkulose erkrankt. Bei der Infektion handelt es sich um die so genannte offene Tuberkulose. Bei dieser Form der gefährlichen Krankheit werden die Bakterien von dem Erkrankten über den Atem verbreitet.

Die 63-jährige Frau hatte in ihrem Umfeld mit etwa 100 Personen Kontakt, die jetzt mittels eines Hauttests untersucht werden. Möglicherweise haben die Schüler der Lehrerin den Erreger eingeatmet.

Bei der offenen Tuberkulose geraten bereits beim Sprechen die gefährlichen Bakterien in die Umgebungsluft und sind im Auswurf des Patienten nachweisbar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: never.ever
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Lehrer, Aachen
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Putzhilfen führen zu glücklicherem Leben
Natürlich Braun - Sonnige Zeiten
Großbritannien: Streit um todkrankes Baby beigelegt - Eltern geben auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.06.2006 08:37 Uhr von konfetti24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... stellt sich doch die Frage voher denn die Frau das hat.
Kommentar ansehen
20.06.2006 08:52 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klimatisch bedingt oder einer der Schüler/inen in der klasse.

natürlich fällt der verdacht auf ausländische kinder in der klass... löl*

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
20.06.2006 09:51 Uhr von hawk74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Habe mal gelesen das diese Krankheiten (Tuberkolose,...) seit Öffnung des "Eisernen Vorhangs" drastisch zunehmen.

Besonders die Zustände in den russischen Gefängnissen sollen extrem schlimm sein und Tuberkolose ist da an der Tagesordnung.

(Ich glaube das dort stand, das ca. 75% der Inhaftierten an Tuberkolose leiden sollen)

Bis dann....
HAWK
Kommentar ansehen
20.06.2006 10:38 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Umfeld zu untersuchen muss nicht unbedingt was bringen.

Ich will gar nicht dran denken wieviele Leute sich in eriner überfüllten Straßenbahn mit sowas anstecken könnten.
Kommentar ansehen
20.06.2006 10:43 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
titel falsch: der titel setzt eine neu-infizierung voraus. die frau ist aber bereits krank, also liegt die ansteckung länger zurück - bei tbc kann die infizierung sogar jahre vorher geschehen sehn.
Kommentar ansehen
20.06.2006 11:12 Uhr von nabach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In den 90er hatten wir auch einen Verdachtsfall mit einer Schülerin auf unserer Schule. Man darf hier nicht Spaßen, denn ruck zuck kann es eine Lokale Epedemie geben.
Gute Besserung den Betroffenen!
Kommentar ansehen
20.06.2006 14:42 Uhr von Oberscht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann mir einer erklären: wieso das jetzt ne News bekommt?
Krieg ich auch ne News, wenn ich Husten hab?
Kommentar ansehen
20.06.2006 17:08 Uhr von Mephisto92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tuberkulose: ist einer sehr gefährliche und nur schwer zu behandelnde Krankheit. Bei einer offenen Tbc ist sie auch hochgradig Infektiös undmit husten nicht im geringsten vergleichbar. Tbc kann alle Organe des Menschen befallen und diese komplett zerstören.
Kommentar ansehen
20.06.2006 22:41 Uhr von Terzut
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe gehört das Tbc z.B. auch durch eine Zecke übertragen werden kann, hierbei soll sich eine entzündete Stelle bilden und wenn die weggeht dann kann es sein das nach jahrzenten alle organe schwer geschädigt werden! ist das richtig?
Kommentar ansehen
21.06.2006 14:27 Uhr von Hagbard Celline
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@terzut: nee, ich glaube, das verwechselst du mit Borreliose. Die wird u.a. durch zecken übertragen und es treten die von dir beschriebenen symptome auf.
Kommentar ansehen
21.06.2006 21:29 Uhr von Roellchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Mutter hatte offene TBC und wurde schon vor 20 Jahren relativ unkompliziert davon geheilt. Heutzutage dürfte der Heilungsprozess wesentlich fortgeschrittlicher sein...
Kommentar ansehen
22.06.2006 02:48 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier haben irgendwie (fast) alle Panik Seit ihr alle nicht geimpft worden, um das Infektionerisiko zu minimieren ?


Mich würde die Nachricht über Pocken eher schocken *reimt sich sogar ^^*, denn dagegen wird schon seit Jahrzehnten nicht mehr geimpft.
Kommentar ansehen
28.06.2006 01:04 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der hauttest: sagt aber keinesfalls aus, dass man an tuberkulose erkrankt ist. er sagt lediglich aus, dass man mit dem erreger kontakt hatte. ich bin geimpft und mein test ist auch positiv. gesichert kann die diagnose nur mit einem röntgenbild werden. (typische kavernen-bildung)

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leben des exzentrischen Modemachers Rudolph Moshammer wird verfilmt
USA: 18-Jährige baut wegen Handy in Unfall - Dann filmt sie sterbende Schwester
AfD-Politiker wegen mutmaßlicher Attacke auf Mainz-05-Fans vor Gericht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?