19.06.06 21:31 Uhr
 522
 

Durchbruch: Erstmals Frau an der Spitze der anglikanischen Kirche der USA

Zum ersten Mal ist eine Frau an die Spitze der anglikanischen Episkopalkirche der USA gewählt worden. Katharine Jefferts Schori löst Primas Frank Griswold ab.

Die Bischöfin aus Nevada setze sich, trotz heftiger Kritik des konservativen Lagers, in fünf Wahlgängen durch.

Sie gilt als große Vertreterin des liberalen Lagers und hat so zum Beispiel auch nichts gegen gleichgeschlechtliche Partnerschaften einzuwenden.


WebReporter: Ötschie
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Frau, Kirche, Spitze, Durchbruch
Quelle: www.nachrichten.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2006 21:30 Uhr von Ötschie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube die Frau tut der Kirche in den USA gut. So hat sie sich zum Beispiel für einen bekennenden homosexuellen Pfarrer eingesetzt und dafür sorgen wollen, dass er Bischof wird. Und das sie kein Problem damit hat gleichgeschlechtlichen Partnerschaften ihren Segen zu geben, ist in Zeiten, in denen ein George W. Bush es verbieten will, doch ne tolle Sache ;)
Kommentar ansehen
19.06.2006 21:35 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schön dass es auch mal ein positives Beispiel für die "erste Frau an der Spitze" gibt.

Bei Angela Merkel mach ich mir da nicht mehr viele Hoffnungen dass sie sich groß von ihren männlichen Vorgängern unterscheidet.
Kommentar ansehen
19.06.2006 22:36 Uhr von Gantz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: Nur die römisch-katolische Kirche ist die wahre Kirche. Der rest sucht sich irgendwas raus...
Opus Dei geht da den richtigen Weg. (hört mit Sakrileg auf) Manche mögen den harten Weg und machen einfach den normalen und stehen fest im Glauben.
Kommentar ansehen
20.06.2006 03:44 Uhr von Ov3ron
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon etwas verwunderlich ...: wie die ganzen verstrahlten Amis sich zu sowas durchringen konnten. Normal sind die doch sowas von strinkekonservativ wie die ganzen Leute im Vatikan auch. Blooooß keinen Fortschritt ....
Ich warte echt auf den Papst bei der katholischen Kirche der einfach mal "normal" ist und Frauen in der Kirche sowohl akzeptiert als auch integriert.
Ich meine in der heutigen Zeit ..... wer die Wahl hat zwischen Sex oder Kirche .... also ernsthaft .... wer wählt da noch Kirche?
Kommentar ansehen
20.06.2006 08:14 Uhr von Gantz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich: Weil erlösung für manche menschen mehr ist, als den ganzen tag seine triebe auszuleben.
Kommentar ansehen
20.06.2006 08:26 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gantz: Und Erlösung findest du in einer Organisation, die sich in steifen Ritualen und veralteten Strukturen manifestiert?
Glaube an Gott: Muss jeder selbst wissen, aber sich dafür der verweltlichten Kirche unterwerfen?

Die Kirche ist ein Großkonzern, und die Dienstleistung Seelenberuhigung.
Kommentar ansehen
20.06.2006 10:40 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Falsche wiedergegeben: Episkopalkirche: wurde nicht in der News übernommen - gravierender Fehler. Die Episkopalkirche hat ne Sonderstellung in der Anglikanischen Kirche.

Die Anglikanische Kirche selbst will nämlich frühestens erst ab 2012 Frauen als Bischof zulassen.
Kommentar ansehen
20.06.2006 23:41 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
immer wieder lustig: zu sehen, dass im angeblich freisten aller länder so eine nachricht eine "sensation" ist. vor allem das ja-sagen zur gleichgeschlechtlichen ehe ist dort fast blastphemie. tolles land, echt (ironie aus)
Kommentar ansehen
21.06.2006 12:59 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Superfortschrittlich! Da kann man den Amis ja nur zu gratulieren, die sind nur leider ein bißchen hinterher - die Katholiken hatten schon vor 1000 Jahren eine Päpstin...
Kommentar ansehen
21.06.2006 13:22 Uhr von nester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zenon ja, aber das zu einer zeit wo es sowieso ein paar mehr päpste als einen zur selben zeit gab ;)
und ews noch immer nicht klar obs die überhaupt gab..... und die kirche verneint.. also ist das in der usa das erste mal...
Kommentar ansehen
23.06.2006 23:36 Uhr von hrungnir1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
endlich: davon sind die Katholiken noch meilenweit entfernt und Ratzi wirds auch nicht einführen

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?